Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
maiapaja (26.11.), mary (19.11.), NachtGold (16.11.), Rahel (10.11.), Anaïs-Sophie (05.11.), Palytarol (02.11.), AbbieNauser (02.11.), Enni (01.11.), Sadikud (28.10.), nadir (23.10.), Alabama (15.10.), Harry (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.074 Mitglieder und 440.801 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 02.12.2020:
Reportage
Lebender, auch die Stimmung einfangender Bericht vor Ort mit subjektiver Note des Berichterstatters.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  TWD 2: Der Gamma-Gutmensch von Terminator (08.11.20)
Recht lang:  Ein historisches Experiment von Graeculus (3254 Worte)
Wenig kommentiert:  Das Cafe auf der San Andreas Spalte von max.sternbauer (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Neues aus der Unterwelt von Oggy (nur 52 Aufrufe)
alle Reportagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Gerechter Krieg. Zur Wiederbelebung eines historischen Moralkonzepts
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Galgenfrist

Witz zum Thema Selbstironie


von eiskimo

Wie sagte der Henker zum Todgeweihten? „Wenn alle Stricke reißen,  müssen wir beide heute wohl Überstunden machen."

 
 

Kommentare zu diesem Text


Graeculus
Kommentar von Graeculus (19.07.2020)
Gibt es da kein Recht auf Begnadigung nach dem fünften gescheiterten Versuch?
diesen Kommentar melden
eiskimo meinte dazu am 19.07.2020:
Das wurde dann im Zuge der Humanisierung des Strafvollzuges 1794 verordnet, ich glaube von dem jungen Napoleon.....
diese Antwort melden
Thomas-Wiefelhaus
Kommentar von Thomas-Wiefelhaus (30.10.2020)
Makabrer, makabrer! Weniger witzig, finde ich.

Mir fällt dazu ein, das ein Mensch die abgeschlagenen Köpfe beim Namen rief, Sekunden nachdem das Fallbeil fiel.
Sie rissen dann alle nochmal die Augen auf!
Das ist dann wirklich nicht mehr witzig, sondern nur ...
diesen Kommentar melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de