Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.154 Mitglieder und 445.202 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.04.2021:
Erörterung
Die Erörterung ist eine sachbezogene, argumentativ begründete Auseinandersetzung mit einem Problem unter... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Hölle von Terminator (11.04.21)
Recht lang:  Quantitative Metaphysik - Buch von ferris (22194 Worte)
Wenig kommentiert:  Rausgehört – Türkisch als Bereicherung für die deutsche Sprache (Buchstabe G) von HarryStraight (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Tormore 1992-2012 Berrys Dark Sherry Cask von Terminator (nur 50 Aufrufe)
alle Erörterungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Seelenrand
von Galapapa
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil einige mich kennen" (Teichhüpfer)

Lucy

Innerer Monolog zum Thema Abrechnung


von Mondscheinsonate

Als ich vor der Kopie des Australopithecus afarensis, genannt Lucy, stand, sagte ich trocken zu C. : "Die sieht aus wie die Freundin vom Bernhard." Allerdings ist das Aussehen bei Lucy zu verzeihen, die übrigens nach dem Beatlessong "Lucy in the Sky with Diamonds" benannt wurde und die Sache mit den Drogen passt dann auch ganz gut, also, es ist zu verzeihen, sie hat eine Entschuldigung, denn Lucy ist 3,2 Millionen Jahre alt.
Heutzutage sollte man doch so weit sein, dass man sich in den Spiegel sehen kann und Ungepflegtheit sowie irgendwie erkennt, in welchem Jahrtausend man sich befindet. Die Neunziger des letzten Jahrtausends sind schon vorbei und auch die Kosmetik, ja, der Stil ist ein anderer geworden. Ich bin sehr bedacht auf Stil und kann das kaum ertragen, wenn jemand drei Haare hat, dass er diese auch noch wie ein Afferl schwarz färbt. Dazu noch die fettige Haut, glänzend - Frau pudert sich das Gesicht, bitteschön! Glanz darf nur dezent aufgetragen werden. Aber, die Unreinheiten kommen vom Lebensstil, tja, sich zu viel reinschmeißen dankt es der Körper nicht. Niemand, keine einzige Frau, die ich kenne, rennt so herum.
Lucy stand da, das halbe Afferl und die Knopfaugerln glänzten. Mottenzerfressen der Pelz. Als Kind liebte ich sie. Papa ging mit mir zur "The Human Story"-Ausstellung, da holten sie die echte Lucy nach Wien. Das war eine Sensation, das echte Skelett war plötzlich hier und ich stand aufgeregt davor und war entzückt. Gestern sah ich widerwillig auf die pelzige falsche Lucy. Die ist nicht echt, die mag ich nicht. Aber, ich vergällte sie mir selbst, durch düstere Gedanken. Wäre ich alleine gewesen, hätte ich tatsächlich ein langes Gespräch angefangen, im Ernst, ich hätte sie gefragt, was in so einem Kopf vorgeht und ob sie es wirklich nicht satt hätte, das dauernde sich jedem aufdrängen müssen? Natürlich ... aber, ich war nicht alleine und Lucy auch nicht, sie bastelten ihr einen Mann. Frau kann schließlich nicht alleine dastehen. So eine peinliche Person, geht jahrelang in die Schule, machte Kurse für das Weiterkommen, sodass sie sich dann in die Drogenszene schmeißt. Wie zerbrochen muss man da sein, wie wenig Selbstwert hat man da eigentlich? Ist es, weil Papa und die Schwester einen Titel geschafft haben und sie nicht? Ist der Grund so lächerlich? Warum lernt man, ganz nach Papas Wunsch, den ganzen Finanzkram wie er und dann will man plötzlich Geisteswissenschaften studieren, Psychologie? Da ist gar nicht genug Bildung dahinter! Nicht abwertend gemeint, das zeigt doch