Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.154 Mitglieder und 445.210 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.04.2021:
Ode
In dieser Lyrik mit gedankenvollem Inhalten und starkem Gefühlsausdruck werden in meist reimlosen Strophen fromme... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Germania von C.A.Baer (28.03.21)
Recht lang:  Knutschibär - Ode for Mel Dekker von RenatoDiCabriopa (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Lux Aeterna von LotharAtzert (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ode einer Lehrerschaft von C.A.Baer (nur 45 Aufrufe)
alle Oden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Weihnachten im Anderen Land
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ein gewisses Maß an Konformität aufbringen kann" (managarm)

kaffeesatz XII

Kurzgedicht zum Thema Genuß


von harzgebirgler

„obwohl ja einst herr talleyrand
von kaffee allerhand verstand
der wie die hölle heiß sein muß
und noch drei dinge mehr *
sonst brachte er ihm bloß verdruss
mag ich selbst kalten sehr
von gestern durchaus
hab' ich gern im haus!“
sprach bert zu beth und schlürfte ein -
nur sie durft' nicht von gestern sein...;-)

* Der Kaffee muss heiß wie die Hölle, schwarz wie der Teufel, rein wie ein Engel, süß wie die Liebe sein.
  (Charles-Maurice de Talleyrand)

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (02.03.2021)
Hallo Henning,
die im Kaffeesatz lesen,
finden für jedes Wesen
etwas zum Genesen
und sei es ein Schnäpschen
am Thresen.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 03.03.2021:
ein gläschen in ehren
kann niemand verwehren
denn kaffee en masse
wär' ebenfalls krass.

lg mit herzlichem dank
henning
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (02.03.2021)
Der blitzgescheite Monsieur de Talleyrand
geriet bei miesem Kaffee außer Rand und Band
für einen Mann von großem Witz und Verstand
find ich das allerdings allerhand!

LG TT
diesen Kommentar melden
harzgebirgler antwortete darauf am 03.03.2021:
der konnte metternich das wasser reichen
und setzte auch politisch einst manch zeichen.

herzliche dankesgrüße
harzgebirgler
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (02.03.2021)
PS Ein begnadeter Aphoristiker!

Kommentar geändert am 02.03.2021 um 21:17 Uhr
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 02.03.2021, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.03.2021). Textlänge: 78 Wörter; dieser Text wurde bereits 29 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 12.04.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Kaffee Talleyrand Sprache
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von harzgebirgler:
popo kaka ODER helle steppkes frau knieschmand gibt sich wirklich alle mühe klappern nachtigall erdrosseln brocken & kotzbrocken scharf auf schöne sturer winter zwielicht "coro, na wann willst du weichen..." vater & sohn ODER vorsicht ist die mutter...
Mehr zum Thema "Genuß" von harzgebirgler:
'katzenkaffee'-satz blümchenkaffee - nee! vom zigarettendreher zum pfeifenraucher so 'GRÜNKOHL MIT PINKEL' das ist ein gericht KÄSEKÖNIG dielt wer mit eis hat der jetzt im august rost die pfalz die pfalz heiß & eis weil wunderbar die sonne schien tranfunzeln dominostein & stollen - limerick er ist doch wirklich ein genuß eis - apho es war einmal ein ochsenschwanz
Was schreiben andere zum Thema "Genuß"?
Blondriesling (Bohemien) Knutsch und Knatsch. (franky) Tafelspitz (tueichler) Praktische Hedonik (Terminator) Wirtspole (Ralf_Renkking) Chez Michou oder da, wo es einfach schmeckt (eiskimo) Wein II (2020) (tueichler) Marktplatzidyll (Ralf_Renkking) Das Grillfest (BerndtB) Rezept für einen Sonettenkranz (Ralf_Renkking) und 98 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de