Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 605 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.687 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2020:
Prosagedicht
Ziemlich neu:  fahrplanänderung von Perry (24.09.20)
Recht lang:  The Joy And Pain Of Friendship von Jolie (1338 Worte)
Wenig kommentiert:  05.05.2012 [0.30Uhr] von wa Bash (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  SONNENSTUDIO-HOOLIGAN 05.12.91 von Gehirnmaschine (nur 18 Aufrufe)
alle Prosagedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Is` ja SAGENhaft! 2 - Norddeutsche Sagen reloaded
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gerne hier bin" (Ginkgoblatt)
Inhaltsverzeichnisder Arzt und der Polizeibeamte

der Bock

Kurzgeschichte zum Thema Alltag


von Augustus

Durch eine zuverlässige Quelle, auf die ich nicht näher eingehen kann, erfuhr ich Einzelheiten über eine Ehe, die seit 20 Jahren eisern sich die Bande hält. Ein wohlgehütetes Geheimnis jedoch liegt verschwiegen dar, wie eine Leiche im Keller. Diese sollte unter keinen Umständen entdeckt werden, denn der Fund würde wahrscheinlich die Scheidung bedeuten. Bei dem Geheimnis handele es sich um nichts weiter als um Seitensprünge des Ehemannes mit anderen Frauen. Es wurde mir zugetragen, dass er in seinen jüngeren Jahren schon sprunghaft gewesen sei, allein aber stets in Zeiten, wenn er mit Freunden unterwegs war. Es wurde erwähnt, dass selbst Freunde, die seinesgleichen waren, dem Bordell - wie er – einen, wenn nicht mehrere Besuche, abstatteten. Überdies stellte sich auch in jüngeren Jahren so mancher Discofang ein, wenn die Wilden in den Schuppen zum Tanzen ausgingen. Es wurde weiter erzählt, während er nach der Disko auf einem Spielplatz im dämmernden Morgen seiner Lust mit dem Backfisch frönte, warteten seine Kumpels im Auto auf ihn. Dabei sollen sie genüsslich die Cheesburger und Bigmack‘s aus dem McDonalds gegessen und zwischendurch über den Seitensprung, der nebenan passierte, gewitzelt haben. Am Nachmittagstisch mit seiner Freundin, der jetzigen Ehefrau, erzählte er dann einen harmlosen Diskoaufenthalt. Während des Besuches sei nichts Erwähnenswertes geschehen, war seine Sprache. Eingeladene Freunde, die mit am Start waren, bestätigten seine Geschichte oder besser gesagt, das was die Freundin hören wollte wurde ihr vorgetragen, so dass ihre Neugier über den Abend zunächst schwächer und zuletzt ad acta gelegt wurde, was die Beteiligten ungemein in Erleichterung und bald in gute Laune versetzte.
Der hier erwähnte Ehemann packte am Spieltisch gerne Frauengeschichten aus, wenn an einem anderen Abend gepokert wurde und erzählte in einem prahlerischen Gestus seinen Erfolg beim anderen Geschlecht. Er brüstete sich, in seinen mittleren Jahren schon angekommen, der Zuneigung einer Sekretärin. Obwohl er bloß ein Handwerker von Beruf sei, seien ihm auch Frauen jeglicher Berufsstände unter den Phallus gekommen. Einzelheiten zu seinen Liebesgeschichten mögen dem Leser erspart bleiben, denn sie gehören entschieden nicht in Detail erzählt. Allein möchte ich noch erwähnen, wie mirs zu Ohren gekommen ist, dass diese Seitensprünge bisher heute von der Ehefrau unentdeckt geblieben sind und jeder, der davon nähere Kenntnis hat, wie ein Grab darüber schweigsam ist. Das Geheimnis schütze soweit die glückliche Familie und zwei prächtige Söhne hüpfen herum, die auf Wunsch der Ehefrau gezeugt wurden, in denen sie – neben ihrem fleißigen Ehemann - als ihr größtes Glück betrachtet.

Anmerkung von Augustus:

Was haben ein Arzt und ein Polizeibeamter gemeinsam? Das wird in der nächsten Folge dem zugeneigten Leser offenbart.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Buchstabenkrieger
Kommentar von Buchstabenkrieger (14.05.2020)
Hallo Augustus,

"Von unserem Bock wurden am Spieltisch gerne Frauengeschichten ausgepackt, wenn an einem anderen Abend gepokert wurde. "

Ich verstehe leider kein Wort. Was ist mit dem Bock gemeint?

LG, Buchstabenkrieger
diesen Kommentar melden

Inhaltsverzeichnisder Arzt und der Polizeibeamte
Augustus
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Erzählung des mehrteiligen Textes Unterhaltungen aus dem Alltag.
Veröffentlicht am 14.05.2020, 5 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.05.2020). Textlänge: 401 Wörter; dieser Text wurde bereits 47 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.09.2020.
Lieblingstext von:
Aha.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Augustus
Mehr von Augustus
Mail an Augustus
Blättern:
nächster Text
Weitere 3 neue Kurzgeschichten von Augustus:
Unterhaltungen aus dem Alltag der Arzt und der Polizeibeamte der Mineralstein
Mehr zum Thema "Alltag" von Augustus:
Unterhaltungen aus dem Alltag der Arzt und der Polizeibeamte die Europäische Union als Selbstbedienungsladen und Deutschland als der Esel auf dem geritten wird
Was schreiben andere zum Thema "Alltag"?
Durchzug (Manzanita) Auf dem Holzweg (Teichhüpfer) Was ist wirklich pervers? (Karlo) Darf ich bitten? (IDee) Der alte Mann auf der Bank im Park (hanswerner) Meine Tätigkeit (Teichhüpfer) Hyper - hyper (Reliwette) Alltag in T (a.d.Oder) (DanceWith1Life) Man oh Mann (Teichhüpfer) Frieden, für einen Tag (DanceWith1Life) und 802 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de