Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 89 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.245 Mitglieder und 450.331 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.10.2021:
Travestie
Travestie bezeichnet in der Literatur einen besonderen Schreibstil, eine Unterform des parodistischen Schreibens. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Steven Pinker: Gewalt von Terminator (21.05.21)
Recht lang:  Menschenkind, toltec-head und LudwigJanssen, die drei postapokalyptischen Reiter auf dem Begriff "Menstruationslyrik" von Dieter Wal (372 Worte)
Wenig kommentiert:  Hegels absolutes Wissen von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Ernte 23 von Teichhüpfer (nur 87 Aufrufe)
alle Travestien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gruß aus der Millionenstadt Pune
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Sie das so sagen, eigentlich bin ich es gar nicht" (Manzanita)
WeisungsbefugtInhaltsverzeichnisIch mach' euch Beine II - Aetznatron als Patriot

Clouds like an Ocean

Brief zum Thema Sein


von LotharAtzert

Kaum jemand kann sich heute noch vorstellen, daß ohne den Bezugspunkt des Ego sich nichts ändert. Ich möchte es am Beispiel des Tropfens darstellen: sorgte dieser sich um die eigene Form (als Tropfen), so wäre die Sorge durchaus begründet, denn sein Tropfendasein währt ja nicht lange. Würde man ihm indessen sagen können, daß kein Tropf essenziell je verlorengehen kann und ihm das Kreisen des Wassers um die Erde in die unmittelbare Erinnerung rufen, und wie die fünf Elemente unter- in- und miteinander bloß spielen, so würde er sich vielleicht leichter entspannen können.

Der weise Laotse soll es gesagt haben: Wasser sei nahe des Tao, dem Weg also. Es lösch Abermillionen Dürste, wieder und wieder, reinigt von aller Verunreinigung, trägt's fort und läßt von ihr auf dem Weg vom Meer zur Wolkenbildung. Eine Ur-Bildung das, von der Menschen heute wenig ahnen, da diese "Ur-Bildung" nicht auf westlichen Unis gelehrt wird. sondern im eigenen Empfinden durch Betrachtung zu erwecken ist. Auch die Wolkenform hat keine Dauer und so gilt auch für sie dasselbe, wie für den Tropfen, sowie für alle Vereinzelung.

Verehrung sei der Erinnerung und ihren neun Töchtern. Verehrung den fünf Elementen, Neptun, Uranus, dem allumfassenden Raum und der Zeit.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Teichhüpfer
Kommentar von Teichhüpfer (15.01.2021)
Unstimmig, der Scherz Verlag, Leben auf dem Mars. Das Leben ist durch Bakterien im Eisenkern der Planeten begründet.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 15.01.2021:
Verlegt der Scherz Verlag Scherze? - Ich steh' wieder völlig auf dem Schlauch.
diese Antwort melden
Teichhüpfer antwortete darauf am 15.01.2021:
Die sind durch Gerichtsbeschluß entschieden.

Antwort geändert am 15.01.2021 um 15:50 Uhr
diese Antwort melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 15.01.2021:
Die Scherze? Im Ernst?
diese Antwort melden
Teichhüpfer äußerte darauf am 16.01.2021:
Ja, das bei allen Büchern so von dem Scherz Verlag.
diese Antwort melden
Graeculus
Kommentar von Graeculus (15.01.2021)
Vermutlich meinst Du Persephone im Titel.

Wie kommst Du darauf, daß der Wasserkreislauf (Geologie) und Lao tse (Sinologie, Philosophie, Religionswissenschaft) an westlichen Universitäten nicht gelehrt würden?
Prof. Lutz Geldsetzer von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf hat dafür sogar eigens Chinesisch gelernt. Du auch?

Natürlich sind Universitäten keine Klöster, d.h. sie sind nicht dazu da, eine religiöse Praxis einzuüben; Geisteswissenschaften wollen verstehen.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert ergänzte dazu am 15.01.2021:
Oh, wie peinlich - natürlich Persephone!

Nein, ich habe kein Chinesisch gelernt, (wie du dir denken kannst) aber 3 Semester die Praxis des Wu Shing ( (Chinese: 五行; pinyin: wǔxíng), also die 5-Elemente Lehre, wie das auf Deutsch heißt, jedoch außerhalb des universitären Lehrbetriebes - nicht bei einem Professor, sondern bei einem Heiler direkt (wie du dir ebenfalls denken könntest)

Danke für dein Interesse.

Antwort geändert am 15.01.2021 um 20:12 Uhr
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

WeisungsbefugtInhaltsverzeichnisIch mach' euch Beine II - Aetznatron als Patriot
LotharAtzert
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Teil des mehrteiligen Textes Vom Wind in den Bäumen.
Veröffentlicht am 15.01.2021, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 16.01.2021). Textlänge: 201 Wörter; dieser Text wurde bereits 257 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 21.10.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über LotharAtzert
Mehr von LotharAtzert
Mail an LotharAtzert
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Briefe von LotharAtzert:
Schluchz, man versteht mich nicht Sargdeckelsonate Nur für Wolkenwanderer An Irgendwen Worum es wirklich geht gobio An eine geschätzte Kollegin Januskopf Sonne und Mond Astrosophie im Morgengrauen - Grauenvolle Oppositionen
Mehr zum Thema "Sein" von LotharAtzert:
Astrosophie im Morgengrauen - Grauenvolle Oppositionen Nur gedacht WiderSacher-Torte und Lapsang Souchong Nagarjuna Wo das Sein noch sein kann Phlegmaticker Auf den Spuren der Hexen - Teil 2 Auf der Spur der Hexen - Teil 1 Das Prinzip des Daseins Abgrund
Was schreiben andere zum Thema "Sein"?
Die Ölpest im Tanzsaal (Macbeth) das sein läßt alles sein, sogar die viren... (harzgebirgler) das sein läßt alles sein (harzgebirgler) Tal des Fleisches (RainerMScholz) Fünf Minuten Sturm (Rahel) Die Wissenschaft der Mystik (Terminator) Im Anfang (klausKuckuck) was weiter wirkt als alle 'wirklichkeit' (harzgebirgler) Tiefgang (Strange-glow-in-the-sky) Immer (Ralf_Renkking) und 89 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de