Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 607 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.013 Mitglieder und 437.299 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.08.2020:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 340 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Wo Himmel und Meer sich begegnen
von Galapapa
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich meine Gedichte gern lösche" (Lluviagata)
Konservative Rücksichtslosigkeit erklärtInhaltsverzeichnis

Gamechangende Erkenntnis

Tagebuch zum Thema Freundschaft


von Terminator

Was habe ich gephotoshoppt und gephotoshoppt, die schönsten Mädchen und Miezen waren immer noch nicht schön genug, ich wollte schönere, schönere, schönere. Und da es solche Schönheiten in der Realität nicht gibt, werde ich in diesem Leben mit Frauen nichts mehr zu tun haben. Und  dann erkannte ich, dass ästhetische Perfektion oder sexuelle Attraktivität überhaupt nicht wichtig ist. Schönheit ist verehrenswert, doch liebenswert ist allein die Persönlichkeit. Was ich will, ist eine tiefe geistige Verbindung, eine emotional intensive Freundschaft mit einer jungen Mieze, alt genug, um eine Persönlichkeit zu haben, jung genug, um geistig frisch zu sein, und klein und zierlich genug, um Beschützerinstinkte auszulösen. Warum es, wenn es sich um Freundschaft handelt, eine Frau sein muss, frag Platon oder Carl Gustav Jung; jedenfalls kann anscheinend jemand, der Weiber und Sexualität verachtet, dennoch etwas für eine Frau empfinden. Eine Erkenntnis, die viel Heiterkeit in sich trägt, und auch keine Niederlage gegenüber niederen Trieben und schlechteren Lebensarten bedeutet: Sexualität schließt sich aus Objektivierungsgründen aus, eine geläufige Paarbeziehung entweihte die besondere Verbindung durch Banalität. Wahrscheinlich muss ich jetzt anstatt zu photoshoppen anfangen, Romane zu schreiben, denn genauso wie eine Mieze von vollkommener Schönheit in der Realität nicht vorkommt, wird keine Persönlichkeit des anderen Geschlechts existieren, die die geistige Höhe, Tiefe und Zartheit hat, die meinen Vorstellungen entspräche.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Augustus
Kommentar von Augustus (01.08.2020)
Freilich interessant. Es lauern aber tauende Gefahren, dass etwas so unschuldiges durch einen Moment der Schwäche aufhört zu sein. Vor einer Lieblingsspeise zu sitzen ohne zu begehren scheint mir unmöglich.
Aber hast Du nicht in einem vorherigen Beitrag gemeint, dass eine Freundschaft zwischen Mann und Frau grundsätzlich nicht möglich ist; Warum jetzt doch? Wie schaut’s bei Bruder und Schwester aus, ist da nicht eine andere platonische Art der Verbindung vorhanden und somit im Besonderen, wenn nicht im Allgemeinen eine Freundschaft möglich ist?

Ave

Kommentar geändert am 01.08.2020 um 17:50 Uhr
diesen Kommentar melden
Terminator meinte dazu am 01.08.2020:
"Es ist der Widerspruch zu denken" (Geweef Hegel). Depunkt hapunkt, der Satz vom zu vermeidenden Widerspruch verhält sich zu Hegels Wissenschaft der Logik wie Newtons Physik zu Einstein Physik. "Grundsätzlich nicht möglich" wird in den Grenzen seiner Gültigkeit nicht bestritten, aber durch eine Erweiterung der Grenzen widerlegt. Wobei die Geistlosigkeit des Weibes unter normalen umständen eine solche Freundschaft fast unmöglich macht, aber nur fast, so wie Newton fast immer recht hat, da die besonderen Bedingungen, die erst bei der Annäherung an die Lichtgeschwindigkeit auftreten, eben besondere Bedingungen sind. Immerhin sind Mann und Frau zusammen Mensch, ein völliges geistiges Getrenntsein würde das Weib ins Tierreich verweisen, und das wäre logisch Unsinn, denn die Frau ist ein gleichwertiger Teil der Menschheit.
diese Antwort melden
Augustus antwortete darauf am 01.08.2020:
Schwer vorstellbar, als Fiktion vielleicht denkbar, von der Idee kommt es, von der Erfahrung nicht. Eine Rezeption eines neuen Pygmalion könnte es werden, wenn es sich um einen Roman handeln würde.
diese Antwort melden

Konservative Rücksichtslosigkeit erklärtInhaltsverzeichnis
Terminator
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Für meine Freunde.
Veröffentlicht am 01.08.2020, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.08.2020). Textlänge: 215 Wörter; dieser Text wurde bereits 29 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.08.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Terminator
Mehr von Terminator
Mail an Terminator
Blättern:
voriger Text
Was schreiben andere zum Thema "Freundschaft"?
Helmut (hanswerner) Tom (IngeWrobel) Gelähmt vor Kummer (elvis1951) Zeitblüten (Ginkgoblatt) Nachfreude (blauefrau) Freunde (blauefrau) Erste Sahne (susidie) Glückwunschtelegramm, Textgrabstein (Oggy) Schweine (Teichhüpfer) Freundlich? (Manzanita) und 478 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de