Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 605 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.726 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 27.09.2020:
Novelle
Die Gattungsabgrenzung der Novelle ist auf Grund der Vielfalt differenzierter, häufig unterschiedlicher Vorstellungen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Das schwächste Mädchen von Terminator (01.08.20)
Recht lang:  Carl Monhaupt (2007) von autoralexanderschwarz (31272 Worte)
Wenig kommentiert:  III von Lala (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Regina von Ralf_Renkking (nur 50 Aufrufe)
alle Novellen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Frauen und Fahrräder
von eiskimo
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil einige mich kennen" (Teichhüpfer)

fata morgana

Hermetisches Gedicht zum Thema Abstraktes


von Konkret


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
.
.
.

du spuckst in den raum, es macht zisch.
eine blume erwächst aus deinem schatten.
irgendwo stirbt etwas, wir kümmern uns.
ein traum kollidiert mit der realität,
irgendwo träumt einer einen schatten.
aus der realität erwächst ein raum.
du stirbst in dem raum. es gibt tote,
die machen vorher zisch, wir kümmern uns.
in dem raum eine blume, ein traum,
die realität und du. der schatten spuckt
auf die blume, irgendwo stirbt die realität,
wir kümmern uns. aus deiner spucke
erwächst ein schatten, der träumt vorher
von einer blume, der traum stirbt an der realität,
es gibt tote, wir kümmern uns,
wir machen vorher zisch.
.
.
.

 
 

Kommentare zu diesem Text


MagunSimurgh
Kommentar von MagunSimurgh (26.07.2020)
Boah, stark, mir gefällt der Text und die Inszenierung - der Austausch von einzelnen Wörtern ist hier extrem gut umgesetzt und es entstehen immer sofort ganz neue Bilder.

Wirklich gut gelungen.
diesen Kommentar melden
Konkret meinte dazu am 26.07.2020:
Angelegt als Klangkollage, das mit dem Text ist nicht so einfach wie es aussieht, zu schnell rutscht es in Kitsch ab, glaub man gar nicht. Das erste wirklich neue ( Text/Musik ) seit einer laangen Zeit.
Vielen Dank dir
mit wink
vom wiesel
diese Antwort melden
AvaLiam
Kommentar von AvaLiam (29.07.2020)
Hey

Die Idee gefällt mir richtig gut - also Inhaltsidee...
Den Text find ich super verarbeitet und kann ihn, ohne dass es langweilig wird und mir selbst auffällt, ein paar mal rauf und runter lesen.

Was mir nicht gefällt, ist die Musik - da musst ich wirklich abbrechen, weil ich da nicht zuhören kann. Du bist zu leise, die Musik drängt sich zu sehr auf, sowohl in ihrer Lautstärke, wie auch in ihrem Wesen, sie passt meiner Meinung nach nicht dazu. Sie untermauert nicht - sie duelliert sich mit dir, ist zu kalt, zu scharf, zu hohe, harte, Töne. Und auch ein wenig zu viel des Echos. FÜR MICH.
Und man kann sich nicht auf die Worte einlassen, was es natürlich schwer macht, die Gedanken Bilder malen zu lassen.

Finde ich sehr schade, denn ich weiß von einem anderen Hörtext, dass du eine sehr angenehme Stimme hast, der man gern zuhört und sich einlässt.

Das ist natürlich nur mein eigener, subjektiver Eindruck und ist vielleicht auch meinem Gehör geschuldet, was sehr stark und fein ausgeprägt ist.

Und jetzt geh ich mal meinen Helm holen, falls du mich haust.

Liebe Grüße - Ava
diesen Kommentar melden
Konkret antwortete darauf am 29.07.2020:
Hej Ava,
ich haue hier bestimmt keinen, auch nicht virtuell.
Habe die Stimme jetzt noch ein bisschen nach vorne gezogen,
wobei ich sagen möchte, dass das kein schönes Hörstück sein soll.
Du hörst aber nicht über kleine fisselige PC Lautsprecher ab nä?
das sollte eigendlich über Hifi-Anlage laufen, da klingt es am besten.
Der teils schroffe Ton ( in der Musik) sowie die Echos sind beabsichtigt, dass muss so. Gerne nehme ich deinen Tintenkiller an
und habe die schadhaften Stellen ausgekillert. Also Ava, falls Du
jetzt die ganze Zeit schon mit Helm rummrennst, kannste abnehmen, ehrlich... passiert dir nix.

Dank schulde ich Dir für deine Durchsicht durch meine Welten.

winkma
wiesel (Konkret)
diese Antwort melden
AvaLiam schrieb daraufhin am 31.07.2020:
Hey

Gut - ich dank schon mal..bei der Hitze ist das echt ne Strafe, mit dem Helm herumzulaufen.

Mir scheint es jetzt tatsächlich deutlicher und leichter, zuzuhören. Wie gesagt - ich hab ein sehr sensibles Gehör...Am besten ist für mich immer ohne Musik.
Vor allem wenn man so ne Stimme wie du hat.

Und gelesen macht es noch mal mehr her, als geschrieben, spielt noch mal schön mit den Zeilen und Worten.

Gelungen
LG - Ava
diese Antwort melden
Kommentar von Ralf_Renkking (29.07.2020)
😎
diesen Kommentar melden
Konkret äußerte darauf am 29.07.2020:
diese Antwort melden

Konkret
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 25.07.2020, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.07.2020). Textlänge: 97 Wörter; dieser Text wurde bereits 99 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.09.2020.
Lieblingstext von:
AvaLiam, MagunSimurgh.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Konkret
Mehr von Konkret
Mail an Konkret
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Was schreiben andere zum Thema "Abstraktes"?
Das Ekelpaket (Ralf_Renkking) Die Hupe quietscht (Teichhüpfer) Linse (Teichhüpfer) Perspektiven - Kollage (pentz) Sinuskurve (Teichhüpfer) Von unten nach oben (Teichhüpfer) ens realissimum (Teichhüpfer) Zwei Welten (Teichhüpfer) Die großen Fragen (Epiklord) Von A bis B (Teichhüpfer) und 217 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de