Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 593 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.212 Mitglieder und 448.065 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 01.08.2021:
Sestine
Die Sestine besteht aus sechs Strophen mit je sechs jambischen Verszeilen. Die Besonderheiten sind die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Nachtknistern von Terminator (13.12.20)
Recht lang:  Sestinenauftrag von tigujo (292 Worte)
Wenig kommentiert:  Du von sundown (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Geschwätz von LottaManguetti (nur 263 Aufrufe)
alle Sestinen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

PHOENIXZEIT
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man jeden hier freundlich aufnimmt." (sundown)
Hausmann im Wo-bin-ich-LandInhaltsverzeichnis

Wieso jetzt plötzlich Alle so tun, als wüßten

Skizze zum Thema Zeitgeist


von DanceWith1Life

Sie alles über das Leben, das Universum und den Poltergeist in der Schublade Invest.
Wo sie doch die meiste Zeit nichts anderes als auf Buchstaben geglotzt haben, ist so coronatisch wie Tellerrand ein Abend vor dem Spültisch nur sein kann.
Polt ernde Kopf Stein Pflaster Grüße
Alexis Sorbas

 
 

Kommentare zu diesem Text


ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (14.05.2020)
Mon petit chou!
Der Strand liegt (immer) unter dem Pflaster. Und wer noch Steine für die nächste Demo sucht - bitte sehr. Aber Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen.
HeuteleidernichtamStrand
Viktor
diesen Kommentar melden
DanceWith1Life meinte dazu am 14.05.2020:
Ich tausche meine feine Sandstrand nicht gegen eine Steindemo ein, kommt gar nicht in Frage, mußt du woanders klingeln.
Wenn das Wort schon mächtiger als das Schwert sein soll, wieso sind dann alle auf Steine umgestiegen, frag ich mich.
Und danke fürs zeitgemäße kommentieren usw.
Wenn ich mich richtig erinnere konnte die Anrede ausserhalb der Familie nur im Cabaret richtig Fuß fassen ( läßt du vielleicht bitte meine Füsse los, was soll das)
handelsübliche Lachsackeinblendung der Soapoperas des späten 20. Jahrhunderts

Antwort geändert am 14.05.2020 um 08:47 Uhr
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (14.05.2020)
Für alle hier in aller Deutlichkeit, zum Wohle aller:

"alle/alles" ist ein Abverb, das immer kleingeschrieben gehört, es gibt nur eine einzige Ausnahme, die Redewendung "mein Ein und Alles" !
diesen Kommentar melden
DanceWith1Life antwortete darauf am 14.05.2020:
danke, dieses mal war es Unkenntnis und nicht Unschlüssigkeit über die Form, beim Titel bin ich noch am ´tüfteln, das kann dauern
soviel zum Thema zu seinen Fehlern stehen, machs nach

Antwort geändert am 14.05.2020 um 11:30 Uhr
diese Antwort melden
Willibald schrieb daraufhin am 14.05.2020:
@Dieter Rotmund:
"Alle" als Alternativ- Plural von "jeder" ist ein Indefinitpronomen, sei es adjekvischer (alle meine Steckenpferde), sei es als substantivnahe Form.

Ein Adverb "alle" gibt es etwa in Formulierungen wie "ich mach dich alle".
Eine Deutung geht von einer Ellipse (Auslassung) oder einem Konstruktionswechsel aus, z. B. aus "die Kartoffeln sind alle verbraucht" wird "die Kartoffeln sind alle" .
Ob das ein Adverb ist, wird ernsthaft diskutiert
Was es auf jeden Fall - zum Wohle aller Grammatikfans -nicht gibt, ist ein "Abverb".

Antwort geändert am 14.05.2020 um 11:55 Uhr
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund äußerte darauf am 14.05.2020:
Sorry, lustiger Vertipper!
Danke für die Ergänzung.
diese Antwort melden
Willibald ergänzte dazu am 16.05.2020:
Sorry, lustiger Vertipper!
Danke für die Ergänzung.



Ne, das war vor allem eine Korrektur zur Semantik und zur Wortart von "alle". Im "Wieso-Satz" ist "alle" auf keinen Fall "Adverb". Dieter Rotmunds Antwort und Reaktion: Ein plumper Versuch, den klaren Hinweus auf einen Fehler umzuinteroretieren und zu verschließen.

Antwort geändert am 17.05.2020 um 07:37 Uhr
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund meinte dazu am 17.05.2020:
Es bleibt dabei:

Alle -> alle
diese Antwort melden
Willibald
Kommentar von Willibald (18.05.2020)
Für alle hier in aller Deutlichkeit, zum Wohle aller:

"alle/alles" ist ein Abverb, das immer kleingeschrieben gehört, es gibt nur eine einzige Ausnahme, die Redewendung "mein Ein und Alles" !


Dieter Rotmund hat wenig bis mittlere Ahnung von Grammatik, das wissen wir Grammtikaficionados alle -> das ist uns Grammatikaficionados allen bekannt.
Ein Adverb ist unflektierbar.
Dieses "alle/allen" ist flektiert..

Es ist nur komisch, dass du immer wieder voller Inbrunst fachlich Zweifelhaftes bis Falsches zum B/besten gibst.
Greetse
ww

Kommentar geändert am 18.05.2020 um 14:02 Uhr
diesen Kommentar melden

Hausmann im Wo-bin-ich-LandInhaltsverzeichnis
DanceWith1Life
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Blatt des mehrteiligen Textes Brennendes Papier.
Veröffentlicht am 14.05.2020, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.05.2020). Textlänge: 48 Wörter; dieser Text wurde bereits 114 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 27.07.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über DanceWith1Life
Mehr von DanceWith1Life
Mail an DanceWith1Life
Blättern:
voriger Text
Weitere 10 neue Skizzen von DanceWith1Life:
Beim Schreiben verhungert Akt 1 Invasion fett geh druck ter Irr tum Als ich neulich den nicht vorhandenen Kühlschrank öffnete Randnotiz 001: Prrrr steht im Schatten des Vorhangs, Olog ist wie immer spät dran SchWerther im Spiegel Message in a bottle leaving words for wisdom neue Spezies Die einzige Dummheit, Die naive Darstellung längst revidierter Weltbilder
Mehr zum Thema "Zeitgeist" von DanceWith1Life:
Erinnerungen an die Zukunft vor Corona kann jemand Mathe? Gedanken zu L.A. Text Sprachhygiene Wenn Intelligenz ... sich schöne neue Kleider... Alles gepimpt Kaffeeterra "Morgana und Merlin FelsenschWert" Dröhnende Wolkenkratzer Beim Verlassen eines Holograms Reisender Legoworld Korrekturen Reb-hühner und Fassadenschrei schwelgen Andersen, Anderson & Anderson Aufbruch und Einbruch der moglibaluanischen Telepathie in Plausibien und Wortastan
Was schreiben andere zum Thema "Zeitgeist"?
Deutungsverrenkung (Matthias_B) Tragödien die nichts beschönigen (AlmÖhi) Sinneswandel (C.A.Baer) Leben 2021 (BerndtB) [das Jahrhundert... ] (nadir) Arbeit, Schule und noch mehr (Omnahmashivaya) Der Traum (BerndtB) Coronagedicht (BerndtB) Bezahlte teure Jugend (Matthias_B) Sich selbst überholender Rassismus (tueichler) und 318 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de