Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.597 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  KI von Epiklord (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Jeder hat mal einen schlechten Tag. von max.sternbauer (nur 30 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Bastian - Auf der Suche Nach dem Glück
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Dichter bin" (Novize)

herrschaftswissen

Kurzgedicht zum Thema Geheimnis


von harzgebirgler

so herrschaftswissen bleibt dem volk verwehrt
weil heimlichkeit zum herrschen auch gehört
denn läge alles offen wie's nie war
bestünd' von gegnern noch viel mehr gefahr
die auch schön ihr visier geschlossen halten
um staatstragend zu schalten und zu walten...

ps
irgendwer sagte mal – ich meine es war friedrich der große, der alte fritz: „das wesen der politik ist das geheimnis!“ -
zu den geheimnissen der deutschen politik gehört (vermutlich) die sog. 'kanzlerakte' [https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Kanzlerakte.jpg]

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (23.02.2021)
Das Gedicht ist jetzt speziell auf Politik bezogen, doch der Inhalt lässt sich auch aufs Gesamtmenschliche übertragen, besonders
auf die gesellschaftlichen Kasten. Nicht umsonst praktizieren sogenannte Intellektuelle eine Art Geheimsprache, welche von Fremdwörtern nur so wimmelt. Würde man so manches einfacher
ausdrücken, bestünde nämlich die Gefahr, dass Jedermann das sonstige Gesülze begreifen würde, doch sowas verhindert ja
jede Abgrenzung, somit könnte sich so mancher nicht mehr schlau schimpfen, sondern wüsste, dass er auch nur ein kleiner
Kacker ist
LG niemand
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 23.02.2021:
völlig richtig - auch fachidiotentum
bekleckert sich da keineswegs mit ruhm.

lg mit herzlichem dank
harzgebirgler
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de