Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.061 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.06.2021:
Rezension
Kritik von Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt oder anderen wichtigen Publikationen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Eine Ära geht zu Ende von Manzanita (03.06.21)
Recht lang:  DER TEUFELSPAKT IN DER SACKGASSE von Heor (2679 Worte)
Wenig kommentiert:  Walmart heißt jetzt Tom Riddle von Dieter_Rotmund (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der Himmel so rot von Quoth (nur 33 Aufrufe)
alle Rezensionen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosa_"angehaucht"
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil bin ich?" (star)

Menschenskinder

Bericht zum Thema Allzu Menschliches


von KopfEB

Die Menschheit weigert sich, erwachsen zu werden. Wir sind als Masse infantil. Das Problem ist nur, wir sind zu alt dafür. Zu Beginn der Menschheitsgeschichte steckten wir in steinernen Babyschuhen und haben mit Keulen gespielt. Später in unserer Kinderzeit waren wir Ritter und Musketiere. Aber mit dem Ereignis der Aufklärung kam unsere Volljährigkeit, die uns in die Adoleszenz hätte führen sollen. Leider hat sich das Kind in unserer kollektiven Mentalität durchgesetzt, das sich von dem bequemen Leben im Hotel Mama nicht verabschieden, das lieber als Rockstar weiter unbekümmert durch diese Welt walzen wollte. Nun liegt unser 27. Geburtstag der Industrialisierung aber schon eine Weile hinter uns und wir müssen uns endlich entscheiden: Atomare Schrottflinte in den Mund, Überdosis Kohlenstoffdioxid in den Arm oder doch erwachsen werden und Verantwortung übernehmen, so schmerzhaft und unangenehm es auch sein mag.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Regina (29.05.2020)
Kurz und bündig die Situation erklärt. Diese Beschreibung der menschheitlichen Lebensalter macht gewissermaßen Sinn. LG Gina
diesen Kommentar melden
KopfEB meinte dazu am 18.07.2020:
Gewissen, Maßen, Sinn, gefällt mir! Und vielen Dank für die Empfehlung.
diese Antwort melden
Kommentar von Wortfetzen (74) (29.05.2020)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
KopfEB antwortete darauf am 18.07.2020:
Individuell betrachtet mag das stimmen, auch wenn das extrem von der Definition von "erwachsen" abhängt. Nach meiner persönlichen Definition würde ich dir jedenfalls nicht zustimmen.
Aber hier geht es ja auch nicht um individuelle Entwicklungen...
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (29.05.2020)
Und, für was übernimmst Du Verantwortung, Kopf-EB?
diesen Kommentar melden
RainerMScholz schrieb daraufhin am 02.06.2020:
Stanislaw Lem und die Strugatzki-Brüder waren schon weiter.
Grüße,
R.
diese Antwort melden
KopfEB äußerte darauf am 18.07.2020:
@Dieter: Für mein Leben und mein Handeln, für was denn auch sonst...? Und du so?
Aber, nur falls es dir entgangen ist, hier geht es eigentlich nicht um individuelle Verantwortung, nicht vordergründig jedenfalls. Es geht um eine Zustandsbeschreibung unserer Art. Das diese sich aus den Individuen zusammensetzt ist natürlich klar, aber diese Ebene reicht als alleinig zu betrachtende nicht ansatzweise aus.

