Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 563 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.154 Mitglieder und 445.312 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.04.2021:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Luschen von Ralf_Renkking (12.04.21)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Randgruppen von Ralf_Renkking (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Freischwimmer von Ralf_Renkking (nur 37 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der tote Bruder
von PeterSchönau
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin wie ich bin" (irakulani)

Absurd

Kritik zum Thema Dummheit


von Mondscheinsonate

So bin ich in einer 1 Euro-Omas Rezepte Gruppe im Facebook, wo prinzipiell nichts einen Euro kostet, das ist gar nicht möglich, aber eben möglichst billig sein sollte. Die User posten nur und ausschließlich nur ungesunde Speisen, manche haben überhaupt kein Geld und tun das natürlich kund, breiten das aus. Fakt ist, dass dieses Essen absolut krank macht, auf Dauer jedenfalls und zu Krankheiten führt, die in weiterer Folge das Gesundheitssystem in extremster Weise schädigen.
Gestern wurde ein Beitrag von mir abgelehnt, mit der Begründung, es sei zu teuer, dabei stimmt das nicht. Ich kochte einen Kabeljau mit Gemüseallerlei und Reis. Im Normalfall hat man Reis zuhause, Gemüse kann man das saisonale kaufen und der Fisch kostet Euro 6,50, sind aber zwei Stück darin, das wären pro Person Euro 3.25.
Nimmt man nun die fettigen Fleischgeschichten her, so kommt es teurer.
Die Wahrheit ist auch, die fettigen Geschichten bekommen oft 600 Likes, die gesunden vielleicht 20, denn, was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht, da geht es nicht um Geld, sondern um Gewohnheit.
Ich kaufe Gemüse stets schockgefroren, es ist gesünder. Gemüse baut stündlich Vitamine ab, das passiert im Tiefkühlsektor nicht. Es gibt immer wieder Aktionen und die Preise sind "von-bis". 
Kaufe ich frisches Gemüse, so komme ich als Single sehr lange damit aus, d.h. ich muss nicht täglich einkaufen gehen und im Winter kauft man eben Melanzani oder Zucchini, Kohlgemüse. Dies kombiniere ich mit dem Tiefkühlgemüse. Da ich gestern die genannten frischen Zutaten zum zweiten Mal verwendet hatte, kam mich das Essen auf nicht einmal fünf Euro. Fleisch kostet mehr oder Zutaten für einen Schokokuchen, sofern man keine Hühner im Garten hat, denn der Eierpreis im Supermarkt stieg enorm, sowie der Butterpreis, von der Schokolade reden wir erst gar nicht. Manche haben die Relation verloren, komplett oder haben derartig Respekt vor "gesunder Küche" sowie die Grundeinstellungen, dass alles, was gesund ist, zu teuer ist, jammern aber dann wegen Krebs, Herz-Kreislauf-Problemen, Fettleber, Darmkrebs uvm. Nun, es gibt dann Tabletten, sechs bis acht Stück pro Tag.
Nein, nur, weil man arm ist, muss man sich nicht krank fressen, keineswegs.
Ich bin nicht arm, aber ich war das und ich weiß, wie es ist. Da gab es Fischstäbchen und Tütensuppe, viel mit Einbrenn usw. Das kam von der Mutter und ich war stets energielos. 2019 leistete ich mir eine Ernährungsberaterin um 150 Euro, die mich instruierte. Kauft man Grundzutaten, so kann das einmal teuer werden, das schon, Körner, Hochwertiges aus dem Bioladen oder Reformhaus, aber, ich komme ewig aus damit.
Es ist eine Augenauswischerei, alles, das gute Essen wird ins Bobo-Eck gestellt. Spitzenköche hantieren mit Chiasamen und gutem Olivenöl und es wird suggeriert, dass gesunde Küche für die High Society ist. Je bunter, desto teurer. Was kosten Möhren? 98 Cent? Ein Kochbuch in Aktion Euro 9, 90 "Die gesunde Küche". Man muss nicht Euro 150 bezahlen, so wie ich.
Und, der Hohn.... "gerne nehme ich auch Rezepte für den Thermomix", was kostet das neueste Modell? Irgendsowas von Euro 2200 gehört. C. sagte, das kaufen Menschen, die nicht kochen können. Die Liebe zum Nahrungsmittel wird darin vergart. Das Schönste sind doch die Momente zu zweit vor dem Herd, nicht vor dem Thermomix.

Nun ja, so tickt die Gesellschaft, sparen beim Essen, aber ganz wichtig ist es, das teuerste Smartphone zu kaufen. Und, bitte, immer ganz brav stetig dasselbe kochen, bloß nicht abweichen! Bloß nicht das Gehirn anstrengen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


FensterblickFreiberg
Kommentar von FensterblickFreiberg (08.02.2021)
Ich träume noch heute von der Zwiebelsuppe meiner Mutter super lecker.
LG steinkopf
diesen Kommentar melden
Mondscheinsonate meinte dazu am 08.02.2021:
Gut! Zwiebelsuppe ist übrigens gesund! Besonders bei Erkältung!
diese Antwort melden
eiskimo
Kommentar von eiskimo (08.02.2021)
Sag mir, was (wie) du kochst, und ich sag dir, wer du bist...
Dein Text entlarvt wunderbar jene Fehlentwicklung, die unsere Ess-Kultur so runterzieht. Auf der einen Seite Kochsendungen auf allen TV-Kanälen und Bio-Hype, auf der anderen Seite das Gejammer, man könne sich mit einem normalen Einkommen nicht mehr gesund ernähren.
Wer ein bisschen vorausdenken und rechnen kann und zudem willens ist, etwas Zeit in der Küche zu verbringen, kann für ganz kleines Geld super vollwertig essen.
Wer meint, Pizza-Service und Deliveroo brächten Zeitgewinn und Lebensqualität, dem ist nicht zu helfen...
lG
Eiskimo
diesen Kommentar melden
Mondscheinsonate antwortete darauf am 08.02.2021:
Korrekt! Da liegen zwölf billige Red Bull - Imitate im Körberl und Fertigfressen. Manche wissen nicht mal, wie Gemüse schmeckt. Und dann wundern sie sich, dass psychische Krankheiten im Vormarsch sind.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (12.02.2021)
Was ist eine Melanzani? Und "Einbrenn"?

DJ Bobo? Aber der ist doch Schweizer! Den gucken die Ösis doch nicht mit'm Arsch an, oder?
diesen Kommentar melden
Mondscheinsonate schrieb daraufhin am 12.02.2021:
Aubergine. Bei uns heißt sie Melanzani. Einbrenn ist mit Öl und Mehl, das verdickt Speisen. Sehr ungesund, aber gut.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund äußerte darauf am 13.02.2021:
Ich mache heute abend Rotkohl.
Rotkohl auf österreichisch: Blaukraut.
diese Antwort melden
Mondscheinsonate ergänzte dazu am 13.02.2021:
Rotkohl sag ich auch.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de