Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 607 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.013 Mitglieder und 437.299 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.08.2020:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 340 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

worte im mond
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kam." (Fuchs)

Revanche

Anekdote zum Thema Gemeinsamkeit


von Ralf_Renkking

Das Pärchen war mir schon auf dem Parkplatz vor dem Supermarkt aufgefallen, als der Mann versehentlich die Beifahrertür zu laut ins Schloss fallen gelassen hatte und seine Entschuldigungen in einer Schimpfkanonade seiner Frau mündeten.
Im Markt wendete sich das Blatt jedoch, denn nun fand er an allem und jedem etwas zu bemängeln, hier waren ihm die Preise zu hoch, dort die Qualität zu niedrig oder die Auswahl zu gering sowie das Verkaufspersonal zu unfreundlich, bis ihr der Kragen platzte und sie wutentbrannt zu ihm sagte: "Du bist ja zickiger als eine Frau!", worauf er ihr lediglich antwortete: "Du aber auch."

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (22.03.2020)
Sauber und flüssig formuliert, aber inhaltlich arg konstruiert, finde ich.
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 22.03.2020:
Danke, Dieter, aber wo genau sind Deiner Meinung nach die Fehler in der Konstruktion?
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund antwortete darauf am 22.03.2020:
Der Abschluss ist zu schwach: " worauf er ihr, plötzlich völlig entspannt, zur Antwort gab: "Du aber auch.", grinste und sie ohne ein weiteres Wort im Laden stehen ließ."
Durch "entspannt" wertest Du und lässt das Ganze auf eine Art Pointe auslaufen, mit Vorteilnahme Mann. Viel besser ist es, die Szene quasi neutral zu beschreiben und das Ende offen zu lassen.
diese Antwort melden
Ralf_Renkking schrieb daraufhin am 22.03.2020:
Danke, ich habe es mal geändert, der Text wird nun mit 99 Wörtern angezeigt, es sind allerdings 100, also ein Drabble.
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 21.03.2020, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 22.03.2020). Textlänge: 99 Wörter; dieser Text wurde bereits 25 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 29.07.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Ralf_Renkking
Mehr von Ralf_Renkking
Mail an Ralf_Renkking
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Anekdoten von Ralf_Renkking:
Bewährung Genese Spezialsüppchen Kurzschluss Betrachtungsweise Diskriminierung 11.09.2019 Sonnenflecken Tod und Tabu Sexismus
Mehr zum Thema "Gemeinsamkeit" von Ralf_Renkking:
Extreme Der Geist in der Sestine
Was schreiben andere zum Thema "Gemeinsamkeit"?
Es giert, es virt, es brennt (DanceWith1Life) Wenn Zorro die Milch ausgeht (tueichler) Unter uns (Teichhüpfer) Die Bremer Stadtmusikanten aus heutiger Sicht (August) Brassens (eiskimo) Strandgut (Stelzie) Engelsstaub (RainerMScholz) Alles klar (eiskimo) Vertrauen (Xenia) Gehoben (GastIltis) und 62 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de