Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.), Spielkind84 (07.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 564 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.168 Mitglieder und 445.985 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.05.2021:
Essay
Eine über die Tagesaktualität hinausgehende, relativ freie Aufsatzform auf hohem, fast literarischem Niveau.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Über den aristotelischen Sinnsucher und blinde Hühner, die auch mal ein Korn finden von Bluebird (10.05.21)
Recht lang:  Transzendentale Eschatologie von Terminator (7896 Worte)
Wenig kommentiert:  Voltaires lebenslanger Zwiespalt von Bluebird (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zitate und Aphorismen unter der Lupe von solxxx (nur 26 Aufrufe)
alle Essays
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Fesseln der Lust
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier sind alle willkommen!" (Sanchina)

Das Alter

Erzählung zum Thema Abrechnung


von Mondscheinsonate

Nun, es ist doch noch Neuland, Schminktutorials für reifere Haut ansehen, sich einlesen, was es alles an Anti-Aging Cremes gibt, doch fand ich jetzt das wahre Highlight für mich, nämlich Dr. GRANDEL - Kosmetik, teuer, was sonst. Ich habe den Eindruck, dass man pro Lebensjahr ein bis zwei Euro bezahlen muss, dies multipliziert. Nun, eine Tagescreme um 50 Euro, bis dato reichte mir eine Nivea um vier Euro, die Zeit ist jetzt vorbei.
Nun, die Krise holte auch mich ein, so kaufte ich mir eine neue Jeansjacke, die, laut Modesendung doch fünf Jahre jünger macht und eine Lederjacke, neue Dr.Martens Stiefel, einen Schottenrock und ein Batman-Shirt, das ich auch mit 17 trug. Ja, ich bin noch gesegnet, das nütze ich aus. Während ich der Bundesregierung zuhöre, denke ich, dass dies alles als Hauskleidung richtig nett sein wird.
Er schrieb noch Ende des Jahres, ich sei geil, was meine Vermutung bestätigte, dass er noch nie einem Wort zugehört hatte, mich nur als Objekt betrachtete. Er sei entschuldigt, schließlich ist das sein Leben als Taugenichts. Nein, geil ist etwas Anderes, das sind junge, sich auf YouTube rekelnde Mäderln, vielleicht, wenngleich a bisserl fremdschämen ist auch dabei.
Das kleine Glück war heute teuer, so leistete ich mir einen neuen Hugo Boss Blazer, denn die Überlegung war schließlich die, dass die neue Brille doch sehr hübsch dazu passen würde und während ich den Blazer zu den anderen Boss Blazern in den Schrank hängte, schüttelte ich den Kopf. Man muss sich nur selbst auf der Schaufel haben, auf gut Deutsch, sich auch über die eigene Blödheit lustig machen können.
Midlife crisis hin oder her, mich würden keine zehn Pferde auf ein Festival bringen, das war schon als junges Mädchen so, weil, wir sind schließlich unter uns, da kann ich es ja offen zugeben, also, ich habe eine massive Dixiklophobie und hasse nichts mehr, wenn ich ungewaschen bin. Letzteres ist angezüchtet worden von den Generationen um mich. Die Mutter lief schon mit einem Taschentuch, wenn nur ein Staubkorn auf mir war. Die Oma ließ mich, aber nur bis ich ca. 10 war, dann durfte ich kein Dreckspatz mehr sein. Man sah sich schon um einen potenziellen Ehemann für mich um und ich musste in den besten Kreisen verkehren. Wenn die gewusst hätten! So erinnere ich mich noch an den Partykeller vom Xaver... lassen wir das, der Vater ein berühmter Maler oder die legendären Parties vom Philipp, der Papa, mittlerweile verstorben, ein weltberühmter Architekt. Noble Kreise! Das ich nicht lache!
Wohlstandsverwahrlosung trifft es eher, so wie er - reich gewordene Handwerker, der Urgroßvater hat sogar eine Gasse in Wien bekommen, die so heißt wie der Selige, der Lieder schrieb und er kennt seine Talente nicht einmal, hat noch nie darüber nachgedacht.
Die Omama wäre jedoch in Ohnmacht gefallen, hätte sie dem ersten und einzigen Heiratsantrag beigewohnt, alles gut eingefädelt, mit roten Rosen und allen Freunden. Ich sagte: "Sicher nicht!"
Eine eigenartige Sache war das. War kein einziges Mal intim und dann sowas - ja, so ist das mit der Liebe, verblödet komplett. Was er tat? Ich weiß, der werte Leser ist neugierig, er drehte sich um und ward nie wieder gesehen. Die Rosen riss er mir in peinlichster Hysterie aus der Hand und ging fort. Andi sagte: "Na, du bist mir eine!" Und, lud mich auf einen Glühwein ein. Ich war so oberflächlich mit 19, dass mich das Ganze kalt ließ. Nun, damals hatte ich auch andere Gedanken, wirklich, da war der Christoph und ich war eben verliebt, ganz schlimm viel. Ich war immer den Jungfrauen verfallen. Alle waren sie das, bis auf den, der mich 16 Jahre hielt, der war auch ein Zwilling wie ich. Ging auch ganz gut.
Aber, es änderte sich alles, vom Ich zum Du. Heute tut mir meine schroffe Reaktion sehr leid. Behutsamkeit war allerdings nie meine Stärke.
Gut, mein angestrebtes Ziel, die Staatsanwaltschaft, benötigt wenig Liebenswürdigkeit. Oh ja, das bin ich schon, denke ich, außer man ist grausam zu mir, dann bekommt man es mit barer Münze zurück. Wo waren wir stehengeblieben? Ach ja, bei den Anti-Aging Dingen. Teuer, teuer. Eine Creme versprach, ich zitiere "Entknitterung in nur 10 Tagen", ich probierte das aus. Es machte nur Falten, die ich gar noch nicht gehabt hätte. Ich nenne die Marke nicht, sonst bin ich die Böse, aber Finger weg von roten Verpackungen aus dem Discounter. Rot! Ich sage es nur leise.
Aber, die Dr. GRANDEL Creme um 50 Euro ist schon das Geld wert, das möchte ich betonen. Nützt allerdings alles nichts, wenn man ein böses altes Weib ist mit dunklen Gedanken. Und, wenn ich etwas nicht verzeihen werde, dann den Diebstahl meiner Leichtigkeit. Niemals. Ich glaube, ich habe mit dem Typen alles aus der Jugend zurückbekommen, denn er hat sich seit 1993 nicht mehr weiterentwickelt, ich schon. Ich höre noch "Oh, Baby I love your way..." im Ohr, aber nur noch leise. So, wie es sich gehört, nämlich die Vergangenheit als vergangen ansehend, an sie denken, aber nicht mehr leben.

