Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sadikud (28.10.), nadir (23.10.), rastlos (19.10.), Alabama (15.10.), Harry (15.10.), Rita (14.10.), FelicitasimRegen (12.10.), INS (10.10.), Nika (09.10.), Frida.Strach (09.10.), minimum (08.10.), trunkenmaster (06.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 598 Autoren* und 74 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.064 Mitglieder und 439.716 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.10.2020:
Witz
Ziemlich neu:  Teppichtausch von LotharAtzert (15.09.20)
Recht lang:  Große Litanei eines Nullcheckers oder: kV Hold'em von Lala (1121 Worte)
Wenig kommentiert:  Krisenmanager von Oggy (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Galgenfrist von eiskimo (nur 30 Aufrufe)
alle Witze
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der süße Duft der Kobralilie
von DerHerrSchädel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich schreibe." (Ephemere)
Ein Fingerzeig wies mir den WegInhaltsverzeichnisWie mich seinerzeit eine Wohnung fand

Überzeugende Argumente

Anekdote zum Thema Lebensweg


von Bluebird

In den neunziger Jahren war ich in Bremen missionarisch recht  aktiv. Nicht im Verbund mit anderen Christen, sondern als „One-man-band“. In gewissen nichtgläubigen Kreisen nannte man mich, durchaus scherzhaft- wohlwollend gemeint, auch „Prediger“!
    Als sehr guter Schach- und recht passabler Kickerspieler war ich durchaus angesehen und beliebt, und genau Letzteres führte zu der Anekdote, die ich jetzt erzählen möchte.
 
Während einer nächtlichen Kickerpartie in einer bekannten Bremer Szenekneipe mit zumeist dröhnend lauter Musik , fiel mir auf, dass ein Spieler des gegnerischen Teams die Kugel immer so einwarf, dass sie in seine Richtung rollte. „Hey, wirf korrekt ein!“ ermahnte ich ihn. Woraufhin er kurz aufblickte und sagte: „Darüber sprechen wir noch!“

Tatsächlich kam er nach der Partie - leicht schwankend - auf mich zu und eh ich mich versah, traf mich ein Schlag ins Gesicht. Meine Brille flog runter und schon kam der nächste Hieb auf mich zu.
  Instinktiv drehte ich mich zur Seite, der Hieb ging vorbei, der Angreifer verlor das Gleichgewicht und fiel hin. Schnell hob ich meine Brille auf, und entfernte mich hin zur anderen Seite der Kneipe. Dort stieß ich auf Erik und erzählte ihm von dem Vorfall.
      Erik, etwa 1,85 m groß, muskelbepackte, tätowierte Oberarme, kahl rasierter Schädel mit grellrotem Irokesenkamm, aber an sich eine Seele von Mensch, bat daraufhin den „Schläger“ zu einem Vier-Augen-Gespräch vor die Türe.
    Etwa zwei Minuten später kamen beide wieder rein. Der „Schläger", ganz offensichtlich geläutert, hielt mir die Hand hin und sagte: „Ich möchte mich bei dir entschuldigen!“
  „Kein Problem“, sagte ich seine Hand ergreifend, „ist ja nicht viel passiert!“

Wenig später fragte ich Erik: „Sag mal, was hast du mit dem gemacht?“ „Ach“, meinte er, „wir haben uns nur ein wenig unterhalten. Ich habe ihm gesagt, dass du Christ bist und dich nicht wehren dürftest und ...“ , jetzt begann er zu grinsen, „ ich es ganz gut fände, wenn er sich bei dir entschuldigen würde!“
    Mir die Szene bildlich vorstellend, musste ich lachen. Ich bin überzeugt davon, dass mich in ähnlicher Lage Eriks Argumente auch überzeugt hätten.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Graeculus
Kommentar von Graeculus (27.02.2020)
Irgendwo aus dieser Gegend muß der Ausdruck "schlagende Argumente" stammen.
diesen Kommentar melden
Bluebird meinte dazu am 27.02.2020:
Erik würde keiiner Fliege etwas zuleide tun

Antwort geändert am 27.02.2020 um 23:38 Uhr
diese Antwort melden
Graeculus antwortete darauf am 27.02.2020:
Das glaube ich gerne. Aber die Befürchtung, er könnte es tun, gönne ich jemandem, der einem die Brille aus dem Gesicht schlägt, ohne weiteres.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Ein Fingerzeig wies mir den WegInhaltsverzeichnisWie mich seinerzeit eine Wohnung fand
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Abschnitt des mehrteiligen Textes Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu.
Veröffentlicht am 27.02.2020, 8 mal überarbeitet (letzte Änderung am 27.02.2020). Textlänge: 344 Wörter; dieser Text wurde bereits 77 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 26.10.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Glaube Gott Gnade Menschheit
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Anekdoten von Bluebird:
Die geschenkten Handschuhe Eine persönliche Konfrontation mit dem Bösen Die waagrechte ∞ Als frühmorgens ein helles Licht die Küche durchflutete Es geschah an einem kalten Wintertag Wie ein einziger, schöner Sommertag! Von einem Gebet im Garten und viel zu teurer Milch Von der Absichtlichkeit des Zufalls im Schicksal des Einzelnen Er gehorchte (S)einer Stimme! Wunder gibt es immer wieder - gestern und auch heute!
Mehr zum Thema "Lebensweg" von Bluebird:
Wie ich 1985 beinahe Buddhist geworden wäre - aber gerade noch rechtzeitig die Kurve bekommen habe Wenn auf der Talfahrt die Bremse versagt Ein erstaunlicher Höhenflug findet ein abruptes Ende Rocky, der Showstar Raus und wieder rein in den Sumpf Ein Pakt mit dem Teufel Auf die schiefe Bahn geraten Ein erneutes Scheitern Arzt werden oder das Evangelium verkünden? Sein Glaube war ihm wichtiger als die Mutterliebe Frisch gewagt - und fast alles verloren! Jugend schützt nicht vor Irrtümern! Kindlein, brutaler Rocker und am Ende ein frommer Christ - wie geht denn so was? Aus dir wird nie ein Soldat! Widerstand und Erscheinung
Was schreiben andere zum Thema "Lebensweg"?
brückenschlag (IngeWrobel) Von den Toren vor den Toren (DanceWith1Life) Lebensleiter (Omnahmashivaya) Bodoncar (Terminator) Neue Wege (Strobelix) Mein Leben (Nora) Rückwärtsgang (Ralf_Renkking) Jahre zeichnen viele Bilder (Prinky) ort der kindheit (Jo-W.) Two Step (Ephemere) und 328 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de