Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.), Fidel (27.08.), wurstbrot123 (27.08.), suedfriesland (25.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 605 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.044 Mitglieder und 438.607 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.09.2020:
Hymne
Gedicht, das in gehobener, frei rhythmischer Sprache seinen Gegenstand - nahezu - religiös besingt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Takeko Nakano von Prinky (13.07.20)
Recht lang:  Die Herrin der verlorenen Träume von Mondsichel (1175 Worte)
Wenig kommentiert:  Gebenedeit sei von RainerMScholz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Loblied. von franky (nur 87 Aufrufe)
alle Hymnen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kritische Körper
von Bergmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil meine Texte zu neuen Gedanken anregen." (Strobelix)

Zwischen Kassel und Darmstadt oder Reisewarnung für bessere Herren

Schüttelreim zum Thema Nonsens


von TassoTuwas

Ich habe einen interessanten Job in Marbach
wo ich so allerhand in einer Bar mach
da sehe ich oft ganz wilde Hessen-Fraun
den Kerlen was auf ihre Fressen haun

Wo sie den Schlagring an der Lahn zücken
da laufen alle Knilche rum mit Zahnlücken
und wenn der Mann faul rum in Fulda hängt
er sich paar Beulen von der Hulda fängt

Gefährlich wird ein Tanz in Sachsenhausen
wenn da zum Äppelwoi die Haxen sausen
einen Poeten schlugen Fraun in Gersfeld
nur weil er sagte - Ich will für jeden Vers Geld

Willst du dich dort mit Hilde oder Heide messen
tu´s nicht -  sei klug und meide Hessen

Anmerkung von TassoTuwas:

Marbach, häufige Ortsbezeichnung im deutschsprachigen Raum, u.a. drei mal in Hessen.


 
 

Kommentare zu diesem Text


TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (16.07.2020)
Danke für den Hinweis.
Ich wollte mal in Hessen essen.
Aufgetautes in den Ofen schieben leis,
erscheint mir plötzlich ganz schön weis.
Ich frage nicht: "Vorteil? Wessen?"
Stattdessen vertilge ich Pommes Schranke,
sitzend auf ner Banke,
in einer Stadt im Ruhrgebiet, sie nennt sich Essen.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 16.07.2020:
Kann ich gut verstehen.
Als Essener hat man´s auch nicht leicht!
TT
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (16.07.2020)
Ja Tasso, was für ein Volk...

Es gibt an allen Orten Hessen,
die ruppig sind: Sie horten Essen,
tun meist bloß Worscht aus Schlüchtern nagen,
doch können voll wie nüchtern schlagen.

Danke für die Warnung! Ich fahre da von nun an höchstens noch ganz schnell durch.

Friedliebende Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
TassoTuwas antwortete darauf am 16.07.2020:
Didi,
und sogar in Wiesbaden
verhaun sie dich nach Strich und Faden
ich glaub die ham`nen Schaden!

Gruß uns Freundschaft
TT
diese Antwort melden
LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (16.07.2020)
Ich liebe Hess... ähm, Schüttelreime.
Und die hier erst!
Die sind so herrlich, meine Fresse - ...!
Ich hab beim Lesen im Bus unter der Verbrechermaske die Mundwinkel hinterm Gummi wiedergefunden.


Lotti
diesen Kommentar melden
TassoTuwas schrieb daraufhin am 16.07.2020:
Meine Güte Lottchen,
so einen breiten Grinsemund kannst du dir patentieren lassen.

♥liche Grüße
TT
diese Antwort melden
plotzn
Kommentar von plotzn (16.07.2020)
Na danke auch, Tasso!

Kaum wurden die Ausgangsbeschränkungen gelockert, verdirbst Du einem die Lust, das Hessische Heim zu verlassen. Ist ja zum Schütteln, was einem als Mann da alles passieren kann.

Doch auch in NRW ist man nicht sicher:

Man(n) sollte nicht in Kölle hesseln,
sonst wird man in der Hölle kesseln
und feierst du in Kölle Hochzeit,
dann ist bald in der Hölle Kochzeit.

Liebe Grüße,
Stefan
diesen Kommentar melden
TassoTuwas äußerte darauf am 16.07.2020:
Oh bitte Stefan,
du siehst auch gar nicht ramponiert aus
Und überhaupt hat es keinen Protest gegeben, sozusagen alles in grünen Bereich!
Was die Köllschen betrifft, da ist man Kummer gewohnt, et kütt wie et kütt!

Liebe Grüße
TT
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (16.07.2020)
Da wäre ich doch beinahe nächste Woche nach Hessen gefahren. LG
diesen Kommentar melden
LottaManguetti ergänzte dazu am 16.07.2020:
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 16.07.2020:
AZU, das ging ja nochmal gerade gut!
Du weist ja, in hessischen Krankenhäuser herrscht auf der Station "Oberschwester Rabiata°
LG TT
diese Antwort melden
eiskimo
Kommentar von eiskimo (16.07.2020)
Ich bin in Gießen aufgewachsen - ich mit ´ner Zahnlücke, die Stadt dabei mit irren Zentrifugalkräften
Ei..kimo
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 16.07.2020:
Da hast du ja Glück gehabt
Von Gießen ist mir auch nichts Negatives zu Ohren gekommen!
LG TT
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (16.07.2020)
Ich stimme voll inhaltlich zu, Tasso.
Der Hesse als solcher ist
x
x
x

Kreuz dir was Passendes an .

