Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.892 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.07.2020:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Imdatis von Al-Badri_Sigrun (13.07.20)
Recht lang:  Maria & Joshua von wa Bash (3152 Worte)
Wenig kommentiert:  Quaksundrem von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ätznatron verliert den Verstand und gewinnt das ewige Leben von LotharAtzert (nur 280 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Liebe
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier alle willkommen sind" (tenandtwo)

Schuhputzer

Sonett zum Thema Einsamkeit


von Ralf_Renkking

Die Welt ist bewohnt von den niedlichsten Nixen
und fast jeder Mann heute hat eine Ex
sowie einen Minderwertigkeitskomplex,
denn Nixen verstehen es ihn auszutricksen.

Die Nixen bestechen mit artigen Knicksen,
sie ragen heraus wie ein Edelgewächs,
ein Mann wär kein Mann ohne seinen Reflex
und seinen Ideen, den immerzu fixen.

Drum führt er sich erstmal auf wie ein T. Rex;
auch lässt seine Cocktails er gerne sich mixen;
er wedelt mit Scheinen und schüttelt die Schecks.

Doch Nixen sind letztlich nur listige Schicksen,
sie bringen den Mann um sein Geld und um Sex,
so bleibt ihm meist nix als nur lustlos zu hicksen.

Anmerkung von Ralf_Renkking:

Tanzt den Amphibrachys.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Stelzie
Kommentar von Stelzie (25.03.2020)
Beim Minderwertigkeitskomplex komme ich aus dem Takt mit meinem Amphibrachystanz.

Liebe Grüße
Kerstin
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 26.03.2020:
Hi Kerstin,

ich weiß, dass das nicht so einfach ist, weil es eigentlich als Trochäus gelesen werden müsste. Ich fand den Begriff allerdings so wichtig für das Gedicht, dass ich nicht darauf verzichten wollte und habe mir ihn sprachlich an den Amphibrachys angepasst, die erste Silbe also normal als Hebung lesen, dann zwei Senkungen sprechen und "tig" wieder als Hebung, erneut zwei Senkungen sowie "plex" wieder als Hebung. Du als Nixe bekommst das schon hingetrickst.

Ciao, Frank

P.S.: Danke auch für Deine Empfehlung.

Antwort geändert am 26.03.2020 um 00:41 Uhr
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de