nur, dass man sich selbst analysieren möchte, herausfinden, was einem fehlt. Nur, dass man dann dahinter kommt, dass das halbe Studium aus Statistik besteht, die man im Gymnasium lernt, wo man gar nicht war, ein Jammer. Natürlich kam der Abbruch des Studiums. Ich hasse Statistik, wirklich. Ach, und Wahrscheinlichkeitsrechnung. Das brauche ich nicht. Ich brauche wirtschaftliches Rechnen, das kann ich, denn die Lehrabschlussprüfung Bürokauffrau half, Gott sei Dank. Das heißt, ich habe beides gelernt, sie nicht. Und, nein, ich bin nicht besser, nur habe ich mein Leben mehr im Griff. Meine Psyche ist angeschlagen, ihre auch, aber sie denkt nicht darüber nach, schmeißt sich lieber Drogen ins Hirn. Vielleicht sowieso lustiger. Wahrscheinlich. Lucy, Lucy, Lucy, der hat dir sicher erzählt, dass er die Schule fertig gemacht hat, ganz bestimmt, mir wollte er auch anfangs erzählen, dass er "bald" Lehrabschlussprüfung hat. Als ich nachsah, gab es zu dem Termin, den er angab, gar keine Prüfungen. Ja, ich überprüfe stets, denn ich glaube Alkoholikern gar nichts. Einmal saß er mir gegenüber, übersät mit Knutschflecken und erzählte, da hätte er sich weh getan. Wow, so dreist lügen, das war irre. Wahrscheinlich glaubst du ihm alles, blind vor Liebe, gute Frau. Dabei war er von der ersten Sekunde eurer Beziehung auf Geliebtensuche, du große Liebe, du! Zu mir war er ehrlicher, mich schätzte er zumindest, was Gefühle anging, er sagte, er könne mich nicht lieben, kleines Afferl, wenigstens was, ehrlich wahr. Mir band er keinen Bären auf, aber, da war er nur alkoholkrank, noch nicht synthetikaffin. Das Gehirn funktionierte noch.
Ich sag dir, Lucylein, dir geht es nicht gut, mir ging es auch nicht gut, sonst bräuchte man sowas nicht. Du gibst nur oberflächliches Zeug als Hobbies an, das Lesen ist nicht dabei, vielleicht solltest du mehr über dich nachdenken, statt Populistendreck darstellen. Endorphinjunkie. Du bist fürchterlich unsympathisch, das sage ich dir im Ernst. Tust auf lieblich, jeder findet dich nett, er ist auch nett, aber beide seid ihr kaputt und ja, ich war das auch, durch ihn, nein, ich war schon kaputt, aber, ich bemerkte es noch rechtzeitig und beendete die Sache. Seit zwei Jahren arbeite ich an meiner Psyche, aber die Kränkungen sitzen tief. Du wirst sehen, dir wird es genauso gehen. Weißt du, was nämlich ist? Der Typ macht jeden krank, weil er sich selbst nicht mag. Ich sagte, es wäre doch schön, wenn er an sich arbeiten würde, aber, sagte ich A, machte er absichtlich B, weil er mir etwas zu Fleiß tun wollte, aber er kapierte nicht, dass er MIR nichts Böses tut, sondern nur SICH SELBST. Aber, du, ernsthaft, hast ihn nicht weiter gebracht, nein, noch tiefer hineingezogen in die Sucht, deshalb warst du so unbezahlbar, du spiegelst nur ihn selbst, zwei kaputte Seelen. Du hast ihn so genommen wie er ist und bist mit deinem Egoismus "ich will haben" über ihn drübergefahren, nur, damit du nicht verlierst. Daher bist du schwer unsympathisch, denn Liebe bedeutet Wachstum, nicht Rückschritt. Das kapierst du nicht und er auch nicht und daher scheitert ihr dauernd. Das ist die Antwort auf seine Frage, was los sei, warum er immer alles kaputt macht. Genau das. Egal, Lucy, du wirst daraufkommen, wenn du älter bist. Ich habe auch lange gebraucht, um das zu verstehen.

"Gehen wir weiter?" - "Ja. Hier gibt es nichts mehr zum Sehen." Gar nichts.

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de