Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 581 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.137 Mitglieder und 443.910 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 07.03.2021:
Akrostichon
Das Akrostichon ist die Form (meist: Versform), bei der die Anfänge (Buchstaben bei Wortfolgen, oder Worte bei Versfolgen)... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mixtur von Ralf_Renkking (07.03.21)
Recht lang:  Fern und Nah von Traumreisende (379 Worte)
Wenig kommentiert:  Sommerwind von Wortfetzen (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Klein und Lieblich von Terminator (nur 45 Aufrufe)
alle Akrosticha
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Tomatenzeit
von tulpenrot
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hoffentlich jeder neue Schreiber mit offenen Armen empfangen wird." (duluoz)

und manchmal

Innerer Monolog zum Thema Erkenntnis


von UtaBossan

und manchmal
brechen die Zeilen
die ich einst schrieb
Seelennarben auf und
die Erinnerung schmerzt
durch meinen Innenfrieden

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (24.12.2020)
Seelenschmerzen durch Zeilenumbruch?

Das wirkt unfreiwillig komisch. Was kommt als nächstes? Trennungsleiden durch Satzpunkte?
diesen Kommentar melden
sandfarben meinte dazu am 25.12.2020:
Finde ich ganz und gar nicht komisch. Ich finde fie Zeilenumbrüche hut so wie die sind und habe auch innhaltlich nichts zu meckern
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund antwortete darauf am 25.12.2020:
Darum geht es nicht.
diese Antwort melden
UtaBossan schrieb daraufhin am 25.12.2020:
Lieber Dieter,
wenn es für dich eine gewisse Komik beinhaltet, ist das ok. Jeder kann und darf so empfinden, wie er möchte.

Liebe Grüße Uta
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund äußerte darauf am 25.12.2020:
Ja, ich habe heute ein sonniges Gemüt.
diese Antwort melden
GastIltis ergänzte dazu am 25.12.2020:
Genau! Und mit dem Gemüt kann man leicht den Auf- mit einem Umbruch verwechseln.
Ein schönes Gedicht, und das ist es nun einmal, Dieter, sollte man nicht versuchen, mit solch einem Querschläger zu deklassieren. LG an dich Uta. Von Gil.
diese Antwort melden
Thomas-Wiefelhaus
Kommentar von Thomas-Wiefelhaus (05.01.2021)
Hallo Uta!

Zuerst habe ich das Gedicht ein wenig auf mich bezogen. Könnte das von mir sein? Könnte das auf mich passen?

Doch dann fragte ich mich:
Geht es bei dem Geschriebenen um Briefe, vielleicht Liebesbriefe?

Also doch eher eine andere Geschichte, aber dein Gedicht könnte auf verschiedene Geschichten passen.

Gute Antwort auf Dieter. Mit ihm haben viele neuen Autoren Probleme.
diesen Kommentar melden
UtaBossan meinte dazu am 05.01.2021:
Hallo Thomas, vielen Dank für deine netten Worte. Tatsächlich versuche ich meine Texte so zu schreiben, dass Räume für Interpretationen des Lesers bleiben. Wenn mir das gelingt, freut mich das. Entstanden ist es, als ich ein paar ältere Texte von mir las. Aber es hätten auch Tagebuchauszüge oder Briefe sein können.

Viele Grüße Uta
diese Antwort melden
Kommentar von Agnete (10.01.2021)
Ja, die Zeilen sind halt wir... LG von Agnete
diesen Kommentar melden

UtaBossan
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 24.12.2020. Textlänge: 18 Wörter; dieser Text wurde bereits 127 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 06.03.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über UtaBossan
Mehr von UtaBossan
Mail an UtaBossan
Blättern:
voriger Text
zufällig...
Weitere 1 neue Innere Monologe von UtaBossan:
Verlorene
Was schreiben andere zum Thema "Erkenntnis"?
nach frust mit lust zur brust (harzgebirgler) Vitalspannung qualitativ (Terminator) Hendrix (Teichhüpfer) Nihilismus bei Fichte (Terminator) Fi child (Terminator) Achtzig (GastIltis) Einflüße. (franky) Ein Geheimnis (Phönix) Aufgetrieben (Omnahmashivaya) Maskenpflicht 4 Eva (Ralf_Renkking) und 738 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de