Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tilia (12.08.), derquotentürke (12.08.), Schachtelsatzverfasserin (11.08.), Dreamer (10.08.), blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 607 Autoren* und 67 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.022 Mitglieder und 437.522 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.08.2020:
Klapphornvers
Der Klapphornvers ist eine humoristisches Gedicht in vier Versen (meist) mit dem Reimschema aabb und mit dem fünfzeiligen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wo die Sachsen hausen von LotharAtzert (29.07.20)
Recht lang:  Kapitel IV - Immer wieder gerne genommen von Kleist (501 Worte)
Wenig kommentiert:  Flugverkehr von Irma (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Im Bund von tigujo (nur 45 Aufrufe)
alle Klapphornvers
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Einzig: Überleben
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Willkommen geheißen wurde." (Quengel36)

Grundstein

Gedicht zum Thema Emanzipation


von Serafina

Ich sitzt an meinem Fenster,
spiegle mich darin
wünschte ich wäre stärker
als ich es gerade bin

Ich hab alles was ich wollte,
alles habe ich erreicht,
ich bin auf dem Weg in Richtung Sonne
und mir wird langsam heiss

Doch wenn ich nun weiter gehe,
verliere ich Sicherheit
denn was ich selber kenne
ist die Vergangenheit

Vor mir ein unbekanntes Ende
alles nur Theorie
weil ich mich selbst verändere
ringe ich mit mir

Da wo ich hin will ist die Liebe,
denn ohne sie steht die Zeit still
und weil ich bekomme was ich kriege,
ist es meine Liebe die ich will

 
 

Kommentare zu diesem Text


Graeculus
Kommentar von Graeculus (11.03.2020)
weil ich bekomme was ich kriege

Geht es nicht allen so?
diesen Kommentar melden
Serafina meinte dazu am 11.03.2020:
Guten Abend,
Doch, darum ist es gut zu wissen was man will.
Liebe Grüsse,
Serafina

Antwort geändert am 11.03.2020 um 18:46 Uhr
diese Antwort melden
Graeculus antwortete darauf am 11.03.2020:
Aha. Meinst Du "Weil ich bekomme[,] was ich will"?

Bekommen und Kriegen ist ja dasselbe, der Satz also tautologisch.
diese Antwort melden
Serafina schrieb daraufhin am 11.03.2020:
Ich sehe das folgendermassen:

Weil ich bekomme was ich kriege
ist es meine Liebe die ich will.

"kriege" gibt ein Fragezeichen auf m.E.. man frägt sich vielleicht, was kriegst du denn?
Daraus könnte man schlussfolgern; Also, du kriegst was du bekommst, kriegst das was du willst und weil du zögerst, ein bisschen Angst hast ein bisschen zu bequem bist, ringst du mit dir selbst, mit deinem Willen und führst dir nochmal vor Augen um was es dir eigentlich geht..
Um dich selbst. Darum deine Freiheit zu leben.

Vielleicht ist es doch ein bisschen prosaisch, fällt mir gerade auf.
diese Antwort melden

Serafina
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 11.03.2020, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 11.03.2020). Textlänge: 91 Wörter; dieser Text wurde bereits 47 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 09.08.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Serafina
Mehr von Serafina
Mail an Serafina
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 9 neue Gedichte von Serafina:
Azur Schwein gehabt Spieluhr Tag 17 - Rauschen Tag 2 - Schreiben ist Nichts Tag 8 - Licht Weltenkind Feuerwerk Ich gehe unbeeindruckt meinen Weg
Mehr zum Thema "Emanzipation" von Serafina:
Tag 20 - Emanzipazion
Was schreiben andere zum Thema "Emanzipation"?
Idylle (Ralf_Renkking) Verfärbung (Ralf_Renkking) Bewusst sein (Ralf_Renkking) Bekenntnisse einer geilen Frau! (Feuervogel) Undurchlässige Passung (Ralf_Renkking) Mutterseelenallein (Regina) Lerne, für dich einzustehen (Xenia) Und wie geht man eigentlich mit den schlechten Erfahrungen um? (Xenia) Die emanzipierte Chorsängerin (Jorge) Klischees (Xenia) und 39 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de