Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.068 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.06.2021:
Schundroman
Ziemlich neu:  Wer der Dummheit versucht Grenzen von DanceWith1Life (17.06.21)
Recht lang:  spam back von keinB (2243 Worte)
Wenig kommentiert:  7. Darn It! [7] von DIE7 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Quotenpolitik - Zeichnung von pentz (nur 14 Aufrufe)
alle Schundromane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Träume im Nebel
von Galapapa
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ich bin" (Traumreisende)

Schwalbenzug

Parabel zum Thema Betrachtung


von FliegendeWorte


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
Als Schwalben noch vor Tagen lauthals durch die Lüfte schwirrten, nach Nahrung jagend wohl mit aufgerissnem Schlund, erahnt ein jeder der dies Schauspiel oft gesehen, dass bald schon wieder ihre Zeit des Zuges naht.
Und heute plötzlich, ist es still geworden in den Lüften. Der Wind er jagt die Blätter vor sich her, zum Spaß. Auch dieses Bild scheint so vertraut, der Abschied winkt vom Baume. Das stille Ahnen bahnt den Weg sich durch die Dunkelheit.
Der Mensch, er sinnt. Ist er schon wie das Blatt das mit dem Winde weht? Sind seine Wurzeln stark genug zu trotzen allen Stürmen?
Erst wenn erneut der Krokus blüht ist es gewiss.

Anmerkung von FliegendeWorte:

Nachbearbeitung eines Textes aus dem Herbst 2017
+ Rezitation


 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (22.07.2020)
Hallo Fliegene Worte,
ein Kolibri schwirrt. Eine Schwalbe nicht. Und lauthals schon gar nicht.
Insgesamt finde ich diesen Text ziemlich ungenau, vor allem aber sprachlich antiquiert (Partizipialkonstruktion).
Indes gefällt mir der lyrische Charakter (Endungen etc.) gut.

Liebe Grüße
der8.
diesen Kommentar melden
FliegendeWorte meinte dazu am 22.07.2020:
Guten Morgen 8.Zwerg,
dein differenzierter Kommentar zu Inhalt und Form von "Schwalbenzug" freut mich, denn ich finde, genau darum sollte es in Kommentaren gehen. Ich weiß, dass der Aufbau meiner Sätze manchmal "schräg" rüber kommt, was immer es von der Satzanalyse her auch sein mag. Ich benutze zum Beispiel auch häufiger Inversionen. Manches davon macht für mich durchaus Sinn, manches ist fehl am Platz und ich versuche es stetig zu verbessern. Anderes ist für mich Ausdruck persönlichen Scheinstils, der nicht immer gefällt. Das muss er auch nicht.

Apropos differenziert: Schwalben schwirren deshalb durch die Lüfte, weil sich das Wort "schwirren" auf die hörbaren, hellen Geräusche bezieht, die beim Flug von ihren Stimmen zu hören sind, nicht auf ihre Flugcharakteristik. Dass der Kolibri einen Schwirrflug hat, bleibt auch von mir unbestritten .

Die Beschäftigung mit der Ambiguität von Worten, kann vorschnelle Bewertungen in "richtig und falsch" vielleicht ersetzen.

Abschließend noch einen kleinen lyrischen Auszug aus
"Die Schwalben" , von Theodor Storm:

"Nun schwirrt es durch die Lüfte,
verlassen ist das Nest;
doch alle hält die Liebe
an ihrer Heimat fest. "

Viele Grüße
FliegendeWorte

Antwort geändert am 22.07.2020 um 15:29 Uhr
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (22.07.2020)
Sehr schwülstig, vor allem der Schluss.
diesen Kommentar melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de