Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.), Phönix (21.01.), FensterblickFreiberg (18.01.), hadrianus (16.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 583 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.131 Mitglieder und 443.547 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 25.02.2021:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Geranium von blackdove (24.02.21)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5505 Worte)
Wenig kommentiert:  selbst.betrug von Iv0ry (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Aufklärung von Teichhüpfer (nur 22 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sonette über Dichter und zum Thema Leben
von EkkehartMittelberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Spender bin." (Rudolf)

Terra Triumphalis

Gedankengedicht zum Thema Denken und Fühlen


von AndereDimension

1. Im Erwachen


Berührt, von der schmückenden Hand
eines Sonnenaufgangs, ruht der Himmel
über einem Meer von roten Dächern


Nur das Murmeln eines Baches
durchbricht das Gewölk der Stille,
in der die flüchtige Sekunde
zur Ewigkeit reift




2. Im Erleben


Unter dem Bahndamm hindurch
führt ein Weg zu einem märchenhaften See,
auf dessen Haut sich tausendfach
züngelnde Flammen
spiegeln -


entzündet von zarten Gestalten
in lichtdurchlässigen Gewändern,
die auf gläsernen Fliesen
die Nacht bewandern




3. Im Erkennen


Inmitten des Farbenrausches
eines heraufdämmernden Morgens,
trägt ein Vogel Zweig für Zweig zusammen
zu einem beschaulichen Nest -


wohl nichts geschieht von selbst,
keine Tat erwächst aus müden Zweifeln,
auch nicht in einer Welt von
unerschöpflichem
Reichtum




4. Mit geschlossenen Augen


Jahre versinken wie Wasser im Wüstensand,
es bleibt die Erinnerung,
eine Fülle an Bildern -


die Dankbarkeit für ein Leben,
das sich im letzten Augenblick
erfüllt,


aber auch die Hoffnung;
in ihm ruhe das Bekenntnis
eines Anfangs

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de