 
 

Kommentare zu diesem Text


DanceWith1Life
Kommentar von DanceWith1Life (01.03.2021)
Muss ich jetzt einen ... wieso heißt das eigentlich politisch korrekt, das ist doch die irreführendste Bezeichnung, die man sich ausdenken kann, also so einen Kommentar, schreiben, der dem was diese Bezeichnung sagen will, gerecht wird.
Warum ich das überhaupt erwähne, nun ja, als männlicher Humanoider erzogener, wird von mir z.B. keine faltenfreie Erscheinung im Alter erwartet. Es gab sogar mal das Gerücht, Männer wirkten im Alter interessanter. Wohl weil sie nicht mehr so angeben können, eine andere Begründung fiele mir jetzt schwer zu finden, oder vielleicht doch, eine gäbe es noch, dass nach 40/50/60 Jahren unter dem wirklich einzigartigen Farbton der Atmosphäre unseres Planeten, der ein oder andere Blödsinn vielleicht nicht mehr ganz so wichtig von ihnen genommen wird, wäre ja nicht völlig unmöglich, also wenn ich ganz ehrlich bin, was ich natürlich vermeide, da ich ja einen öffentlichen Kommentar zu einem Text über "hautnahe" Odyseen kommentiere.

Kommentar geändert am 02.03.2021 um 01:12 Uhr
diesen Kommentar melden
Mondscheinsonate meinte dazu am 02.03.2021:
Vermögest du mir dein Kommentar zu erklären ? Ganz verstehe ich es nicht. Darf ich offen sein? Das, mit der faltenfreien Erscheinung nervt zutiefst, möchte ich bemerken.
diese Antwort melden
DanceWith1Life antwortete darauf am 02.03.2021:
Warum ich den Begriff "politisch korrekt" hinterfrage
oder die durch und durch anerzogene Sensibilität für ein "perfektes" äusseres Erscheinungsbild? und warum diese beiden Faktoren in einen Kommentar zu diesem Text überhaupt ....
Was soll ich dir zuerst "erklären" ?
Das mit der faltenfreien Erscheinung, z.B. ich war mal in Indien und habe dort wunderschöne Menschen gesehen, arme Menschen, runzelige lachende Gesichter, die mir ein Leben jenseits der europäischen Standards in Sekunden ans Herz legten, ohne ein Wort zu sagen.

Antwort geändert am 02.03.2021 um 13:20 Uhr
diese Antwort melden
Mondscheinsonate schrieb daraufhin am 02.03.2021:
Die finde ich am Schönsten, jedoch als Single, als ewiger Singlr, kommt man in die Maschinerie, leider.
diese Antwort melden
DanceWith1Life äußerte darauf am 02.03.2021:
ja, ich weiss, was Du meinst, bin selber so eine "sich selber in fragestellende" nicht in ständige Familienstreitigkeiten eingebundene, Minderheit.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (02.03.2021)
Sehr unvermittelt taucht im dritten Absatz dieser "er" auf, der auch nicht ausreichend erläutert wird. Das stört, ansonsten gerne gelesen.
diesen Kommentar melden
Mondscheinsonate ergänzte dazu am 02.03.2021:
Danke.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de