Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 571 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.153 Mitglieder und 445.149 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.04.2021:
Rezension
Kritik von Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt oder anderen wichtigen Publikationen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Krieg und Frieden - 2.Teil, der Anfang von Mondscheinsonate (05.04.21)
Recht lang:  Rezensionen von Punkbands von HarryStraight (63395 Worte)
Wenig kommentiert:  Lebenssplitter von Rudolf (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  19_I have more souls than one, Fernando Pessoa von DavidW (nur 55 Aufrufe)
alle Rezensionen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Der einsame Schneemann
von franky
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Wintersinfonie

Gedicht zum Thema Vergänglichkeit


von Enni

Auf gelben Blättern liegt das Land,
mit weißem Puder überstaubt,
die Bäume stehen leer.

Feuchtgrau der Himmel
senkt sich tief.
Nebel streckt die Arme aus,
wischt geisterhaft die Tränen fort.

Wir hauchen Wärme ins Gemüt
und kleben bunte Blätter
ins Lebensbuch, das blassgeträumt
zwischen den Tönen der
Vergänglichkeit liegt.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (03.12.2020)
Gefällt mir im Großen und Ganzen gut, bist auf die Tränen.
Diese wirken erstens so verbraucht und zweitens geben sie dem Ganzen ein Hauch von Weinerlichkeit. Vielleicht könnte man es durch etwas ersetzen wie Trauer, Trübsinn, Melancholie oder Ähnliches. Aber das ist nur mein Eindruck und somit nicht unbedingt auf andere übertragbar. LG niemand
diesen Kommentar melden
Al-Badri_Sigrun
Kommentar von Al-Badri_Sigrun (03.12.2020)
Liebe Enni,

dein Gedicht beschreibt die grauen Bilder und Stimmungen der Wintermonate, wenn wir sie mit dem Blick der Vergänglichkeit wahrnehmen ... Bäume haben ihre Blätter verloren, der Nebel bedeckt geisterhaft ganze Landschaften.

Besonders schön empfinde ich die Zwischentöne, die du mit deiner dritten Strophe in das Bild der Vergänglichkeit hineinzuhauchen vermagst.

Eine Wintersinfonie, die mich sehr berührt.

Herzliche Grüße
Sigrun
diesen Kommentar melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (04.12.2020)
Hallo Enni,
eine überraschende Idee, den Jahreszeiten eine eigene Musik zuzuordnen.
So wie hier der Winter beschrieben ist, trifft die Sinfonie die richtigen Töne!
Herzliche Grüße
TT
diesen Kommentar melden
AvaLiam
Kommentar von AvaLiam (11.12.2020)
Liebe Enni,

manchmal fürchte ich ein wenig meine Worte unter dem ein oder anderen Text, da ich spüren kann, wie fragil und zart die Substanz ist, um die sich die Worte winden.

So geht es mir auch hier.
Es sind für mich wunderschöne Zeilen und verlangen kein Deuteln und Hinterfragen meinerseits.

Herzlich - Ava
diesen Kommentar melden

Enni
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 03.12.2020. Textlänge: 49 Wörter; dieser Text wurde bereits 84 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 06.04.2021.
Lieblingstext von:
AvaLiam, Al-Badri_Sigrun.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Veränderung Natur Leben
Mehr über Enni
Mehr von Enni
Mail an Enni
Blättern:
voriger Text
zufällig...
Weitere 4 neue Gedichte von Enni:
Sehnsucht Dämmerung am Morgen Novemberwort Desillusion
Mehr zum Thema "Vergänglichkeit" von Enni:
Sehnsucht Novemberwort
Was schreiben andere zum Thema "Vergänglichkeit"?
Bestattung (Ralf_Renkking) Der Kastenmensch (creative16) standard - apho (harzgebirgler) Frühlingsbote (niemand) Im welkenden Garten (niemand) Für Orpheus (GastIltis) Die Falten der Zeit (albrext) Lauf der Zeit (niemand) Rudimente (Ralf_Renkking) die chemische reinigung war früher unsere dorfdiskothek (PowR.TocH.) und 241 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de