Nun zum noch Besseren: Du schüttelst nicht nur, sondern rappst (rein rhythmisch gesehen), so dass du recht eigentlich eine neue Form kreierst: den Schüttelrap!

Lachende Glückwünsche
der8.
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 16.07.2020:
Voilà, damit hast Du den Erfinder des Schüttelrapsonetts präsentiert, 8l. 🙃
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 17.07.2020:
Lieber 8ter.

X X X genauso sind die Hessen!

Ich hatte schon erwartungsvoll vor mich hin gezittert, wegen erwarteter Lokalpatriotismushiebe, doch dann fiel mir ein, Zwerge sind ja Kosmopoliten/innen!

Das mit dem "Schüttelrap" hat mich "gerührt"

Allerherzlichsten Dank
TT
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 17.07.2020:
Verehrter R_R.

Schüttelrapsonett oder kurz Schraprett 14/14

LG TT
diese Antwort melden
Oggy
Kommentar von Oggy (16.07.2020)
Hallo Tasso,
“nur weil er sagte - Ich will für jeden Vers Geld“
Noch nie war ich so froh, in jeglicher Hinsicht umsonst zu dichten!

Kollegiale Grüße,
Oggy
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 17.07.2020:
Oggy sei ehrlich!

Wann hast du deinen letzten Champosonlafitte Jahrgang 82 auf den Caymans geschlürft

Herzliche Grüße
TT
diese Antwort melden
Oggy meinte dazu am 17.07.2020:
Tasso, ich bin enttäuscht.

Du hast die Poitrine de Beau Voyage avec du crème à la Louis Quatorze einfach unter den Tisch fallen lassen!

Bon Appétit,
Oggy
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 18.07.2020:
Oggy, dir ist bewusst, den Ruf als Banause muss man sich hart erarbeiten
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 18.07.2020:
Die ursprüngliche Antwort wurde am 18.07.2020 um 00:36 Uhr wieder zurückgezogen.
diese Antwort melden
loslosch
Kommentar von loslosch (16.07.2020)
wer war schon mal in sessenhausen?
dort sieht man keine hessen sausen.

(das kaff "sessehouse" liegt im westerwald.)
diesen Kommentar melden
AchterZwerg meinte dazu am 17.07.2020:
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 17.07.2020:
Da hilft nur Namensäderung, z.B. durch Heirat oder feindliche Übernahme! (was so ziemlich das selbe ist)
diese Antwort melden
Al-Badri_Sigrun
Kommentar von Al-Badri_Sigrun (18.07.2020)
Gries disch Tasso!

In Hesse traf isch einst de Schenk
der moderierte dord de Blauen Bock.
Dord trat mansch Hessisch Mädsche uff
unn owends gabs e fedde Sause
mid'n Humpe Bier unn süffisch Brause.

's gab aa Mädsche, die fiele mer schunn uff
die haache uff zu arig Männer druff.

Schee war 's dord unn lustisch,
loang is 's her …

Geschüddelte Gries
Sigrun
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 18.07.2020:
Hallo Sigrun,
ich staune, du bist ja ein Sprachtalent!
Aber da kam mir eine Idee. Vielleicht werden die hessischschen Mädsche nur rabiat, wenn man sich über ihren Dialekt lustisch macht!
Und jetzt greif ich zum Bembel
Liebe Grüße
TT
diese Antwort melden
Al-Badri_Sigrun meinte dazu am 20.07.2020:
Stimmt joh, doa warn doch noch die Lia Wöhr, ehr Bembel unn der Äppelwoi

awwer wer macht sisch denn iwwer de Hessische Dialekt lustisch?
diese Antwort melden
AvaLiam
Kommentar von AvaLiam (20.07.2020)
Mein lieber Tasso,

Hessen ist ein gefährliches Pflaster.
Das habe ich am eigenen Leibe zu spüren bekommen.
Mein Herz hat man mir dort gestohlen und gaaanz viel Zeit.
Als man es mir wiedergab, war es gebrochen.

Aber auch das Wetter hat so seine Eigenwill.
So fahre ich regelmäßig über Land von Kassel nach Eisenach und es gibt so einen hessischen Landstreifen, der durch tief bewaldetes Gebiet führt, der immer im Nebel steht.
Auch im Sommer bei 40° Grad.
Regelrecht mystisch - beinahe gespenstisch.

In Fulda blieb ich nachts mal liegen mit dem Auto und strandete in einem Wohnwagen von einem Fremden hessischer Herkunft.
Der Wohnwagen war urig, uralt und so unwirklich,dass ich das Portal suchte, durch das ich zurück in die Gegenwart käme.

