Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.580 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  Eifersüchtiger Blumenkohl. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Jeder hat mal einen schlechten Tag. von max.sternbauer (nur 26 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Wortperlen
von AnneSeltmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin wie ich bin" (Tosca)

Lindenstraße, Folge 1801: Corona (新冠 ; Korona)

Fernsehspiel zum Thema Nachbarschaft


von Didi.Costaire

Vasily Sarikakis dreht am Rad
und Taxler Andy Zenker hat eins ab.
Dem Hansemann daheim wird ziemlich fad,
das Praxisteam um Lisa schafft im Trab.
 
Man trifft sich heute vor dem Ärztehaus.
Es werden viele Abstriche gemacht.
Selbst Gung und Dr. Dressler helfen aus
und Mutter Beimer gibt auf Klausi acht.
 
Auch Else Kling passt wie ein Schießhund auf.
Sie putzt die linken Viren einfach weg
und zieht die Nachbarn alle durch den Dreck.
 
Bloß Olli Klatt verliert sie aus dem Blick.
Der tut sich als Corona-Leugner dick
und ist mal wieder hinterhältig drauf...

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (24.01.2021)
hallo Dirk, wie wohltuend wirkt es, wenn jemand das Sonett metrisch beherrscht
Zum Inhalt kann ich leider nichts sagen, weil ich die Lindenstraße noch nie gesehen habe.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 24.01.2021:
Danke Ekki!

Die Ausstrahlung der "Lindenstraße" wurde Ende März letzten Jahres eingestellt. Zu der Zeit hatte sie ihren Zenit längst überschritten.

Für die ganze Corona-Thematik, die sicherlich gut hineingepasst hätte, kam das Ende jedoch zu früh (zwar waren wir seinerseits im Lockdown, aber die letzten Folgen wurden bereits im Dezember 2019 abgedreht). Dieses Manko habe ich hier versucht, aufzuarbeiten.

Liebe Grüße,
Dirk
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (24.01.2021)
Der ursprüngliche Kommentar wurde am 24.01.2021 um 11:46 Uhr wieder zurückgezogen.
diesen Kommentar melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (24.01.2021)
Schön gereimt. Doch die Lindenstraße kenne ich leider nicht. LG
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire antwortete darauf am 24.01.2021:
Danke Armin. Das Ziel der Macher war eine realitätsnahe Darstellung des Alltags mit fiktiven Charakteren.
Schöne Grüße,
Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von Hilde (62) (24.01.2021)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire schrieb daraufhin am 24.01.2021:
Hallo Hilde,

lange Zeit habe ich mir die Serie auch gerne und regelmäßig angeschaut und so ist es kein Zufall, dass ich Else Kling hier noch einmal zum Leben erweckt habe. Die hätte sicherlich immer ganz genau gewusst, wer das Virus mit sich herumträgt...

Danke und liebe Grüße,
Dirk
diese Antwort melden
Hilde (62) äußerte darauf am 25.01.2021:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (24.01.2021)
Hallo Didi,
da bin ich mir sicher, wo sich doch bei den Beimers immer alles zum Guten gewendet hat, werden sie nun mit vereinten Kräften auch Corona in die Knie zwingen
Danke für die gute Nachricht!
Liebe Grüße
TT
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire ergänzte dazu am 24.01.2021:
Hallo Tasso,

das gibt natürlich Mut. Obwohl, wenn ich so an Benny denke... na ja, den hat man ja in anderen Streifen später noch lebend gesehen.

Danke und liebe Grüße,
Dirk
diese Antwort melden
Melodia
Kommentar von Melodia (25.01.2021)
Möchte ja nicht mehr als notwendig klugscheißern, aber 日冕 bedeutet nicht Corona im Sinne vom Virus.
Das wäre 新冠​ (Neue Krone).
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 25.01.2021:
Danke dir. Ich habe es geändert.
Beste Grüße,
Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von harzgebirgler (28.01.2021)
es kostet durchaus nachbarschaft
zumal im shutdown nervenkraft.

beste grüße
henning
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 31.01.2021:
Nachbar schafft und kostet Nerven.
Trotzdem nicht mit Steinen werfen!

Danke und beste Grüße,
Dirk
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de