Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.245 Mitglieder und 450.258 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.10.2021:
Stanze
Die Stanze ist eine aus Italien stammende Gedicht Form mit acht Verszeilen und dem Reimschema abababcc. Die Kadenzen sind... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Dick Swaab: Wir sind unser Gehirn von Terminator (02.08.21)
Recht lang:  Rückkehr von Isaban (233 Worte)
Wenig kommentiert:  zu weit von mnt (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Maus von Terminator (nur 122 Aufrufe)
alle Stanzen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Eiszeit
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil bin ich nicht (wahrscheinlich)" (derquotentürke)

Transit

Sonett zum Thema Psyche


von Ralf_Renkking

Es lebte ein Mann an der Mündung
der Oder mit Mandelentzündung.
Das war ihm nicht grün,
drum suchte er kühn
nach einer konkreten Begründung

um ihr zu entfliehn,
vielleicht nach Berlin;

und trotz seiner innigen Bindung
verfolgte am Fluss er die Windung
schon seit Halloween,
doch sie bald auch ihn,
denn dank schizophrener Empfindung

erlag er dem Spleen
stets weiter zu ziehn.

Anmerkung von Ralf_Renkking:

Doppelcoupletlimerick.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Moja
Kommentar von Moja (06.03.2020)
Der Ärmste - und so flott gereimt - Daumen hoch!

Grüße aus meinem Transistorradio,
Moja
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 06.03.2020:
Danke Moja,

auch für die Empfehlung, allerdings ist der Zwerg bzgl. der Reimung etwas anderer Meinung, da muss ich gleich mal nachhaken.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (06.03.2020)
Im vorletzten Ströphlein hakelt es doch bedenklich, nä?
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 06.03.2020:
Wenn Du die beiden ersten Verse der dritten Strophe meinst, müsstest Du mir schon etwas auf die Sprünge helfen, vielleicht: "und trotz seiner innigen Bindung verfolgte am Fluss er die Windung"?

Ciao, Frank

P.S.: Ich ändere es einfach mal dahin gehend ab, meckern kannst Du dann immer noch, , zum Vergleich die alte Version: "und trotz der langjährigen Bindung verfolgte er die Oderwindung".

Antwort geändert am 06.03.2020 um 19:41 Uhr
diese Antwort melden
AchterZwerg schrieb daraufhin am 07.03.2020:
Die Lautung klingt noch immer nicht angenehm im Ohr.
Vielleicht:

und trotz dieser innigen Bindung
verfolgte am Fluss er die Windung
seit X Halloween,
doch sie bald auch ihn,
dank schizophrenöser Empfindung

erlag er dem Spleen
stets weiterzuziehn.


Gruß
der8.
diese Antwort melden
Ralf_Renkking äußerte darauf am 07.03.2020:
Danke 8.,

doch ich denke, dass sich das erstens nicht viel tut und zweitens der "Fluss" in Deiner Version abgebremst wird.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Moja
Kommentar von Moja (08.03.2020)
Also, ich las Dein Gedicht schon mindestens 4 x laut, finde es witzig, schwungvoll und gelungen.

Grüßchen,
Moja
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking ergänzte dazu am 08.03.2020:
Danke, Moja, allerdings hatte A-Z insofern recht, dass die ersten beiden Verse der dritten Strophe wirklich sanierungsbedürftig waren.

Ciao, Frank

P. S.: Dennoch fand ich ihren Änderungsvorschlag "schizophrenöser" recht witzig, da ich diesen Bergriff zuvor erst einmal und zwar von der Synchronstimme Rockets im ersten Teil der "Guardians of the Galaxy" gehört habe.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de