Und Sachsenhausen - da irrte ich mal 2h planlos umher - fuhr kreuz und quer und fand nicht raus.
Beim Durchreisen der ländlichen Straßen ertappte ich mich bei dem Gedanken, dass es eine ganz hübsche Gegend sei und überlegte, in welchem Haus ich wohl stranden könnte und evtl. für immer bleiben.
Ja, sie hatten mich fast...für sich gewonnen.

Ganz schön hinterhältig.

Warum nur stoße ich erst jetzt auf diese, deine Reisewarnung?
Für mich kommt sie 25 Jahre zu spät.

Aber ich leite sie weiter...

ge-hessige Grüße - Ava
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 21.07.2020:
Ach du Arme!
Tatsächlich lief eine Warnung schon in den achtziger Jahren über die deutschen Sender. Die "Rodgau Monotones" wiesen eindrücklich in ihrem Lied, "Erbarmen die Hesse komme" auf die dort lauernden Gefahren hin!
Denn, wie der Volksmund sagt, Unwissenheit schützt nicht vor blauen Flecken.
Pass auf dich auf.
Liebe Grüße
TT
diese Antwort melden
jennyfalk78
Kommentar von jennyfalk78 (26.07.2020)
Schalom,
ich sehe leider nur die Hilde und Heide, die die anscheinend körperlich fehlen?
Mein zweiter Vorname ist Blüte.
Nur mal so.
Die Deine Jenny
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 26.07.2020:
Hallo Jenny,
ich war da, ich kann dir die Narben zeigen!
Am schlimmsten sind aber die psychischen Verletzungen, zu wollen aber nicht zu dürfen (zurück hauen, mein ich)
Du bist da ganz anders
Bleib so
herzlichst
TT
diese Antwort melden
jennyfalk78 meinte dazu am 06.08.2020:
Ola!
Wer sagt denn hier, das Verletzungen immer böse sind?
Herzlichst die deine Jenny
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (27.08.2020)
hallo Tasso,
deine Warnung besteht zu Recht, denn
"In Hesse sein de Mensche blind,
se halde Fremde für en Rind
un haun eana zwische de Hörner
wie einst Dachlattenbörner.
Drum bleibt dahoam und net vergesse:
In Hesse gibts was auf de Fresse.
Hab mich köstlich amüsiert
Herzlichst
Ekki
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 27.08.2020:
Vielen Dank lieber Freund,
selbstverständlich trifft meine Beobachtung nicht auf mir persönlich bekannte Hesse und schon gar nicht auf Wahl-Hesse zu.
Herzliche Grüße
TT
diese Antwort melden
ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (28.08.2020)
Lieber Tasso,
als alter Hesse hätte mir das doch früher auffallen müssen. Vielleicht bin ich einfach nur betriebsblind … oder in guten Händen.
Herzlichst
Viktor
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 28.08.2020:
Lieber Viktor,
dass du gut behandelt wirst, hat mich nicht überrascht!

Überrascht hingegen hat mich, auch in Hessen gibt es Orte mit einer gebildeten und kunstsinnigen Bevölkerung.

Begeistert jubelte das Volk in Hersfeld
und nannte mich den großen Versheld


Wie immer in Bescheidenheit grüßt
TT
diese Antwort melden

TassoTuwas
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 16.07.2020, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 19.07.2020). Textlänge: 96 Wörter; dieser Text wurde bereits 206 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.09.2020.
Empfohlen von:
ViktorVanHynthersin, EkkehartMittelberg.
Lieblingstext von:
ViktorVanHynthersin, EkkehartMittelberg, AvaLiam, LottaManguetti, AchterZwerg, Oggy.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über TassoTuwas
Mehr von TassoTuwas
Mail an TassoTuwas
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Schüttelreime von TassoTuwas:
Klimawandel-Märchen Der Chef der Pathologie freut sich auf´s Meer Not a Lady Sale - Sale - Sale Stadtstreichers Nachtgedanken Alarm im Darm Sex Drugs Rock´n-Roll und Stinkefinger Fieses Dickerchen Schießen Sie nicht auf den Wortverdreher Alter Grieche
Mehr zum Thema "Nonsens" von TassoTuwas:
Ostfriesische Schafe Dialoge dürfen das... Der Chef der Pathologie freut sich auf´s Meer Not a Lady Alter Grieche Rätselhaftes Ägypten Ungerührt geschüttelt
Was schreiben andere zum Thema "Nonsens"?
Applesodic Paradise Diss(oz)iation (DanceWith1Life) zwei schnucken in der heide (harzgebirgler) Feldforschung Trollkunde Blatt 4 (DanceWith1Life) !Extrablatt!! !Extraplatt!! (DanceWith1Life) Paradoxon mit Hirn? (Strobelix) Besuch von den Seychellen (Jorge) Rufmord (Ralf_Renkking) !Extrablatt!! !Extra Blatt!! (DanceWith1Life) Denkt euch... (GillSans) fein gereimt (Bohemien) und 1100 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de