Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.170 Mitglieder und 446.032 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.05.2021:
Fernsehspiel
Aus der frühen Fernsehtradition stammende Dramenform, die im Vergleich zum Rundfunk die erweiterten technischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Debildung von Terminator (07.05.21)
Recht lang:  Ich will Blut sehen von Lala (1117 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Bed-Verschwörung von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Nihilokratisches Gespräch von Terminator (nur 86 Aufrufe)
alle Fernsehspiel
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gewitterdämmerung. Gedichte über Welt- und Sonnenuntergänge
von DerHerrSchädel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil dies ein offenes Forum ist." (Peter)
Der Fahrer des Wagens, mit dem Kennzeichen....Inhaltsverzeichnis

Kostümverleih Stadionstraße

Skizze zum Thema Zweifel


von DanceWith1Life

Das Bürgerfest, das nun schon den zweiten Sommer, mit all seinen teueren, der Epoche nachempfunden Gewändern im Schrank hängenblieb, als es hätte es sich total verhäddert. Bereitete dem OB die grössten Sorgen. Nicht nur, dass dadurch wichtige Einnahmequellen der Stadt ausfielen, auch für die nicht unbedeutende Anzahl der Stände der Gastronomie und des Handwerks, war dies ein herber Verlust.
Und es gab keine Möglichkeit der virtuellen Ersatzevents, wie dies dem Sport und Entertainment wenigstens ein nicht völlig ins Abseits geraten sicherte.
(Was, das ist gar keine Fussballer Redewendung.) Also vom zielorientiert anvisiertem Kern.
Ein virtuelles durch reich bebilderte Schaufenster flanieren, mit anschließender Onlinebestellung konnte niemanden überzeugen, waren doch die meisten Produkte nicht wirklich notwendig, wenn auch schön gefertigt und anzusehen, aber eben nicht notwendig.
Mehr und mehr wurde allen klar, was sie längst wussten, es ging ums gesehen werden. Dazu brauchte man die Anonymität der Events. Man konnte etwas darstellen, ein Bild von sich, eine Szene eines Traums.
Man konnte den Traum ausleben.
Ohne Traum wären sogar Kostüme leer, die man gerade anhatte.
Und man brauchte die Solidarität des Traums mit den anderen, ohne das tägliche nervenaufreibende sich gegenseitig im Weg stehen.

Der Fahrer des Wagens, mit dem Kennzeichen....Inhaltsverzeichnis
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de