Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 72 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.181 Mitglieder und 446.986 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.06.2021:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schwein sein von Ralf_Renkking (25.05.21)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Repeat von modernwoman (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Каждому своё von Terminator (nur 28 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Freude der Einsamkeit
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil das ein Sowjetführerkanzler eben muss!" (Dart)

(ohne Titel)

Skizze zum Thema Veränderung


von Mondgold

Plötzlich sitzt du nicht mehr am Ruder
liegst tatenlos
in deinem Kahn
und lässt dich treiben
in ihm
fragst du dich
wer es nun ist
der sich hier 
als bewegt erfährt
atmest den Wellengang
und blickst dich in Ruhe um
nach dir

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (18.11.2020)
... solange man sich noch treiben lassen kann und der Kahn
nicht umkippt, dass man ersäuft, kann der Mensch in einem solchen noch sehr zufrieden sein. Anderen steht das Wasser bereits bis zum Kragen ... LG niemand
diesen Kommentar melden
Mondgold meinte dazu am 19.11.2020:
Danke für diesen Blickwinkel. Ja, da hast Du wohl Recht.
LG MO
diese Antwort melden
wa Bash
Kommentar von wa Bash (18.11.2020)
das Gedicht gefällt mir sehr gut, sich treiben zu lassen ist immer noch besser als sich aufzugeben, meine Devise... insgesamt finde ich den Text somit gut, wenn ich auch mit den Füllwörtern "nun" etc. nicht viel anfangen kann. du fragst dich wer dich bewegt, würde in diesem Kontext fast die Hälfte des Textes einsparen, schwer zu sagen, ansonsten finde ich es gut...
diesen Kommentar melden
Mondgold antwortete darauf am 19.11.2020:
Danke für Dein Lesen und Reinfühlen. Ich habe bewusst die "Skizze" gewählt, da ich einer Spur folgen wollte, ohne ihr gleich eine Form aufzudrücken ...
Dieses "nun" stand für ein Nachsinnen über einen neuen (Gestaltungs) Raum.
Vorher aktiv im Kahn sitzend, dann durch Wegnahme der Ruder in die Horizontale wechselnd, passiv seines bewegt Werdens bewusst. Sich nach dem Handelnden im Eins sein umblickend.
...
diese Antwort melden
Alaska (33) schrieb daraufhin am 27.12.2020:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de