Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 614 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.688 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 08.07.2020:
Legende
Ursprünglich waren Legenden Geschichten zum vorlesen und bestanden aus Lebensbeschreibungen der Heiligen. Da im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der kindiche Alte von Augustus (15.03.20)
Recht lang:  Obskur von Lala (2323 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Legende vom Weihnachtsmann von hei43 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wovon hast du heute geträumt? von keinB (nur 79 Aufrufe)
alle Legenden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Spuren vergessener Zweige
von unangepasste
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...mir noch Keiner hier gesagt hat, dass ich verschwinden soll..." (Henning)

Zwei ungleiche Halbzeiten

Erörterung zum Thema Lebensweisheit


von eiskimo

Ist euch eigentlich bewusst,  dass es zwei Halbzeiten gibt. Wahrscheinlich seid ihr schon in der zweiten. Dann erinnert ihr euch...
In der ersten,  da musstet / wolltet ihr auf die Bühne, da wolltet / musstet  ihr euch darstellen und entwickeln, Eindruck schinden, Lorbeeren sammeln, und immer musstet ihr entsprechend  liefern.
Ich weiß nicht, wann dann euer Knick kam,  der besagte Schnitt.
Klar,  es würde erst einmal wie gewohnt weitergehen in Halbzeit  Zwei.  Aber das mit der Bühnenpraesenz, das war plötzlich vorbei. Ihr fandet euch im Zuschauerraum wieder. Die Liefer-Zwänge nahmen aber auch ab, und zeitgleich viele andere Verbindlichkeiten.
Plötzlich hattet ihr Zeit fürs Kontemplative. Klingt doch gar nicht schlecht.
Statt es krachen zu lassen, lasst das alles mal entspannt sacken.
Vorsicht! Falls ihr noch so viel nachholen wollt, verlasst euch nicht auf die Nachspielzeit!

..

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (19.02.2020)
Ja, so war und ist es. LG
diesen Kommentar melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de