Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.068 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.06.2021:
Schundroman
Ziemlich neu:  Wer der Dummheit versucht Grenzen von DanceWith1Life (17.06.21)
Recht lang:  spam back von keinB (2243 Worte)
Wenig kommentiert:  6. Eine seltsame Entourage - der Schatten folgt dem Journalisten Thomas Unglaub vom Bahnhof zum Hafen [6] von DIE7 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Quotenpolitik - Zeichnung von pentz (nur 15 Aufrufe)
alle Schundromane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Wo endet die Welt.
von max.sternbauer
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Ich bin nicht willkommen, ich werde eher geduldet." (Der_Rattenripper)

Die Klage

Gedicht zum Thema Alltag


von BerndtB

Ich kenn die ganze Welt,
bin pleite, hab kein Geld.
Das Leben ist recht schwer,
die Taschen sind ganz leer.

Doch in dem Kopf geht’s rund,
ich denk zu jeder Stund.
Woanders und zu Haus,
nur leider kommt nichts raus.

Was mach ich nur verkehrt?
Tu das, was sich gehört.
Bin schrecklich kreativ,
das Denken geht sehr tief.

Ich hatte mal ein Weib
und liebte ihren Leib.
Dann lief sie einfach fort,
an einen andern Ort.

So bin ich denn allein,
die Seele,  sie ist rein.
Wie soll‘s auch anders sein?
Herr Ober, noch ´nen Wein!

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (04.12.2020)
Solltest halt keine Gedichte schreiben, lieber Berndt,

sondern was "Anständiges" arbeiten ...

diesen Kommentar melden
BerndtB meinte dazu am 04.12.2020:
Zum Glück, liebe Achte, bin ich (fast) immer nur "teilnehmender Beobachter"

Grüße von Berndt
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de