Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.605 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  2. Konsumguerilla von Ephemere (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ein altes Familienrezept. von max.sternbauer (nur 32 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
"Zweigleisig"
von Omnahmashivaya
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil sie es nicht besser wissen" (Mutter)

Kampf

Gedankengedicht


von NachtGold

ich verbrenne seiten in meinem persönlicher aschenbecher
der frust ist groß und meine gedanken werden frecher
mama sagt egal wie ichs mach es wird nicht perfekt
(aber das will ich doch garnicht) wie kommt’s dass sie das denkt

wir halten uns auf und wir halten uns fest
merkt hier keiner wie sehr mich das stresst
ich weiss selber nicht was ich bin und erwarte
aber wie kommts das jeder denkt ich stünde auf seiner karte

zerfleischt, zermahlen, pürriert und geknetet
ihr behauptet alle ihr versteht es
ich wünsche mir ich glaubte euch das alles
doch ich schaue in den spiegel und was ich sehe sind die wunden meines aufpralles

die krusten auf meiner haut ziehen sich zusammen
und ich kann nichts mehr sehen, meine augen blind von den heißen flammen
ich nehm mein herz und reiße es in zwei
nehmt euch die hälfte die euch gefällt kein bock mehr auf diese Bastelei

es macht krank und müde hin und her zu denken
und sich dabei für euch zu verrenken
und nehmts mir übel oder auch nicht
das war der letzte vers von diesem scheiss gedicht

Anmerkung von NachtGold:

Text ist von 2016 und wurde aus meinem Tagebuch mit allen Fehlern entnommen

Es geht in diesem Gedicht um meine Identität. Ich habe zwei Kulturen (die meiner Eltern, welche sehr konservativ ist, und die moderne europäische Kultur, welche mit der meiner Eltern kollidiert). Im Grunde will/kann/werde ich mich für keine Seite entscheiden, aber genau deswegen gehöre ich nirgends wirklich dazu. Das ist der Schmerz, der mich mein Leben lang begleitet, denn Zuhause bin ich nirgendwo. Oft sagen beide Seiten, ich müsste mich ja gar nicht entscheiden, andererseits werde ich deswegen immer wieder von Menschen um mich herum kritisiert. Das sind jedoch die Schattenseiten. Es ist auch super viel tolles dran, multi-kulti zu sein.


Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 02.12.2020. Textlänge: 186 Wörter; dieser Text wurde bereits 63 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.09.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Tagebuch
Mehr über NachtGold
Mehr von NachtGold
Mail an NachtGold
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Gedankengedichte von NachtGold:
Sei (nicht)
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de