Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 605 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.763 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.09.2020:
Limerick
Der Limerick ist ein aus Großbritannien stammendes, fünfzeiliges Gedicht mit dem Reimschema aabba. Dabei sind die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  das virus sprach jüngst zu herrn drosten von harzgebirgler (28.09.20)
Recht lang:  ROTKÄPPCHEN von Dieter Wal (313 Worte)
Wenig kommentiert:  weih not von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  ein fleischfabrikant aus westfalen von harzgebirgler (nur 25 Aufrufe)
alle Limericks
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Von der Schönheit der Umwege. Prosa & Lyrik
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich niemals aufdrängel" (Prinky)
Longwhile and ThrowerInhaltsverzeichnisKampf der Werte

Entdeckt werden

Sozialdrama zum Thema Allzu Menschliches


von Terminator

Viele träumen heimlich davon, entdeckt zu werden, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, dass es bei ihnen vielleicht nichts zu entdecken gibt.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (28.07.2020)
Ja, und dieses passive Warten ist ja auch irgendwie doof. Wer einen Traum verwirklichen will, hat hierzulande viele Freiheiten, es einfach zu tun. Man darf sich halt nicht zu fein sein, unten anzufangen.
diesen Kommentar melden
Terminator meinte dazu am 29.07.2020:
Nach deren "Logik" lohnt es sich halt erst, sich anzustrengen, nachdem man entdeckt wird.
diese Antwort melden
LotharAtzert
Kommentar von LotharAtzert (28.07.2020)
Kannste mal sehen. Ich träume davon, unentdeckt zu bleiben, aber dieser Pferdefuß erregt dann doch immer wieder mal Aufsehen.
diesen Kommentar melden
DanceWith1Life antwortete darauf am 28.07.2020:
Hat jemand Dance gesehen, dieser Gangster hat sich schon wieder versteckt.
diese Antwort melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 28.07.2020:
Sorry Mann, gestern hab ich was gelöscht, wo du gerade einen Kommentar schriebst.
diese Antwort melden
Terminator äußerte darauf am 29.07.2020:
Und mich interessiert mehr, wen/was ich entdecke. Der wichtigste, der einen entdecken könnte, die eigene Buddha-Natur, kennt einen ja schon.
diese Antwort melden
DanceWith1Life ergänzte dazu am 06.08.2020:
@ Ätznatron,
das war hervorragendes timing, lach, es zeigte auf einfache aber sehr effektive Art und Weise, wie vergänglich alles ist, was mir im moment noch wichtig erscheint.
diese Antwort melden

Longwhile and ThrowerInhaltsverzeichnisKampf der Werte
Terminator
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein These des mehrteiligen Textes Rechte Aphorismen.
Veröffentlicht am 28.07.2020. Textlänge: 24 Wörter; dieser Text wurde bereits 62 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 28.09.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Terminator
Mehr von Terminator
Mail an Terminator
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 1 neue Sozialdramen von Terminator:
SSH im Film 1: Joker
Mehr zum Thema "Allzu Menschliches" von Terminator:
Humanismus 3: Faschismus Welcher Gott ist tot?
Was schreiben andere zum Thema "Allzu Menschliches"?
Ein ander Mal (Teichhüpfer) Es ist gemein ... (Teichhüpfer) Wortverwurstungen (Omnahmashivaya) ... und bloß nicht den Humor verlieren 2 (Lena) Täuschung (Walther) Nico (Teichhüpfer) Können und Wollen (franky) Das neue Auto (Teichhüpfer) Materialverschwendung (Walther) !Extrablatt!! 01 (DanceWith1Life) und 1718 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de