Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
mala_ (27.02.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.), Phönix (21.01.), FensterblickFreiberg (18.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 582 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.133 Mitglieder und 443.667 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 28.02.2021:
Satzung
Schriftlich niedergelegtes gesetztes Recht von Verbänden
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Coole alte Anmerkung von Terminator (22.01.21)
Recht lang:  Die Verfassung von Aipotu von Dart (505 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles was man über das Recht wissen muß von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zweifel als Selbstzweck von Terminator (nur 60 Aufrufe)
alle Satzungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Löckchen will nach Hause
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier sind alle willkommen!" (Sanchina)

Eulen spiegel ei

Gedankengedicht zum Thema Alles und Nichts...


von Walther

Eulen spiegel ei

Da ist ein sprung im glas im blick
im auge das nicht sieht was es sieht &
nur sieht was es sehen will

Das grau verschleiert die weite
die nicht ferne ist: nah ist sie dem ur
knall nah dem schwarz dem ende dem

An fang der schwer ist & nicht ins
netz geht im meer string theoretischen
dimensionen – ach spricht der poet

Von der liebe vom schmerz von ver
geblich keiten von trennung & ach
die sphären klänge swingen seit

Äonen als Adam Eva das herz brach &
den apfel aß vom baume des all un wissens –
hier sprang nur ein spiegel ent zwei

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de