Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.), unefemme (18.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 84 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.236 Mitglieder und 449.467 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.09.2021:
Volksstück
Ziemlich neu:  Hauptsache neben Kosten von LotharAtzert (14.09.21)
Recht lang:  Aetznatrons Sputnick F von LotharAtzert (912 Worte)
Wenig kommentiert:  Phlegmaticker von LotharAtzert (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ultradekadenz als Bonoboisierung von Terminator (nur 50 Aufrufe)
alle Volksstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Agélis aus Vafkerí / Unbekanntes Lefkáda
von ThymiosGazis
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich glaube, dass ich hier her ghöre." (Stone)

entstehung und stiftung des hosenbandordens

Gedicht zum Thema Historisches


von harzgebirgler

beim tanz verlor einst majestäts mätresse
- was damals wahrlich keine petitesse -
ihr strumpfband und sie dachte „meine fresse
jetzt liest mir edward sicher gleich die messe

wie peinlich!“ doch der könig höchstselbst bückte
sich nieder den das auch nicht grad entzückte
weil alle welt schon hin zum strumpfband blickte
ja spöttisch tuschelnd schier zusammenrückte

hobs auf und bands sich um sein hosenbein
und gab galant mit kund „das teil ist mein!“
konnt' demnach mehr ein anstoßstein kaum sein
sogar ein schöner spruch fiel ihm noch ein:

er sagte nicht „wer tuschelt wird gehenkt!“
denn spott hat majestäten stets gekränkt
nein sprach „ein schelm wer böses dabei denkt!“
und stiftete dann englands höchsten orden
des motto – logo! - dieser spruch geworden...

https://de.wikipedia.org/wiki/Hosenbandorden

 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (06.09.2020)
Ja, das beschreibst du wirklich unterhaltsam
und damit gleichfalls den Humor der Briten
mit ihren Orden und teils schrägen Riten.
Sehr schön ist auch, es endet nicht gewaltsam.

Beste Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 07.09.2020:
der könig reagierte schlau
denn seine angetraute frau
die philippa von hennegau
war zwar im bilde ganz genau

über des gatten liaison
doch macht' kein aufhebens davon -
ihm selbst lag daran gleichfalls nicht:
er wahrte so beider gesicht.

herzliche dankesgrüße
henning
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (06.09.2020)
Das Erhabene wird leicht lächerlich, aber Könige können auch das Lächerliche erhaben machen.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
harzgebirgler antwortete darauf am 07.09.2020:
ja so ist es in der tat
und zum glück wusst' er sich rat
geistesgegenwärtig wie
manch gekröntes haupt wohl nie.

lg mit dank
henning
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de