Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.), Spielkind84 (07.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 564 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.168 Mitglieder und 445.986 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.05.2021:
Essay
Eine über die Tagesaktualität hinausgehende, relativ freie Aufsatzform auf hohem, fast literarischem Niveau.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Über den aristotelischen Sinnsucher und blinde Hühner, die auch mal ein Korn finden von Bluebird (10.05.21)
Recht lang:  Transzendentale Eschatologie von Terminator (7896 Worte)
Wenig kommentiert:  Lob der Stille von LotharAtzert (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zitate und Aphorismen unter der Lupe von solxxx (nur 26 Aufrufe)
alle Essays
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosa_I "angehaucht"
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil der webmaster mein papa ist." (bratmiez)

Specktraumauswärts

Alltagsgedicht zum Thema Tiere


von klausKuckuck



Als Kater hat man manchmal seine Sorgen,
Dann hat man irgendwo sich hingelegt,
Dann denkt man an ein buntgemaltes Morgen
Und möchte sich als Kreatur verborgen
An Katzen, welche Ähnliches bewegt.

Als Kater träumt man dann die schönsten Flausen
Und sieht die ganze Welt aus Speck gemacht,
Und specktraumauswärts hört man Winde brausen
Und Hunde windgejagt durch Straßen sausen
Und wegen Katermobbing vor Gericht gebracht.

Als Kater ist man manchmal Mensch, jawoll!
Mit allem Drum und Dran und Katzenjammer,
Dann hat man ganz die Katerschnauze voll,
Dann geht die Stimmung mächtig gegen Moll,
Dann sucht man einen Liegestuhl und legt sich
Hin. Träumt. Und nichts vom Kater mehr bewegt sich.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (23.03.2021)
Süüß!
Noch dazu witzig und elegant verreimt.

diesen Kommentar melden
klausKuckuck meinte dazu am 24.03.2021:
Elegant verreimt – so soll es sein.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (23.03.2021)
Hallo Klaus, mit dir möchte ich mich doch ein bisschen bewegen zu einem gemeinsamen Katerfrühstück.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
klausKuckuck antwortete darauf am 24.03.2021:
Über eine Interpretation dieses Kommentars, Ekki, denke ich noch nach.

Antwort geändert am 24.03.2021 um 00:54 Uhr
diese Antwort melden
Lluviagata
Kommentar von Lluviagata (23.03.2021)
Regenkatsen mögen keinen Speck, ansonsten aber mögen sie deine hübschen Verse, jawoll!

Liebe Grüße
Llu ♥
diesen Kommentar melden
klausKuckuck schrieb daraufhin am 24.03.2021:
Er hört auf den Namen Möppelbömm und ist ein unvergleichlicher Kater. Der gelegentlich von Speckhappen träumt (ist ihm anzusehen). Ihm zu Ehren kommen vielleicht noch ein paar Verse.

Antwort geändert am 24.03.2021 um 01:05 Uhr
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (23.03.2021)
Sicherlich erhältst du in den nächsten Tagen das Beitrittsformular der KKK (KV-Katzen-Klicke) !

LG TT
diesen Kommentar melden
klausKuckuck äußerte darauf am 24.03.2021:
Formular wurde schon abgegeben.
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (23.03.2021)
Katerstimmung hat nicht nur negative Seiten. Liest sich gut.

Beste Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
klausKuckuck ergänzte dazu am 24.03.2021:
So muss man das sehen, du hast recht, Dirk.
diese Antwort melden
Graeculus
Kommentar von Graeculus (23.03.2021)
Man merkt, daß Katzen inspirierend sind. Bewundernswert, wie sie noch im Schlaf ihre Umgebung registrieren.
diesen Kommentar melden
klausKuckuck meinte dazu am 24.03.2021:
Inspirierend, ja – inspirierende Persönlichkeiten.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de