Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.067 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.06.2021:
Schundroman
Ziemlich neu:  Wer der Dummheit versucht Grenzen von DanceWith1Life (17.06.21)
Recht lang:  spam back von keinB (2243 Worte)
Wenig kommentiert:  Quotenpolitik - Zeichnung von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Unterirdische Prosa, Schacht 8 von Terminator (nur 28 Aufrufe)
alle Schundromane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Die Giraffe und das Nilpferd
von Omnahmashivaya
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich M's und P's Tochter bin" (theatralisch)

Ein Gedanke

Gedanke zum Thema Ansichtssache


von Mondscheinsonate

Grundsätzlich finde ich Menschen lächerlich, die übertriebene Höflichkeit zur Beleidigung nützen, sich über jemanden stellen möchten, mit einem Siezen, wo vorher das Du gebräuchlich war.
Diogenes sagte zum großen Feldherrn Alexander: "Geh mir aus der Sonne!"
In Wien sagt man das, wie immer, wenig charmanter: "Hau dich über die Häuser!"
Denn es ist doch so, vita brevis, das Leben ist kurz, der Arzt sagte gestern, dass die Mutter sterben wird, keine Hoffnung mehr, seitdem denke ich nicht mehr "Okay", sondern, dass ich mich nur noch mit liebenswerten Geschöpfen auseinandersetzen möchte, außer in der Arbeit, da muss man notgedrungen ertragen, solange man noch darauf angewiesen ist, aber sonst habe ich keine Lust mehr auf Gemeinheiten.

 
 

Kommentare zu diesem Text


TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (15.01.2021)
Ein "schöner" Gedanke, wenn die Gemeinschaft zur Gemeinheit wird!

LGTT
diesen Kommentar melden
Mondscheinsonate meinte dazu am 15.01.2021:
Tut sie nicht ;)
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (15.01.2021)
Das "Stilmittel" übertriebener Höflichkeiten gegenüber unsympathischen Menschen nutze auch ich oft. Die Alternativen sind weitaus ekliger.
Die totkranke Mutter passt da aber irgendwie nicht so recht rein. Ansonsten gerne gelesen.
diesen Kommentar melden
Mondscheinsonate antwortete darauf am 15.01.2021:
Ich habe dich noch nie Siezen gesehen.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund schrieb daraufhin am 15.01.2021:
Auf kV finde ich es ein wenig affig.
Im real life visavie mache ich es jedoch ab und zu.
diese Antwort melden
Mondscheinsonate äußerte darauf am 15.01.2021:
Eben.
diese Antwort melden
Kommentar von Mondgold (15.01.2021)
Huiiiii - Ein beißender Ge-Danke
Das Wort Geschöpf ist für meine Wahrnehmung in diesem Zusammenhang der Dreh- und Angelpunkt, dann könnte aus dem Wort "außer" im Text, ein "auch" werden. ...
(auch in der Arbeit , incl. meiner selbst)
LG MO
diesen Kommentar melden
Mondscheinsonate ergänzte dazu am 15.01.2021:
Bachmann:"Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar"
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de