Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
maiapaja (26.11.), mary (19.11.), NachtGold (16.11.), Rahel (10.11.), Anaïs-Sophie (05.11.), Palytarol (02.11.), AbbieNauser (02.11.), Enni (01.11.), Sadikud (28.10.), nadir (23.10.), Alabama (15.10.), Harry (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 594 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.074 Mitglieder und 440.822 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 02.12.2020:
Reportage
Lebender, auch die Stimmung einfangender Bericht vor Ort mit subjektiver Note des Berichterstatters.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  TWD 2: Der Gamma-Gutmensch von Terminator (08.11.20)
Recht lang:  Ein historisches Experiment von Graeculus (3254 Worte)
Wenig kommentiert:  Elfenbeintürmer - Innenleben eines Exportweltmeisters von Ephemere (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Das Gemetzel fand nicht statt von eiskimo (nur 56 Aufrufe)
alle Reportagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Poetry
von Eolith
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht da bin." (Theseusel)

Fotoshooting

Gedicht zum Thema Grenzen/ Grenzen überschreiten


von plotzn

Ich suchte neulich händeringend
Portraitaufnahmen, aktuelle,
so fuhr ich, es war wirklich dringend,
zum Fotografen auf die Schnelle.

Das Bild ist dann per Post gekommen
und war verhältnismäßig teuer,
nicht scharf – nein, gradezu verschwommen,
mit sturer Miene hinterm Steuer.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (21.11.2020)
Man darf auf so einen Kasten eben nicht starren
sonst kommt es einen teuer zu stehen,
lieber Stefan. Mit schmunzelnden Grüßen, Irene
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 22.11.2020:
Das Starren an sich ist nicht das Problem, Irene, eher der starre Fuß...

Dank Dir und liebe Grüße!
Stefan
diese Antwort melden
eiskimo
Kommentar von eiskimo (21.11.2020)
Witzig aufgelöst, diese Foto-Suche! Das Ende kommt mir bekannt vor, auch die teuren Kosten - zumal das Ganze nur in Schwarz-Weiß ist. Und der Begriff Schnappschuss kriegt auch eine ganz fiese Bedeutung
diesen Kommentar melden
Graeculus antwortete darauf am 22.11.2020:
Schnappschuß - der ist gut!
diese Antwort melden
plotzn schrieb daraufhin am 22.11.2020:
Schnappschuss wäre auch ein guter Titel für die Story...
Jedenfalls könnten sich die Fotografen etwas mehr Mühe geben, ein positiveres Erscheinungsbild festzuhalten. Die drücken immer im falschen Moment ab...

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (21.11.2020)
Portraits sind ziemlich oft total bescheuert,
besonders, wenn man grad 'nen Wagen steuert...

Eine gelungene Pointe, Stefan!

Liebe Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
plotzn äußerte darauf am 22.11.2020:
Danke, Dirk!

Auf solchen Bildern kann man sehn:
Man wirkt nicht immer fotogen!

Liebe Grüße
diese Antwort melden
Oggy
Kommentar von Oggy (21.11.2020)
Ob das den biometrischen Anforderungen entspricht?

Grübelnd,
Oggy
diesen Kommentar melden
plotzn ergänzte dazu am 22.11.2020:
Ich hab's mir genauer angeschaut. Keine der Anforderungen an ein biometrisches Passbild wurde erfüllt:
- Aufnahme nicht frontal
- zu großer Rand
- zu unruhiger Hintergrund
- kein neutraler Gesichtsausdruck - eher verkinffen
- schlecht ausgeleuchtet und nicht scharf genug

Ich werde das Foto zurückschicken und reklamieren!

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
Oggy meinte dazu am 22.11.2020:
Hallo Stefan,

viel Glück! ;)
diese Antwort melden
BeBa
Kommentar von BeBa (21.11.2020)
Der ist gut !

Aber du hast doch Rückgaberecht, oder? Bei der Qualität!

LG
BeBa

Kommentar geändert am 21.11.2020 um 22:59 Uhr
diesen Kommentar melden
AchterZwerg meinte dazu am 22.11.2020:
Falls nicht, gilt es die einzufordern!
Notfalls mithilfe radikaler Querdenker.

Lachende Grüße
der8.
diese Antwort melden
plotzn meinte dazu am 22.11.2020:
Oh ja, ich glaube sogar, innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen.
Dazu brauche ich noch nicht mal die Unterstützung der radialen Querlenker. Da ich keinen Auftrag erteilt habe, grenzt das schon an unerlaubte Kaltaquise...

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
AchterZwerg meinte dazu am 22.11.2020:
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (22.11.2020)
Hallo Stefan,
ich kann mir gut vorstellen, wie du aufgeatmet hast, weil der nette Fotograf das Konterfei der begleitenden und sicherlich superattraktiven jungen Dame abgedeckt hat
Zwinkergrüße
TT
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 22.11.2020:
Servus Tasso,

ich wusste gar nicht, dass Du meine Frau kennst...
Sie hat sich jedenfalls über Dein Kompliment so sehr gefreut, dass sie Dir gerne ein vom Haus- und Hoffotografen der Ordnungsbehörde aufgenommenes SW-Foto von ihr samt Rechnung zuschicken will. Um Adresse wird gebeten...

Liebe Grüße
Stefan
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (28.11.2020)
Hallo Stefan,
weißt du eigentlich, wie das zu DDR-Zeiten war? Sei froh. Da hatte man neben der Fahrerlaubnis (heute Führerschein) eine sogenannte Stempelkarte. Bei Verstößen wurde sofort, also etwa 500 m hinter der Messstelle kassiert und je nach Höhe der Verfehlung bekam man einen oder mehrere Stempel, die man nach vier Monaten (ein Stempel) oder acht Monaten (mehrere) löschen lassen konnte. Das Maximum waren fünf. Danach wurde die Fahrerlaubnis eingezogen. Ist mir nur einmal passiert. Die Fahrerlaubnis hatte ich aber am nächsten Tag wieder. Frag bitte nicht, wie! Übrigens, als du drei warst, hab ich das Fahren gelernt, bei einem Rennfahrer. Also weißt du, dass ich selten zu langsam war.
Herzlich Gil.
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 28.11.2020:
Servus Gil,
so weit liegen Stempelkärtchen (kenne ich nur von unserem Bäcker - bei vooler Karte gibt es einen Freikaffee oder ein Gratisbrot) und Punktekonto gar nicht auseinander.
In den verkehrspolitischen Grausamkeiten haben sich Ost und West also gar nicht so sehr unterschieden.
Mit einem Rennfahrer als Fahrlehrer kann ich nicht aufwarten, nicht mal mit einem Bobbycar zur gleichen Zeit.
Momentan würde mir ein eingezogener Lappen nicht viel ausmachen, bin fast ausschließlich mit der Fieze unterwegs...

Dank Dir und liebe Grüße!
Stefan
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de