Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 594 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.245 Mitglieder und 450.293 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.10.2021:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Popstar mit politischem Drive von eiskimo (02.10.21)
Recht lang:  Verdammter Arschkriecher! von Mondsichel (1208 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Welt ist schlecht - und? von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Besserwisser. von franky (nur 39 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Et des soleils éternellement recommencés nous accomplissent... Georg Trakl
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht da bin." (Theseusel)

Stein reich. Version 2

Groteske zum Thema Abrechnung


von franky

5.11.73

Reich, reicht es? Reichtum.

Wasser auf die Mühlen. Rad dreht sich, reichts?
Reichlich Wasser auf Mühlräder, Räder laufen schneller.
Reichlich, Reichtum durch schnelle Mühlen, Mühlenwasser, Mühlrad, Mühlstein,
Reich! Steinreich. Wasser auf die Mühlen auf viele Mühlen.
Mühlräder drehen sich, Steine walzen drehen Kornkörner,
reicht es? Korngold, Goldkorn, reichts?
Steinreich Goldkorn, Mühlrad Wasserarm.
Kein Wasser aufs Korn. Goldgelbes Kornfeld macht reich, reichts? Wasser, auf Kornfeld gelb; Wasser auf Mühlrad reichlich Wasser,
schnelle Räder auf Stein gebaute Mühlsteine, Korn, reichlich Korn,
viele Tonnen Korn zwischen Mühlsteinen. reiche Ernte! Steinreich, Gold!
Reicht es? Nie!!!!
Immer wieder Wasser reichlich Wasser auf Steine die nicht jammern wie kleine Kinder
um Brot; Weil es keines gibt. Um was es nicht gibt weint man nicht.
Ich drehe den Hahn ein bisschen zu; Ist dann, noch reichlich Wasser Vorhanden?
Das Brot fällt nicht vom Himmel, so einen heiligen Himmel haben wir schon lange nicht mehr! Unser Brotkorn quetscht sich durch Mühlsteine,
um zusammengeklebt unseren Hunger zu stillen.
Oder wenn ich das Mühlrad kaputt mache, es in viele Stücke schlage!
Um dann von der Konkurrenz dafür viele Millionen kassiere.
und trotzdem das Wasser auf die Mühle laufen lasse, dann dreht sich nichts mehr
dann sind wir arm. Der Reichtum versiegt schnell, um wo anders wieder von gierigen Armen hervorgegraben zu werden. Mehr Wasser auf die Mühlen. Rasch das Gold zwischen die Steine. Unechtes, taubes Gold, dann bleibst du hungrig.
Du schreist nach Brot und Wasser! Stattdessen kommt Öl, verfaultes stinkiges Öl. 
Bleiern wie ein Leichentuch legt es sich auf unserer Brust.
Wo ist das Gold? Der Reichtum? Es wird von den Steinherzen aufgefressen!
Nicht klopfen an der Tür, das Feuer könnte löschen.
Ich wärme meine kalten Hände am Feuer.
Ich hatte einen schrecklichen Traum! öl fließt auf die Mühlen langsam und träge.
Hungernde Menschen schreien zum Himmel um Brot, um mehr Brot um reichlich Brot, immer mehr! So lange bis wieder Wasser auf die Räder fließt. Klipp klapp klipp klapp
Wir sind nur reich, wenn reichlich Wasser auf die Mühlräder fließt
und reichlich Körner zwischen die Steine rieselt.
Kannst du viel anfangen mit dem Ende? Es ist nicht dick, Es reicht nicht für die ganze Welt;
es reicht gerade, gerade für einen kleinen Teil.
Für einen Funken Barmherzigkeit
Aber nicht für die Hungernden der ganzen Welt.

PS. 5.11.1973 Karl Heinz Waggerl. Gestern gestorben.

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de