Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ich (05.03.), Zuck (03.03.), _mala (03.03.), Ritsch3001 (02.03.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 582 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.137 Mitglieder und 443.895 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 07.03.2021:
Akrostichon
Das Akrostichon ist die Form (meist: Versform), bei der die Anfänge (Buchstaben bei Wortfolgen, oder Worte bei Versfolgen)... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mixtur von Ralf_Renkking (07.03.21)
Recht lang:  Fern und Nah von Traumreisende (379 Worte)
Wenig kommentiert:  Sommerwind von Wortfetzen (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Klein und Lieblich von Terminator (nur 41 Aufrufe)
alle Akrosticha
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Freude der Einsamkeit
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mich an die Regeln halte - denke ich mal." (Galapapa)

Schweinchenrosa

Parabel zum Thema Politik


von Quoth

Warum habe ich mich an dieser Aktion beteiligt? Worum ging es überhaupt dabei? Ich beschriftete das Schaufenster eines Autohauses am Hafen mit Farbe, die eigentlich rot sein sollte, aber nur schweinchenrosa war, lief dann nach Hause und versteckte Farbtopf und Pinsel im Bücherregal. Warum habe ich ihn nicht ins Hafenbecken geschmissen? Dann musste ich eine Party, von der vieles abhing, in einer Villa besuchen. Auf der Straße davor stand ein verwickelt zusammengeschraubtes Elektromobil. Kopfschüttelnd und schweigsam empfing mich der Gastgeber. Was war es bloß, was ich auf die Schaufensterscheibe schrieb? Es muss schlimm gewesen sein, denn die ganze Stadt ist in Aufruhr, der „Volksfreund“ titelt: „Wollen wir unsere Stadt Wühlern und Schmierfinken überlassen?“ Ich halte ein Sektglas in der Hand und muss Smalltalk machen. Der bei mir versteckte Farbtopf wird immer größer und schwerer. Man wird ihn bestimmt finden. Und dann? Ich wage nicht, mir vorzustellen, wie sie mich, schweinchenrosa bemalt, durch die Stadt treiben und sich vor Lachen nicht mehr einkriegen. Der Vater zeigt mich seinem kleinen Sohn und sagt: „So sollst du mir nicht einmal enden!“

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de