Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.068 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.06.2021:
Schundroman
Ziemlich neu:  Wer der Dummheit versucht Grenzen von DanceWith1Life (17.06.21)
Recht lang:  spam back von keinB (2243 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Dämonenhexer von Nachtpoet (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Quotenpolitik - Zeichnung von pentz (nur 14 Aufrufe)
alle Schundromane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Weihnachtsgeschichten "angehaucht"
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich versuche besser zu werden, tiefer zu sehen und anderen ihre Meinung lasse" (Iv0ry)

Pädagogik im Zeitraffer

Aphorismus zum Thema Erziehung


von eiskimo

Das Erziehungsideal früher: Fitness.
Das Erziehungsideal heute: Wellness.

 
 

Kommentare zu diesem Text


TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (11.07.2020)
Media Markt Niveau.

"Hauptsache ihr habt Spaß!"

LG TT
diesen Kommentar melden
millefiori meinte dazu am 11.07.2020:
Genial😊👍🏻
diese Antwort melden
eiskimo antwortete darauf am 11.07.2020:
So kann man es auch plakativ wiedergeben, das trifft es punktgenau!
lG
Eiskimo
diese Antwort melden
Kommentar von minze (11.07.2020)
Boah jetzt hab ich aber ordentlich was nachzudenken.was heißt denn das ...?oder..was sind meine Ideale?oder Erziehungsideale?

Kommentar geändert am 11.07.2020 um 09:25 Uhr
diesen Kommentar melden
eiskimo schrieb daraufhin am 11.07.2020:
Ich finde, Susidie hat das unten gut erklärt.
LG
Eiskimo
diese Antwort melden
Kommentar von Konkret (54) (11.07.2020)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
eiskimo äußerte darauf am 11.07.2020:
90er Jahre. Meine Frau, die Deutschlehrerin ist, datiert es mit dem Verbot, Diktate schreiben zu lassen (zu schwer!!)
diese Antwort melden
millefiori
Kommentar von millefiori (11.07.2020)
Die Kinder sind keine Kinder mehr sondern müssen kleine Erwachsene sein und Entscheidungen treffen, deren Reichweite sie gar nicht absehen können. Hauptsache keinen Streit mit den lieben Kleinen.
Da werden dann schonmal Schuhe drei Nummern zu groß gekauft, nach dem Motto:Ja wenn sie ihm aber gefallen?!

Gut nur, dass es noch genügend vernünftige Eltern gibt und nicht alle so sind.

Liebe Grüße
millefiori
diesen Kommentar melden
eiskimo ergänzte dazu am 11.07.2020:
Ich hoffe, Du hast mit Deinem Schluss-Satz Recht... Danke für die Empfehlung
Eiskimo
diese Antwort melden
Kommentar von Regina (11.07.2020)
Auch die Vorbildfunktion wirkt. LG Gina
diesen Kommentar melden
eiskimo meinte dazu am 12.07.2020:
Ja, und das mehr als man oft glaubt!
LG Eiskimo
diese Antwort melden
susidie
Kommentar von susidie (11.07.2020)
Lieber eiskimo,
"In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist".
Diese gekürzte und somit sinnentstellte Aussage des römischen Dichters Juvenal ("Beten sollte man darum, dass in einem gesunden Körper ein gesunder Geist wohnt"), wurde massiv missbraucht bis hin zur Diskriminierung Körperbehinderter. Das fällt mir spontan zu "früher" hier ein. Geht aber auch einfacher. "Früher" hatte man die Kinder auch in der Freizeit aus dem Haus, auf dem Bolzplatz, auf abenteuerlichen Wegen, und sie kamen abends erschöpft und müde nach Hause und voll von Eindrücken. Jedenfalls hatte ich dieses Glück in meiner Kindheit. Heute steht die Bequemlichkeit und auch das Übermass an Kontrolle im Vordergrund. Und jedes noch so kleine Problemchen schaffen die Übereltern aus dem Weg. Und man fragt sich, wie die lieben Kleinen sich im Leben mal eigenständig zurechtfinden sollen. Dazu passt wellness sehr treffend. Aber natürlich ist nicht alles über einen Kamm zu scheren. Und es gibt sicher einige, die eine gute Erziehungsbalance hinkriegen, naja, jedenfalls sehe ich immer ein bisschen Hoffnung. Viel nachdenkenswerten Spielraum bieten diese beiden Zeilen.
Liebe Grüße von Su
diesen Kommentar melden
eiskimo meinte dazu am 11.07.2020:
Danke für die differenzierte Stellungnahme. Bei Fitness hatte ich nicht die HJ vor Augen, ganz bestimmt nicht, sondern die Lust, was zu bewegen, auch körperlich, also Sportsgeist im besten Sinne. Da kann man auch mal einen auf die Nase kriegen. Was stattdessen stattfiundet, hast Du ja bestens beschrieben.
LG
Eiskimo
diese Antwort melden
AvaLiam meinte dazu am 12.07.2020:
...dazu möchte ich spontan ergänzen:

...""Früher" hatte man die Kinder auch in der Freizeit aus dem Haus..."

