Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Kiddo (29.04.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 565 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.168 Mitglieder und 445.903 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.05.2021:
Bericht
Wertungsfreie Beschreibung eines datierbaren Geschehens.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Richtigstellung 36 - Sagen und Märchen von tueichler (06.05.21)
Recht lang:  Die 1. Waldlesung in der Schweiz ist Vergangenheit, ich höre Zukunftsmeldodien von Maya_Gähler (2689 Worte)
Wenig kommentiert:  Incels und Feminismus auf Maslows Bedürfnispyramide von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich von Teichhüpfer (nur 15 Aufrufe)
alle Berichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

(un)zeitgemäß. anderswo ist schon da
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich eingeladen wurde" (SimpleSteffi)

Das Werfen

Gedicht zum Thema Worte


von BerndtB

Das Werfen kann ganz allgemein
von vielerlei Bedeutung sein.
Der Säugling wirft mit süßer  Lust
sich hungrig an die Mutterbrust.
Die Kinder werfen schon seit immer
die Spielsachen umher im Zimmer
und auch das Töpfchen um bei Nacht,
was Mutti ganz viel Freude macht.
Es wirft der Mensch so manchen Stein.
Im Glashaus soll er’s lassen sein.
Der eine wirft die Würfel viel,
der andre Kegel um als Spiel.
Randaliert er in dem Haus,
wirft der Wirt den Gast hinaus.
Es wirft den Blick der junge Mann
dem Mädchen nach, so dann und wann.
Wenn sie an ihn ihr Herz verlor,
dann wirft sie ihm das später vor.
Es wirft die Kuh, es wirft die Sau,
die Füchsin wirft in ihrem Bau.
Manch Ding wirft Schatten, manches Licht,
doch sieht man das zuweilen nicht.
Viel Falten wirft das alte Kleid
und auch die Haut, so mit der Zeit.
Kauft man am Automaten ein,
so wirft man oben Geld hinein,
und kommt ganz unten was heraus,
dann wirft der Automat es aus.
Macht die Arbeit keinen Sinn,
dann wirft man seinen Job halt hin.
Der Bomber wirft die Bomben runter,
manche Aktien wachsen munter.
Der Handel wirft Gewinne ab,
die Opfer müssen früh ins Grab.
Und ganz zum Schluss wirft Erde man
aufs Grab. Adieu. Das war es dann.

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de