Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.245 Mitglieder und 450.255 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.10.2021:
Stanze
Die Stanze ist eine aus Italien stammende Gedicht Form mit acht Verszeilen und dem Reimschema abababcc. Die Kadenzen sind... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Dick Swaab: Wir sind unser Gehirn von Terminator (02.08.21)
Recht lang:  Rückkehr von Isaban (233 Worte)
Wenig kommentiert:  Kinkelitz. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Maus von Terminator (nur 121 Aufrufe)
alle Stanzen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Liebesart
von Alazán
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es Neugierde gibt" (TassoTuwas)

Kindergebet bei Regenwetter

Gebet zum Thema Familie


von klausKuckuck

Es regnet lang, und kleine Lippen beten:
Ach, lieber Gott, mir ist ja, ach, so schlecht,
Die Mami hat den Papi heut getreten,
Schon wieder alles wegen der Moneten,
Denn weil es regnet, ist ihr gar nix recht.

Ich hab die Mami extra noch gezogen
Und hab gesagt, ich müsste mal ganz schnell,
Das war vielleicht ‘n bisschen sehr gelogen,
Ich lüg sonst nicht, ich bin auch hingeflogen,
Und in mir selber wars auf einmal hell.

Ich hab geweint. Der Papi hats gesehen,
Und trotzdem ging er dann zu seinem Freund,
Ich kann das, wenn ich groß bin, auch verstehen,
Weil, wer so groß ist, muss halt manchmal gehen,
Und seine Frau sagt dann: Der Alte streunt.

Dann hat die Mami mein Kakao getrunken
Und hat gesagt: «Ihr seid mir alle schnurz.»
Ich hab dem Papi heimlich nachgewunken:
«Tschüss, Papi!» Und dann bin ich abgestunken,
Das stimmt, von wegen einem kleinen Furz.

Ach, lieber Gott, wir sind ja nette Leute,
Nur wenn es regnet, ist der Wurm im Holz,
Und darum, bitte, gilt der Tag nicht heute,
Wir sind bei uns die allerfeinsten Leute,
Und, gell, du bist auf unsereinen stolz?

pe-es: Der Papi geht bestimmt zu solchen Damen,
Mach, dass sie viel zu teuer sind, die Damen, amen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (06.03.2021)
Eine traurige Geschichte, großartig erzählt. Chapeau!

Beste Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
klausKuckuck meinte dazu am 06.03.2021:
Danke Dirk.
diese Antwort melden
Graeculus
Kommentar von Graeculus (06.03.2021)
Ein außerordentlich gelungenes, tragikomisches Gebet aus der Sicht eines Kindes. (Tragikomik gilt mir viel.)
diesen Kommentar melden
BeBa
Kommentar von BeBa (06.03.2021)
Ja, tragikomisch ist es.

Wunderbar, klauskuckuck, wie du hier die Gedanken des Kindes schilderst. Trotz der für das Kind sehr traurigen Situation nimmt man die dir eigene Komik, die du reinbringst, nicht übel. Das ist nicht so einfach, man muss das können.

Chapeau!

LG
Beba
diesen Kommentar melden
klausKuckuck antwortete darauf am 09.03.2021:
Hi Beba. omnipräsenter Kollege,
danke fürs Lob. Bin augenblicklich etwas eingeschränkt, wenn der Blick sich wieder weitet, lass ich mehr von mir hören.
Gruß Klaus
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de