Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.170 Mitglieder und 446.032 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.05.2021:
Fernsehspiel
Aus der frühen Fernsehtradition stammende Dramenform, die im Vergleich zum Rundfunk die erweiterten technischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Debildung von Terminator (07.05.21)
Recht lang:  Ich will Blut sehen von Lala (1117 Worte)
Wenig kommentiert:  TWD 5: Andrea und die Freiheit von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Bed-Verschwörung von Terminator (nur 26 Aufrufe)
alle Fernsehspiel
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Überall ist das Haus des Windes
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ... bin ich das ?" (desmotes)

Plan

Innerer Monolog zum Thema Abschied


von Mondscheinsonate

Reinheit und Unreinheit hängen von einem selbst ab; niemand kann einen anderen reinigen.
Eine buddhistische Weisheit.
Die ist mir gerade lieber, als Kafkaeskes auf Crystal mit Plastikkrallen aus der Vorstadt.
Ich kümmere mich nur noch um meine Lieben und um mich selbst.
Morgen höre ich zum Rauchen auf, wenn ich schon dabei bin, mein Gehirn umzuprogrammieren, ist die Gelegenheit günstig. Sucht macht unfrei, das ist widerlich und mit dem Erspartem kaufe ich mir einen neuen Burberry. Man muss sich schließlich Ziele setzen, sonst klappt das nicht und Laster braucht der Mensch, wahrlich, aber kein Nervengift und keine, die komplett verblöden. Und, für jede Woche, die ich es geschafft habe, ein neues Buch. Man muss viel mehr lesen, das steht fest, nicht nur hochtrabendes Zivilrecht.
Ich freue mich auf ein neues Leben. Mich interessieren Welten nicht mehr, die düster sind.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (01.02.2021)
"Kafkaeskes auf Crystal mit Plastikkrallen aus der Vorstadt" - was soll das sein? Plastikkrallen, sind das diese klobigen Wegfahrsperren am Autoreifen?
"Morgen höre ich zum Rauchen auf" - nur so als Frage: Ist das ein Austriazimus? Üblich ist "mit Rauchen aufhören".
diesen Kommentar melden
Mondscheinsonate meinte dazu am 01.02.2021:
Wie an oder zu Weihnachten, ganz dasselbe Dieter.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund antwortete darauf am 01.02.2021:
Bei Terminen ja, ansonsten nein.
Erinnert an "das liegt am Kasten", was die völlig andere Bedeutung "das liegt auf dem Schrank" hat.

Und was sind nun diese Plastikkrallen?
diese Antwort melden
Mondscheinsonate schrieb daraufhin am 01.02.2021:
Nägel aus dem Nagelstudio.
Und büdde, gewöhn dir ab, Austriazismen germanisieren zu wollen, kein Anschluss mehr gewollt. ;)
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de