Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.212 Mitglieder und 448.084 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 01.08.2021:
Sestine
Die Sestine besteht aus sechs Strophen mit je sechs jambischen Verszeilen. Die Besonderheiten sind die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Nachtknistern von Terminator (13.12.20)
Recht lang:  Sestinenauftrag von tigujo (292 Worte)
Wenig kommentiert:  Du von sundown (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Geschwätz von LottaManguetti (nur 268 Aufrufe)
alle Sestinen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Reisen im Elfenbeinballon
von autoralexanderschwarz
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Die Arroganz meiner Metaphysik

Beschreibung zum Thema Selbstdarstellung


von ferris

Ich kämpfe seit Jahren mit Vorurteilen. Eins der häufigsten ist die Arroganz. Ich würde behaupten alles zu wissen und mich über andere Wissenschaftler stellen.

Dazu möchte ich ein paar Worte sagen.

Ich weiß dass die meisten Wissenschaftler auf ihrem Gebiet mehr wissen und können als ich. In theoretischer Chemie kann ich mich mit meinem Grundverständnis der Gleichungen mit ein paar Doktoranden messen, da habe ich ja auch ein Fachbuch für Nicht-Theoretiker verfasst, aber an sonsten respektiere ich alle Wissenschaftler für ihre Leistungen.

In der heutigen Wissenschaft agieren alle Disziplinen getrennt voneinander. Es gibt Wissenschaftler die sich in zwei oder Gar drei Disziplinen gut auskennen und Titel erworben haben, aber alle sin irgendwo spezialisiert.

Ich habe zum Beispiel Psychologie aus Büchern und durch private Mentoren studiert, aber ich würde mich nicht mit Einem Psychologie-Absolventen vergleichen.

Das einzige was ich vorweisen kann ist dass ich mich mit allen Disziplinen der Wissenschaft so intensiv beschäftigt habe dass ich überall ein überdurchschnittliches Grundverständnis aufweisen kann, wenn auch meist ohne Abschluss.

Meine Metaphysik passt in keine Einzeldisziplin, das Grundgerüst kommt aus Mathematik und Naturwissenschaft, der Kern bewegt sich in der Psychologie und meine Metaphysik beschäftigt sich mit Fragen der Theologie und Philosophie, aber auf Basis ganz anderer Wissenschaften.

Die heutige zersplitterte Wissenschaft kann so etwas gar nicht mehr hervorbringen. Wer ernsthaft wissenschaftliche Karriere anstrebt kann sich nicht mit allen Gebieten intensiv genug beschäftigen. Wenn man Abschlüsse möchte reicht dafür eine Lebensspanne nicht aus.

Ich wollte ab einem gewissen Punkt keine Karriere mehr und habe auch keine Großartige Karriere gemacht. Es reicht immer noch um ein bißchen in der Forschung mit zu arbeiten aber mehr nicht.

Ich bin meinem Gefühl gefolgt und das hat dazu geführt dass ich Antworten auf die Fragen meiner Kindheit gefunden habe und diese Fragen lassen sich nur mit allen Wissenschaften zusammen beantworten.

Was ich habe qualifiziert mich nicht für einen Bestimmten Beruf, aber ich habe genug studiert, auf allen Gebieten, um diese Fragen qualifiziert zu beantworten.

 
 

Kommentare zu diesem Text


LotharAtzert
Kommentar von LotharAtzert (30.03.2021)
Ach, mein Lieber, da bist du weiß euer Gott nicht allein. Du kennst vielleicht vom Hörensagen das Mandala der fünf Meditationsbuddhas. Alle fünf stehen für eine Weisheit – und ebenso stehen fünf oder sogar sechs sogenannte Geistesgifte den Weisheiten entgegen. Es sind diese Gifte: Stolz, der in die Götterwelt führt; Eifersucht bringt zu den Titanen, dualistische Auffassung in die Menschenwelt, Unwissenheit (Nichtverstehen) in die der Tiere, Unzufriedenheit in die Hungergeisterwelt und Hass zuletzt in Höllenzustände. Und alle diese tragen wir in uns und je nach dem, was einer in Wort und Tat in der Summe favorisiert, da wird er wiedergeboren.
Das ganze nennen wir Bhavachakra, oder Lebensrad. Allein daß wir heute darin am wandern sind, zeigt bereits, daß noch Gift in uns allen ist und wir tun gut daran, es in die entsprechenden Weisheiten umzuwandeln, was aus diesem „Hamsterrad“ befreit. Wobei barmherzige Werke zu tun das mit Abstand beste Mittel ist, weißt du ja.

(Arroganz-Stolz-Götterwelt - der Buddha rät, sie zu meiden.)
diesen Kommentar melden
ferris meinte dazu am 30.03.2021:
Das kannte ich noch gar nicht, da steckt eine Menge Weisheit drin.
diese Antwort melden

ferris
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 30.03.2021. Textlänge: 327 Wörter; dieser Text wurde bereits 85 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 01.08.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
quantitative Metaphysik
Mehr über ferris
Mehr von ferris
Mail an ferris
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Was schreiben andere zum Thema "Selbstdarstellung"?
Romantik 2.3 (Xenia) "Natürlich" & "echt" (Matthias_B) Warum der Gutmensch so gut ist (Terminator) SELBSTverbuchung (Shagreen) Kein schöner Land? (eiskimo) Nein, ich nicht (eiskimo) Knauser sucht Frau (eiskimo) Marotte (niemand) Reiner Tisch (DanceWith1Life) Der Große Masturbator (klaatu) und 68 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de