Früher hatten die Kinder Freizeit.
Wenn ich die Schulzeit meiner Tochter anschaue, sahen die Tage in den oberen Klassen - sprich ab der 7. bis 13. Klasse - wie folgt aus:

05:30 Uhr aufstehen - 06:30 Uhr aus dem Haus zum Bus - 07:45 Eintreffen an der Schule - 16:15 Schulschluss - mit Glück 16:37 den Bus kommen und 17:55 zu Hause sein.
Und dann erstmal was Warmes essen.
Und vielleicht ein wenig ausruhen.

Gegen 19:30 od. 20:00 (wir erinnern uns an den Bus nach Hause!) Hausaufgaben und/oder lernen für Klausur.

Arzttermine, Therapieen oder sonstige zusätzliche Zeitfaktoren kommen noch hinzu.

WANN sollen die Kids noch Sport machen??
WANN sollen sie sich noch mit Freunden treffen??

Es fehlte einfach Zeit.
Ein bisschen Wellness tut da ganz gut.
So wie ein großer Erdbeereisbecher mit einer doppelten Portion Schlagsahne.

Der tut auch gut.
Auch wenn wir alle wissen, dass er es nicht ist.

Wir essen ihn trotzdem.
Immer wieder.

In diesem Sinne: erste Sahne!

LG - Ava
diese Antwort melden
eiskimo meinte dazu am 12.07.2020:
Liebe Ava!
Danke für den Erdbeereisbecher - den verschmähe ich keineswegs, und der sei auch den Kindern gegönnt ... wenn sie ihn sich verdient haben. Da bin ich sehr altmodisch.
Dass manche Jugendlichen viel Stress haben, sehe ich auch. In einer Welt voller Angebote und Reizen ist es schwer, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren.
Also neben der Sahne auch öfter nur ein simples Butterbrot....
lG
Eiskimo
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (11.07.2020)
Welche Primatenart ist der Zeitaffe?
diesen Kommentar melden
DanceWith1Life meinte dazu am 11.07.2020:
HandySapiens 2.0
auch als tablet lieferbar
diese Antwort melden
eiskimo meinte dazu am 11.07.2020:
HandySapiens - das gefällt mir. Der aufrechte Gang mit dem alles beherrschenden Teil in der Hand...- Du hast uns gut getroffen!
diese Antwort melden

eiskimo
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 11.07.2020, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 11.07.2020). Textlänge: 8 Wörter; dieser Text wurde bereits 118 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 12.06.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über eiskimo
Mehr von eiskimo
Mail an eiskimo
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Aphorismen von eiskimo:
Liebe heißt Anpassung Profunde Erkenntnis Die allabendlichen Dickmacher Kleine und große Blessuren Welche Realität(en)? Viel zu schwer Wie(n) absurd! All-you-can-read , aber das wenigste schmeckt Ihr irrer Anspruch Nudel, Trubel, Heiterkeit
Mehr zum Thema "Erziehung" von eiskimo:
Children´s paradise Wirr Pubertierende Da ist was gebacken Traurige Wahrheit Konsequenz? Nicht mein Ding Neues vom Potato-Fritz Laissez Faire - oder der Knabe muss sich noch finden Mit dem Latein am Ende? Unbequeme Fragen an unschlüssige Erzieher Legal? Digital! Scheißegal... Babyleicht
Was schreiben andere zum Thema "Erziehung"?
Verangstwortung (Ralf_Renkking) Zieh bitte den Slip aus (Xenia) Ode einer Lehrerschaft (C.A.Baer) Distortion oder Wenn.... (DanceWith1Life) Im Elternhaus (Unhaltbar87) Was der Gutmensch immer falsch macht (Terminator) Verziehungsmethode (plotzn) Wie überwand der Mars die Ultradekadenz? (Terminator) Wesensart (Ralf_Renkking) Hänschen klein... (kirchheimrunner) und 84 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de