Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 571 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.153 Mitglieder und 445.149 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.04.2021:
Rezension
Kritik von Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt oder anderen wichtigen Publikationen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Krieg und Frieden - 2.Teil, der Anfang von Mondscheinsonate (05.04.21)
Recht lang:  Rezensionen von Punkbands von HarryStraight (63395 Worte)
Wenig kommentiert:  Kriege im 21. Jahrhundert von Heor (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  19_I have more souls than one, Fernando Pessoa von DavidW (nur 55 Aufrufe)
alle Rezensionen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Schmetterlingserwachen
von Al-Badri_Sigrun
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil keine Ahnung!" (GillSans)

Rudimente

Sonett zum Thema Vergänglichkeit


von Ralf_Renkking

Das Heute von gestern war eben noch frecher,
ein Hahn kräht, ein Hund bellt, ein Hase wird wach,
im Süden des Viertels schlägt ein Goldschmied Krach
und tief in der Stadt tobt der Lärm schon viel schwächer.

Ein Taschendieb raubt einer Geisha die Fächer,
der Regen spielt Ping auf dem Pong Wellblechdach,
im Tischtennisspiel hält er Gegner in Schach,
das richtige Leben brüskiert selbst Verbrecher.

Ein alterndes Sternchen erinnert sich schwach:
Der kleine Betrüger wird selber zum Rächer,
denn meist sind Experten nur selten vom Fach.

Im Krankenhaus pinkelt ein Kind in den Becher,
am laufenden Band stirbt ein Tagesschausprecher
und morgen vielleicht fällt die Zukunft schon flach.

 
 

Kommentare zu diesem Text


TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (11.09.2020)
Frage, ist Rudimente so was ähnliches wie Alimente?


LG TT
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 11.09.2020:
Du kennst die Brüder Rudi und Ali Mente nicht? Das ist jetzt aber mal eine krasse Bildungslücke, Mann, die sind fast berühmter als die Tele Tubbies. 😂 Ciao, RR
diese Antwort melden
Teichhüpfer
Kommentar von Teichhüpfer (11.09.2020)
Du stehst auf der Linse oder vor der Linse?
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 12.09.2020:
Wie kommst Du denn darauf, bist Du vielleicht im Text verrutscht?😂
diese Antwort melden
Teichhüpfer schrieb daraufhin am 12.09.2020:
Ich bin Aufmerksam, es gibt keine Antwort auf meine Frage.
diese Antwort melden
Ralf_Renkking äußerte darauf am 12.09.2020:
Doch, die gäbe es, jedoch nicht zu diesem Text. 🙂
diese Antwort melden
Teichhüpfer ergänzte dazu am 12.09.2020:
, ... aber erst jetzt, Ralf.
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 12.09.2020:
Nein, mein Lieber, auch vorher schon, schau Dir dazu bitte mein Sonett 'Isolation' an, dann verstehst Du sicher meine Frage, ob Du im Text verrutscht seist. 😄

Antwort geändert am 12.09.2020 um 20:20 Uhr
diese Antwort melden
Teichhüpfer meinte dazu am 13.09.2020:
Die Linse ist Fokus, bist auf einen Trip, erkennst Du diesen Fokus nicht mehr.
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 26.09.2020:
In diesem Fall empfehle ich Dir den Song "Hocus Pocus" von Focus. 😂
diese Antwort melden
Teichhüpfer meinte dazu am 26.09.2020:
Den hatte ich letztens auf den Ohren.
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (12.09.2020)
"Ping Pong" ist schon wieder ein schönes Beispiel für Lautsymbolik.
Dein neues Hobby?
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 12.09.2020:
Nein, aber danke, meine Beste, in diesem Fall gestehe ich, aus der Not eine Tugend gemacht zu haben, da das Metrum nicht gepasst hätte, wenn ich es bei 'Ping Pong' belassen hätte. 😉😇🤫🤭
Ciao, Frank
diese Antwort melden

Ralf_Renkking
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 11.09.2020, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 11.09.2020). Textlänge: 108 Wörter; dieser Text wurde bereits 105 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.04.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Ralf_Renkking
Mehr von Ralf_Renkking
Mail an Ralf_Renkking
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von Ralf_Renkking:
Banales In Reformation Abseits Alptraum Verschlimmbesserung Wolkenkuckucksmusik Querelegie X Bestattung Gen der Hirnlosigkeit Quintessenz
Mehr zum Thema "Vergänglichkeit" von Ralf_Renkking:
Bestattung
Was schreiben andere zum Thema "Vergänglichkeit"?
Der Kastenmensch (creative16) standard - apho (harzgebirgler) Im welkenden Garten (niemand) Frühlingsbote (niemand) Wintersinfonie (Enni) Für Orpheus (GastIltis) Sehnsucht (Enni) Die Falten der Zeit (albrext) Lauf der Zeit (niemand) die chemische reinigung war früher unsere dorfdiskothek (PowR.TocH.) und 242 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de