Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Terminator (09.04.), kleinschreibe (08.04.), felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 626 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.966 Mitglieder und 434.585 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 09.04.2020:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zahlen, die für sich sprechen von eiskimo (09.04.20)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5505 Worte)
Wenig kommentiert:  Träumen vom Meer von aliceandthebutterfly (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Tag 25: Dienstag, der 7.4. von Manzanita (nur 20 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sonnenstand
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich die Spielregeln beachte" (Abuelo)

Wähle weise

Aphorismus zum Thema Liebe, lieben


von Serafina

Die grosse romantische Liebe bedeutet zu gleich das Ende der Liebe, wenn sie platzt.

 
 

Kommentare zu diesem Text


princess
Kommentar von princess (16.02.2020)
Wenn sie platzt, dann bedeutet
die große romantische Liebe
das Ende der Vorstellung von der großen romantischen Liebe. Bestenfalls.

LG p.
diesen Kommentar melden
Serafina meinte dazu am 25.02.2020:
Ja und was, wenn man diesen Menschen noch mehr liebt wenn man die ganzen Illusionen weg lässt.
Dann hat man einfach unglaublich Pech und Glück zu gleich.
Pech das es vorbei ist und Glück das man (im stillen) lieben kann.


Liebe Grüsse,
Serafina
diese Antwort melden
millefiori
Kommentar von millefiori (17.02.2020)
Oder, es war gar nicht die große Liebe und fie wahre große Liebe kommt erst noch.

Liebe Grüße
millefiori
diesen Kommentar melden
Serafina antwortete darauf am 20.02.2020:
Liebe millefiori,

Jemanden zu lieben oder die Entscheidung es ernsthaft zu versuchen, ist eine grosse Entscheidung.
Wenn man diese Entscheidung getroffen hat und am Ende in einer Sackgasse steht, die Türe hinter einem zu geht und es regnet bis das Vertrauen in die Liebe ertrinkt. Bis man sich selbst aufgibt, denn die Hoffnung stirbt zuletzt.
Dann ist das eine Konsequenz, die ein unschuldiges Kind nicht tragen kann.
Wieso unschuldig? Weil wenn man liebt, entscheidet man das nicht aufgrund der Körpergrösse oder finanziellen Mitteln und man vertraut, dass einem der andere grundsätzlich auch liebt, wenn man in einer Beziehung ist die auf die Zukunft ausgerichtet ist.

Man erholt sich irgendwann davon, findet langsam wieder ins Leben zurück, ohne die grosse romantische Liebe noch in sich tragen zu können. Hat man das Ende der Liebe überlebt.
Aber man hat immerhin Erinnerungen daran.
Die kommen mehr zum Vorschein, wenn man sich der Realität bewusst wird, dass man geliebt hat und akzeptiert, dass man geliebt hat. Was wiederum bedeutet zu akzeptieren, dass man sich verändert hat, dafür gestorben ist.

Ride or die. Bedeutet, dass man bereit ist dafür alles zu geben. Darum wähle weise.

Liebe Grüsse,
Serafina

Antwort geändert am 20.02.2020 um 09:01 Uhr
diese Antwort melden
Serafina schrieb daraufhin am 20.02.2020:
millefiori
Kommentar von millefiori (23.02.2020)
Liebe Serafina,
die Liebe wählt nicht weise, es sei denn man wählt mit Kalkül und dann wird man auch nicht glücklich, weil eine Vernunftbeziehung nicht von den schönen Schmetterlingen im Bauch begleitet wird.
Man muss immer ein gewisses Risiko eingehen, den wenn man sich nicht öffnet und damit ein Stück weit verletzlich macht, wird man auch nicht die richtige Liebe finden.
Auch mit viel Erfahrung, wird man nie weise genug sein, um vor Enttäuschungen gefeit zu sein, denn was gerade im Moment das große Glück zu sein scheint, kann in zehn Jahren zerbrechen, aus den verschiedensten Gründen.
Deshalb muss man das Glück im Augenblick genießen.

Liebe Grüße
millefiori

Kommentar geändert am 23.02.2020 um 09:31 Uhr
diesen Kommentar melden
Serafina äußerte darauf am 25.02.2020:
Ja, doch man kann sich entscheiden ob man sein Herz hergibt oder nicht. Ich hab vieles, dass mir lieb ist im Leben und schaff es nicht zeitig ins Bett, will nicht weil ich sonst wieder von ihm träume und dann aufwache und das Gefühl hatte nach langer Zeit endlich wieder Zuhause gewesen zu sein und der Alltag der mir eigentlich lieb ist, plötzlich richtig hart wird. Und das mit dem träumen passiert mir einfach so, vor allem an Tagen an denen ich es geschafft habe nicht an ihn zu denken. Wobei ich selbst das nicht steuern kann. Es sind immer die selben Träume, träume in denen es darum geht, dass ich mit diesem Menschen zusammen bin. So geht es mir und das wünsche ich niemandem. Und das geht auch nicht weg. Sie ist eine Gabe und ein Fluch die Liebe. Sie zu zähmen, schwer.
Es ist vor allem Kräfte raubend.
Und diese Person, die will gar nichts von mir und mir ist das bewusst, rein rational und ich will auch nichts vom ihm der soll glücklich sein Leben leben. Doch mein Herz und mein Verstand die sind abwechselnd anderer Meinung und drücken sich durch mit Tagträumen und Träumen. Ich will mich nicht beklagen, es ist gut so wie es ist. Und es wird seinen Sinn haben...

Antwort geändert am 25.02.2020 um 00:54 Uhr
diese Antwort melden
millefiori ergänzte dazu am 25.02.2020:
Liebe Serafina,
für mich ist es so: Mein Kopf kann sich entscheiden, aber das Herz nicht. Ich kann entscheiden ob ich die Liebe vertiefe, oder ob es besser ist sie zu unterdrücken, aber sie wird nicht aufhören zu existieren.
Oft hilft es sich in Arbeit oder neue kreative Projekte zu stürzen, sich abzulenken, bis ein neuer Stern am Himmel erscheint. Einer der bleibt, der Stabilität gibt und mit Licht erfüllt.

Liebe Grüße
millefiori
diese Antwort melden
Serafina meinte dazu am 25.02.2020:
In einem sind sich mein Kopf und mein Herz einig, ich will keinen neuen Stern. Das macht das ganze schwer .
Was ich versuche zu vergessen ist, dass es schwer ist. Das versuche ich zu verbessern. Mich weiterzuentwickeln wird mir helfen, besser damit um zu gehen.

Danke Dir für deine Kommentare und Anteilnahme.
Liebe Grüsse,
Serafina
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de