Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.068 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.06.2021:
Schundroman
Ziemlich neu:  Wer der Dummheit versucht Grenzen von DanceWith1Life (17.06.21)
Recht lang:  spam back von keinB (2243 Worte)
Wenig kommentiert:  6. Eine seltsame Entourage - der Schatten folgt dem Journalisten Thomas Unglaub vom Bahnhof zum Hafen [6] von DIE7 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Quotenpolitik - Zeichnung von pentz (nur 15 Aufrufe)
alle Schundromane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Zickenzoff im Märchenland
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil warum sollte ich nicht" (Leahnah)
Warum die Oberflächlichkeit den Planeten übersiehtInhaltsverzeichnisBlahblah erobert die Welt

Distortion oder Wenn....

Skizze zum Thema Erziehung


von DanceWith1Life

ich mich nicht Zuhause fühle, weil die Zahnräder sich bis in die Speichen verbogen haben
und mein Coach mir rät weiter zu fahren
keine Fragen zu stellen
ich aber unbedingt nachschauen will,
ob alles in Ordnung ist.

das war der etwas längere Titel


Es ist bereits hell draussen.
Das heisst hier, dass die Seite der riesigen bewohnten Oberfläche eines total aussergewöhnlichen, um seine Sonne kreisenden Staubklumpens, trotz der haarsträubenden Geschwindigkeit, mit der er dies tut, jetzt 12 Stunden lang ihr zugewandt, weiterrast.
Einfach so.
Als wäre er eine Sonnenblume, eigentlich das Gegenteil einer solchen, denn diese bewegt sich nicht vom Fleck, wendet aber im selben Zeitraum, das enorm dekorative Blütenblattgestreusel, kaum merklich eben dieser, von uns aus betrachtet heißglühenden Gasflamme hinterher.
Aussergewöhnlich, weil etwas passiert ist, das auf hunderttausenden anderen Staubklumpen, nicht passiert ist.
Ich brauche diese etwas seltsame Einleitung, denn ich bin mit den Bildern erines seltsamen Traums erwacht.
Und sofern ich diese Bilder richtig verstehe, brauchen sie etwas mehr Platz.
Der Traum selbst war eigentlich gar nicht seltsam, eher banal, alltäglich.
Und genau das ist die Mischung, bei der ich nach 60 Runden, um diesen "Sonne" genannten fliegenden Ofen, stutzig werde, es geht ums Detail.
Die Frage ist, um welches.
Ich stand mit meinem Stiefvater, wir mochten uns nicht besonders, im Büro vor dem Kopierer und versuchten mehrere Kopien mit genaueren Feineinstellungen zu erstellen, das erste Blatt war bereits in Arbeit, als ich schon den Deckel aufklappen will, um das nächste einzulegen.
Er bremmst mich, du musst noch die Einstellungen sichern, was narürlich bei dem Arbeitsaufwand absolut logisch klingt, und ich sofort dazu bereit bin.
Wir stehen da noch eine Sekunde, bevor ich erwache, innerlich fast lächelnd zur banalen Normalität der Situation.
Ich denke, ein simpler Traum, während eine ganz andere Perspektive in mir fast auf "alarmiert" schaltet, ohne dass mir mir der Grund schon klar wäre.
Ich lass sie köcheln, Gedanken und Formulierungen zusammensuchen, die meinem Intellekt verständlich machen, worum es geht.
Nach einer Weile, ich nenne sie mal zum besseren Verständnis "Intuition", fragt mich also meine Intuition, das waren doch lauter unterschiedliche Bilder, die ihr da kopieren wolltet?
Der Erinnerung, die ich an diese Traumszene habe, folgend, muss ich dies bestätigen.
Wozu muss man dann die Einstellungen sichern, wenn jedes Bild eine andere braucht?

Warum die Oberflächlichkeit den Planeten übersiehtInhaltsverzeichnisBlahblah erobert die Welt
DanceWith1Life
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Über das artgerechte Züchten langlebiger Missverständnisse..
Veröffentlicht am 18.08.2020, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 18.08.2020). Textlänge: 378 Wörter; dieser Text wurde bereits 74 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 09.06.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über DanceWith1Life
Mehr von DanceWith1Life
Mail an DanceWith1Life
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Skizzen von DanceWith1Life:
Die einzige Dummheit, Sternzeit: 85929,40 kaxxi dell im Gespräch mit.... Was ist dann also das Problem? Wer jetzt glaubt, Als ich neulich den nicht vorhandenen Kühlschrank öffnete Die Antwort, eines Zen-Meisters Ein Hauch Vergänglichkeit, "the lost movietrailers" Anstoß, Wortspiel, Randnotizen und Interpretation, und was es alles nicht ist Der Badezimmerschrankaufsatz
Mehr zum Thema "Erziehung" von DanceWith1Life:
x= unbekannter Faktor
Was schreiben andere zum Thema "Erziehung"?
Verangstwortung (Ralf_Renkking) Zieh bitte den Slip aus (Xenia) Ode einer Lehrerschaft (C.A.Baer) Im Elternhaus (Unhaltbar87) Was der Gutmensch immer falsch macht (Terminator) Verziehungsmethode (plotzn) Children´s paradise (eiskimo) Wirr Pubertierende (eiskimo) Konsequenz? (eiskimo) Pädagogik im Zeitraffer (eiskimo) und 95 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de