Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Zuck (03.03.), _mala (03.03.), Ritsch3001 (02.03.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 579 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.136 Mitglieder und 443.776 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 04.03.2021:
Historisches Drama
Drama mit geschichtlichen Stoffen und geschichtsphilosophischen Aussageabsichten
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Richard Wrangham: Die Zähmung des Menschen von Terminator (18.08.20)
Recht lang:  Bürokratie und Nation von TrekanBelluvitsh (1409 Worte)
Wenig kommentiert:  abgewurgt von praith (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Kohl von Terminator (nur 97 Aufrufe)
alle Historischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Liebe
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Eine von euch bin und gerne dabeisein möchte." (LillyWaldfee)

Nicht zu denken.

Gleichnis zum Thema Nachdenkliches


von franky

In der heutigen Zeit nicht zu denken, fällt mir schwer,
es räuspert sich ständig eine Neuigkeit, die ihren langen Hals nach oben streckt.
Der Unterschied von langen und längeren Hälsen, ist Ausdruck von steigernder Wichtigkeit.
Sie strecken ihre Schiraffenhälse aus allen Lautsprechern und Fernsehern.
Und wir würgen sie gierig hinunter, wenn sie oftmals auch gar nicht gut tun.
Da sind schon Meldungen dabei, das ist purer Logorrhoe! 

Wenn kleine Journallisten ihre Jeans nach Notizzettelchen abklopfen,
sie auf ihrem Knie zurechtbügeln, könnten diese Fresszettel doch ein Paar Kröten einbringen. 
So entsteht der sogenannte (Nachrichtenschrott“
Nach jeder Nachrichtensendung wird Mal laut gerülpst
und die jeweiligen Meldunge wiedergekäut, bis sie hinten und vorne keinen Sinn mehr ergeben.
Dann trinkt man einen kräftigen Verdauungsschnaps
und die einzelnen Puzzle grabbeln wieder in die Kiste der Gleichgültigkeit zurück.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Moja
Kommentar von Moja (10.11.2020)
Kaugummi, sage ich nur, gummiert & beinahe durchnummeriert,
ja, nichts als Enten im Gedankensalat!

Grüßchen,
Moja
diesen Kommentar melden
Sätzer
Kommentar von Sätzer (10.11.2020)
Ich glaub ich werde mal eine "Fasten"woche keine Nachrichten sehen, hören und lesen. Aber KULTURZEIT muss ich mir doch gleich auf 3Sat reinziehen 😊
Dir einen schönen Abend lieber franky und LG Sä

Kommentar geändert am 10.11.2020 um 18:34 Uhr
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (11.11.2020)
Ich denke, also bin ich. Wenn ich mal nicht denke , bin ich weg vom Fenster. Ist doch auch mal schön, nä !
Lig
Ekki
diesen Kommentar melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de