Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
mala_ (27.02.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.), Phönix (21.01.), FensterblickFreiberg (18.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 582 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.133 Mitglieder und 443.667 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 28.02.2021:
Satzung
Schriftlich niedergelegtes gesetztes Recht von Verbänden
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Coole alte Anmerkung von Terminator (22.01.21)
Recht lang:  Die Verfassung von Aipotu von Dart (505 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles was man über das Recht wissen muß von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zweifel als Selbstzweck von Terminator (nur 60 Aufrufe)
alle Satzungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Was übrig bleibt
von Eolith
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hm, keine Ahnung ob ich hier willkommen bin" (rela)

Im Umbruch

Gedicht zum Thema Literatur


von plotzn

Ich bin per se nicht gegen Zeil-
enumbruch in Gedichten,
ich finde ganz im Gegenteil
ermüdend diese schlichten

Poeme, deren Verse mit
kompletten Worten enden.
Auf solche Werke sollt man bit-
te keine Zeit verschwenden.

Ich bin nun mal ein Trennungskind,
emotional geschunden
und, wie so Trennungskinder sind,
dem Bindestrich verbunden.

Wird aber jedes Wort entzweit,
dann möchte ich betonen,
führt die Halbierung oft zu weit-
eren Komplikationen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


FliegendeWorte
Kommentar von FliegendeWorte (10.08.2020)
Lieber plotzn,
noch nie lass ich über Enjam-
bements so lustige Gedankenspiele.
Das ist großartig witzig!
Liebe Grüße
FliegendeWorte
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 10.08.2020:
Besten Dank für das Lob, FliegendeWorte!
Trennungen sind ja meist eine traurige Angelegenheit, dem wollte ich mal was Witziges entgegensetzen.

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (10.08.2020)
Geschätzter Stefan,
däs bringts!

Die Idee mit der Verknüpfung zum "Trennungskind" hin ist superherrlichschön!
diesen Kommentar melden
plotzn antwortete darauf am 10.08.2020:
Auf was hast du mich denn so geschätzt, Achter?

Ich überlege gerade, was rauskommt, wenn man AchterZwerg teilen würde... zwei VierteZwerge oder zwei SechzehnteZwerge? Hätte ich mal in Mathe besser aufgepasst...

Ich bedanke mich mit Knicken, nee Knicks, für Kommentar, Lob und Empfehlung und empfehle mich!

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
Oggy
Kommentar von Oggy (10.08.2020)
Ga
nzmeinerede!
diesen Kommentar melden
plotzn schrieb daraufhin am 10.08.2020:
Kla
ralterschwede
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (10.08.2020)
Wir sind ja oft am tei-
len, auch bei diesem Plot-
zn, und der teilt durch 2.
Das klingt zumindest flott.

Liebe Grüße,
Dirk

Kommentar geändert am 10.08.2020 um 22:12 Uhr
diesen Kommentar melden
plotzn äußerte darauf am 11.08.2020:
Dank Dir, Dirk!

Mit anderen zu teilen, ist ja auch eine Tugend (noch mehr als anderen etwas mitzuteilen...

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (22.08.2020)
Ach Stephan,
ich kann mich in deine Situation hinein versetzten.
Ich bin eine Vollwaise, dass ist auch nicht leicht!

In Trauer vereint
TT
diesen Kommentar melden
plotzn ergänzte dazu am 22.08.2020:
Mein lieber Tasso,

Vollwaise ist ja noch viel schlimmer als Trennungskind! Voll weise wäre da schon besser, aber man kann es sich nicht aussuchen...

Im gegenseitigen Bedauern liegt auch ein Trost, soll mal irgendein Vollweiser gesagt haben. Mein Mitgefühl ist Dir jedenfalls sicher.

Danke und liebe Grüße!
Stefan

Antwort geändert am 22.08.2020 um 14:24 Uhr
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de