@Rainer: Danke für den Hinweis, dann muss ich da mal reinlesen. Gute Science-Fiction (wenn Wiki nicht simplifiziert oder übertreibt) mag ich ohnehin. Aber es ist immer schön, mit Größen verglichen zu werden, die man nicht kennt - wenn auch gerne nicht so ätzend verkürzt. Dann ist man zumindest mit eigenen Schritten auf einem Weg, den auch andere gefunden haben, die von ihrer Zeit als denkend wahrgenommen wurden. Und ob sie dann tatsächlich weiter waren oder sich in ihren Gedanken verirrt haben und dadurch zu anderen aber nicht unbedingt richtigeren/besseren Erkenntnissen gekommen sind, bleibt ja zum Glück jedem selbst überlassen. Ich lese z.B. gerade zum ersten Mal den Zarathustra und kann an vielen Stellen meine Gedanken wiederfinden, an etlichen Abbiegungen entdecken, die vermutlich noch vor mir liegen werden, und auch an manchen Abbiegungen hinter mir, die ich als falsch erachtet und daher links liegen gelassen habe, wovon ich nach wie vor überzeugt bin, egal was ein Nietzsche oder sonstjemand sagt. Mein Weg ist aber schon immer nur der meine, ohne mich von irgendwelchen Riesen darüber hinwegtragen zu lassen, nur weil es schneller geht und einfacher ist. Daher bin ich stolz auf jede meiner Erkentnnisse, auch wenn sie vieleicht tatsächlich (noch) nicht soweit reichen sollten, wie die von eben diesen Riesen. Dafür sind es meine, rein, oder zumindest so unverfälscht wie nur eben möglich.

P.S.: Nach kurzer Recherche würde ich jetzt zumindest die Brüder übrigens nicht als weiter sondern als weniger weit einschätzen, denn ihre Idee des Homo Superior ist eine, die ich schon vor ziemlich langer Zeit überwunden und als reine Hoffnungsillusion erkannt habe. A.I. könnte ein anderer Schnack sein, aber da weiß ich nicht, inwieweit diese Grundidee des evolutionsbefreiten Bewusstseins auch die der Brüder ist, dafür reicht eine Kurzrecherche im Netz nicht aus ;)

Antwort geändert am 18.07.2020 um 12:08 Uhr
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund ergänzte dazu am 18.07.2020:
[Quote]Für mein Leben und mein Handeln

Ja, davon bin ich ausgegangen. Aber was heisst das konkret?
diese Antwort melden
KopfEB meinte dazu am 18.11.2020:
Entschuldige, habe deine Rückfrage gerade erst gesehen.
Aber eine Antwort ist auch schwierig, dafür müsste ich hier eine Kurzbiographie mit ausgedehnten Lupenepisoden verfassen und dafür habe ich wirklich keine Zeit oder Kraft. Nur soviel: Ich versuche meinen Egoismus so weit wie möglich einzudämmen und mein Handeln immer dem kategorischen Imperativ zu unterwerfen, wie ich ihn mir in meiner Jugend ausbaldowert habe. Aber das ist wirklich nur der maximal zusammengedampfte Brühwürfel meiner Lebenseinstellung.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund meinte dazu am 19.11.2020:
Okay, ich respektiere es, dass du aus pers. Gründen nicht konkret werden willst. Aber es drängt sich dann der Eindruck auf, dass da nichts ist, wofür du Verantwortung übernimmst (über das eigene Leben hinaus). Mit "Lebenseinstellung" hat das übrigens nur am Rande zu tun.
diese Antwort melden

KopfEB
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 29.05.2020, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 18.07.2020). Textlänge: 137 Wörter; dieser Text wurde bereits 95 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.06.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über KopfEB
Mehr von KopfEB
Mail an KopfEB
Blättern:
voriger Text
zufällig...
Weitere 1 neue Berichte von KopfEB:
Anklage
Mehr zum Thema "Allzu Menschliches" von KopfEB:
Trockener Abgang Flugangst Groschenromane
Was schreiben andere zum Thema "Allzu Menschliches"?
Die Meinung dazu (Teichhüpfer) Wer jetzt glaubt, (DanceWith1Life) Wortverwurstungen (Omnahmashivaya) Morgenblatt am 27.05.2021. (franky) Von einem vormals großen Narren, der nun frohgemut auf vorbestimmtem Wege wandelt (Bluebird) Anständig. (franky) Wortwörtlich (Omnahmashivaya) Mein Lächeln (Borek) Rosenblick (Martina) Vorwürfe. (franky) und 1450 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de