Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 581 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.137 Mitglieder und 443.910 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 07.03.2021:
Akrostichon
Das Akrostichon ist die Form (meist: Versform), bei der die Anfänge (Buchstaben bei Wortfolgen, oder Worte bei Versfolgen)... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mixtur von Ralf_Renkking (07.03.21)
Recht lang:  Fern und Nah von Traumreisende (379 Worte)
Wenig kommentiert:  Wettermann von blauefrau (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Klein und Lieblich von Terminator (nur 45 Aufrufe)
alle Akrosticha
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

get shorties band 1 bis 7
von jds
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nach über hundert Texten noch nicht gelöscht wurde." (albrext)
Blinde FleckenInhaltsverzeichnisCoole alte Anmerkung

Ultradekadente Diktaturblindheit

Lebensweisheit zum Thema Unreife


von Terminator

Es ist Ignoranz, Naivität, Mangel an politischer Bildung, oder einfach nur Dummheit, wenn politische Systeme nicht nach der Offenheit tatsächlicher Machtstrukturen für Mitbestimmung, sondern nach den Möglichkeiten für Konsum und Ausschweifung, sprich der Narrenfreiheit, bewertet werden.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Agnete (11.01.2021)
Das ist in der Tat so LG von Agnete
diesen Kommentar melden
DanceWith1Life
Kommentar von DanceWith1Life (14.01.2021)
Wieso erwähnst Du die "Diktatur des Geldes" mit ihren tausend kleinen Tricks der Beeinflussung, quasi nur als "Narrenfreiheit"?
Eher eine Marionette, die sich frei wähnt. Und eine "intellektuelle Elite" die in ihrer Beurteilung der anderen, die eigenen Abhängigkeiten völlig übersieht.
diesen Kommentar melden
Terminator meinte dazu am 14.01.2021:
"Konsum und Ausschweifung" (=Narrenfreiheit) setze ich eben nicht mit der "Diktatur des Geldes" gleich. 1000 Euro sind eine Line Koks und eine Nutte. 1000000 Euro sind Haus, Auto und Boot. 1000000000 Euro und mehr, das ist Macht.

Geld als Geld hat keine Macht. Geld als Macht ist schon immer in die Machtstrukturen integriert. Macht kann sich so viel Geld nehmen wie sie will. Die reichsten Männer der Welt sind Diktatoren und Autokraten wirtschaftlich schwacher Länder.
diese Antwort melden
DanceWith1Life antwortete darauf am 14.01.2021:
ah, du schaust aus einem anderen Blickwinkel, hm, muss ich darüber nachdenken.
diese Antwort melden

Blinde FleckenInhaltsverzeichnisCoole alte Anmerkung
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de