Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.893 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.07.2020:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Imdatis von Al-Badri_Sigrun (13.07.20)
Recht lang:  Maria & Joshua von wa Bash (3152 Worte)
Wenig kommentiert:  Frosch und Skorpion von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ätznatron verliert den Verstand und gewinnt das ewige Leben von LotharAtzert (nur 280 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ta Taxídia mas sta Kýthira / Unsere Reisen nach Kýthira. Deu Teilübers.
von ThymiosGazis
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich keinen Anderen beleidige" (plotzn)

Der Schäfer Klaus

Gedicht zum Thema Humor


von BerndtB

Der gute Schäfer geht voran,
sperrt seine Schafe ein.
Sie lieben ihn, den braven Mann-
er soll ihr Retter sein.

Er liebt ihr warmes, weiches Fell
und auch ihr zartes Fleisch.
Die Schäfleinherde wächst sehr schnell-
so wird der Schäfer reich.

Ihr lieben Schafe, bleibt gesund
und bleibt in eurem Haus.
Sonst schicke ich den Schäferhund-
tschüss, euer Schäfer Klaus.

 
 

Kommentare zu diesem Text


ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (15.04.2020)
Lieber Klaus Schäfer,
das ist ja ein dicker Hund, der mit dem Schwanz wedeln soll. Das geht auf keine Hundehaut, wenn er bei diesem Wetter vor die Tür geschickt wird. Bevor Sie auf den Hund kommen oder in der Pfanne verrückt werden, schreiben Sie bitte weitere Gedichte in dieser Art.
Herzlichst
Viktor
diesen Kommentar melden
BerndtB meinte dazu am 15.04.2020:
Lieber Viktor,
vielen Dank für deine Hinweise und für die Empfehlung. Der arme Hund macht ja auch nur seine Arbeit. Ihm sei ebenso gedankt wie dem guten Hirten. Die Schäflein können wirklich froh sein, so gut beschützt zu werden.
Herzlichst
Berndt
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (16.04.2020)
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
War es nicht schon der Schäferhunde liebende Führer, der das Volk mit einer Herde von Schafen verglich ("Mein Kampf")?
Na ja, so lange die Weiden grün sind und die Schäfchen gesund ... oder wie jetzt?
Ob sie es bleiben, ist allerdings fraglich.

Gute Satire im Kleid einer kindlich anmutenden Idylle.

Viele Grüße
der8.
diesen Kommentar melden
BerndtB antwortete darauf am 16.04.2020:
Vielen Dank für die Empfehlung.

Der alte Menschenschlächter besaß einen Schäferhund, aber mochte eigentlich eher Wölfe. Doch wie dem auch sei: Auch die Priester fressen ihre Schäflein nicht, obwohl die wenigsten von ihnen vegetarisch leben.

In unserem Volk sind in der aktuellen Situation etwa 0,004 % vorzeitig gestorben und die meisten hatten Vorerkrankungen. Wurden sie gefragt, ob sie eingesperrt werden wollten?

Die Satire erleben wir täglich.

Viele Grüße
Berndt
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de