Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Mrs.Robinson (19.06.), Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 74 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.183 Mitglieder und 447.107 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.06.2021:
Predigt
Predigt nennt man die Verkündigung des Glaubens im Christentum sowie in den Religionen, die Vergleichbares kennen. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Was Frauen wollen: Gamma von Terminator (26.05.21)
Recht lang:  Die Welt mit Gott als einziger Autorität von ferris (3642 Worte)
Wenig kommentiert:  Prophezeihung I von püttchen (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Kleine Sünden von Terminator (nur 45 Aufrufe)
alle Predigten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Mund mit sieben Lächeln
von franky
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich das Forum bereichern könnte" (trunkenmaster)

Standesdünkel.

Gedicht zum Thema Alles und Nichts...


von franky

Mich macht der Standesdünkel arg zu schaffen,
muss meinen letzten Mut zusammenraffen.
Aus dem öden Zuspruchleierkasten,
singen Lieder, die mein Ohr belasten. 

Ohne nur irgendwie auszurasten,
spiel ich dazu ganz konträre Tasten.
Ernste Menschen machen sich zum Affen,
greifen nun zu ganz speziellen Waffen.

Der eine fiedelt auf dem Kontrabass. 
Der andre klimpert am Klavier etwas.
Es geigt der Geiger auf seiner Fiedel,
die Posaune dudelt auch ein Liedel.

Das Cello schmeichelt mit seinem Bogen,
ist introvertiert, ganz ungelogen. 
Hoch beginnt das Piccolo zu trillern,
die Streicher in allen Farben schillern.

Das Kornett ist außer sich vor Spaß!
Ein Glockenspiel erklingt hell wie Glas.
Die Trompete hält sich zum Kusse hin;
Ein Tambour trommelt stolz: Ach wer ich bin.

Verlegen meldet sich das Fagott zu Wort.
Die Hörner stimmen ein, fröhlich im Akkord.
Die Orgel mit Register: Prinzipal.
Das Orchester ruft: „Kommt und spielt noch Mal!“

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Sätzer (77) (08.07.2020)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
DanceWith1Life
Kommentar von DanceWith1Life (08.07.2020)
George Orwell wäre begeistert, nehm ich mal, Walt Disney möchte alle Rechte für die Leinwandversion, sogar die täglichen Nachrichten erwähnen "ein gelungenes Kunsterk"
nur der Autor scheint unzufrieden
Shift grummelt er,
wieder eine Aussage über die Ungerechtigkeit dem Konsum zum Fraß vorgeworfen
Shift.
diesen Kommentar melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de