Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Kiddo (29.04.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 566 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.168 Mitglieder und 445.896 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.05.2021:
Bericht
Wertungsfreie Beschreibung eines datierbaren Geschehens.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Richtigstellung 36 - Sagen und Märchen von tueichler (06.05.21)
Recht lang:  Die 1. Waldlesung in der Schweiz ist Vergangenheit, ich höre Zukunftsmeldodien von Maya_Gähler (2689 Worte)
Wenig kommentiert:  47. Beinahe eine Finnlandsaga [47] Zwischenstand und Ausblick von DIE7 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich von Teichhüpfer (nur 12 Aufrufe)
alle Berichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ethik für heute. Moraltheoretische Überlegungen zu Terrorismus, Menschenrechten und Klimawandel
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil da viele nette menschen sind" (waldmädchen)

Porzellan

Text zum Thema Liebe & Schmerz


von Strange-glow-in-the-sky

Da ist lange nichts,
rein gar nichts.
Nur der Versuch gegen die stetigen Gedanken anzukämpfen, unbewaffnet,
bis die Sehnsucht mich schneidet...
Mit ihrem Messer der Zerstörung.
Triefend krieche ich durch die Lache meiner Gedanken,
hinterlassen Spuren auf dem Laminat.
Irgendwie komme ich voran,
ohne mich zu bewegen.
Liege dir zu Füßen,
klammere mich an deine Fesseln.

Nur ein Blick,
Eine Berührung.
Dein Benzin in meiner kleinen Flamme.

Was zurück bleibt ist kalte Asche,
die der Wind achtlos beiseite weht.
Und mit ihnen die Schmerzen der vergangenen Tage.

Ich fühle mich wie Porzellan,
welches nach jedem fallen gelassen werden Stück für Stück geklebt zurück in die Vitrine wandert,
seinen Wert geschmälert mit jedem Sturz.
Warum behältst du es in deinem Besitz?

Anmerkung von Strange-glow-in-the-sky:

... warum eigentlich?


 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (27.11.2020)
Eine gute Frage. Vielleicht um den Besitzstand zu wahren?

In Japan gelten ja reparierte Stücke (natürlich mit Feingold) als besonders wertvoll, nä?
Aber ob dich das trösten wird?

Ich weiß ja auch nicht ...
diesen Kommentar melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de